Tag / Frühstück

Bread, Brunch and Breakfast Sonntagssüß

Fruchtiger Erdbeer-French-Toast-Auflauf

Werbung

Wenn mich einer fragen würde, was meine Lieblingsmahlzeit ist, dann würde ich ganz klar und wie aus der Pistole geschossen antworten: das Frühstück. Allerdings mit einer Einschränkung: es ist dann meine Lieblingsmahlzeit, wenn ich ganz viel Zeit habe, wenn es viele verschiedene Sachen zum Naschen gibt und wenn ich nicht alles selbst machen muss 🙂  

Also beispielsweise so ein ausgiebiges Hotelfrühstück ist Bombe, wo es am frühen Morgen schon wundervoll durchgezogenes Bircher Müsli gibt, wo frisch geschnippeltes Obst und gut gekühlte Smoothies bereit stehen, wo fluffig gerührtes Rührei auf mich wartet und natürlich knusprige Brötchen und saftiges Vollkornbrot. Hhmmmmmm….. So mag ich es!

Was ich allerdings auch sehr mag, ist mein French-Toast-Auflauf, den kann ich nämlich am Abend zuvor vorbereiten, muss ihn morgens nur in den Ofen schieben und habe ein knappes Stündchen später ein großartiges Frühstück!

Clean Baking / Low Carb Rezepte Süßes Kleingebäck

Gesunde Himbeermuffins mit Knusperstreuseln

Jetzt habe ich so großartig herumgetönt, dass meine Himbeer-Cheesecake-Tarte das letzte Sommerrezept für dieses Jahr auf dem Blog sei und jetzt gibt es nochmals Himbeer-Muffins, uiuiui…. Tja, so ist das eben, wenn man zu viele Himbeeren einkauft und die übrig gebliebenen dann noch in irgendeiner Form “verbraten” muss. Allerdings ist dieses Rezept für meine gesunden, zuckerfreien Muffins alljahrestauglich, man kann das nämlich durchaus auch mit gefrorenen Himbeeren oder – falls Ihr sie lieber mögt – mit anderen Beeren machen. 

Bread, Brunch and Breakfast Clean Baking / Low Carb Rezepte

Vollkornküchlein mit Haferflocken
ohne Zucker

Dass ich bei Koch- und Backbüchern sehr wählerisch bin, das wisst Ihr hier mittlerweile. Der Markt ist riesig und bringt wirklich eine Vielzahl an unterschiedlichsten Werken hervor, die in meinen Augen allerdings nicht immer ein “Must-Have” sind. Heute möchte ich Euch aber ein Buch vorstellen, von dem ich richtig begeistert bin und das ich sehr liebe, seit ich es habe. Dafür gibt es viele Gründe, die ich Euch im Folgenden erläutern werde…

 

Bread, Brunch and Breakfast Süßes Hauptgericht

Blaubeer Dutch Baby

Hier im Hause Zimtkeks und Apfeltarte sind Ferien. Ich sollte vielleicht grundsätzlich vorweg schicken, dass ich Ferien liebe. Die Zeit, wenn ich nicht morgens schon gleich aus dem Bett hüpfen muss, pausenlos Taxi Mama bin und ständig irgendwelche Schulbücher suchen oder Hefte kaufen darf! Aber: was mir – einem sehr organisierten und strukturierten Menschen – wirklich gesteigert auf die Nerven geht, ist diese Herum-Gammelei, man kriegt einfach nix geregelt! Alle Mütter unter Euch kennen sicher dieses Phänomen…

Hefegebäck Süßes für den Osterhasen

Dänische Chokoladeboller

Wer meinem Blog hier schon länger folgt, der weiß, dass ich ein riesiger Dänemark-Fan bin. Ich liebe das Land, die Leute und die Strände… finde die Städte Kopenhagen, Aarhus und Aalborg großartig, bin begeistert von jeglichem dänischen Design und wenn ich dort oben sein darf, bin ich einfach total glücklich, relaxt und sofort “zu Hause”. Wenn ich könnte, wie ich wollte, hätte ich in Lønstrup (das ist ein bezaubernder kleiner Badeort ganz hoch oben im Norden) ein kleines Galerie-Café… würde malen…. Muffins backen…. und mich ansonsten ganz der dänischen Gelassenheit hingeben. 

Bread, Brunch and Breakfast Hefegebäck Süßes für den Osterhasen

Blaubeer-Heferollen mit Frischkäse-Frosting

Werbung

Warum bin ich so fröhlich…. so fröhlich… so fröhlich… so fröhlich war ich nie…. hachz! Erinnert Ihr Euch an das Liedchen von Alfred Judokus Kwak, der kleinen Ente? Ich trällerte es am vergangenen Dienstag den ganzen Tag vor mich hin, weil ich nämlich wirklich soooooo fröhlich war (glücklicherweise war mein Herzblatt nicht zu Hause, er behauptet nämlich immer, ich könne nicht singen 🙁 ).

Aus dem Obstgarten Kuchen

Apfel-Pfannenkuchen

Supergau für einen Blogger? Kann ich Euch was von erzählen: man hat ein ganz wunderbares Rezept für einen Apfel-Pfannenkuchen…. man backt, man arrangiert und fotografiert total enthusiastisch, weil man ein neues Objektiv hat, man sichtet die Fotos, befindet sie für gut und will den Beitrag schreiben und dann: bääääääm………………………..  man kommt nicht in den eigenen Blog, um den Post zu schreiben! 

Bread, Brunch and Breakfast In der Weihnachtsbäckerei

Schokoladen-Babka mit Streuseln

Heute gibt es ein Geheimnis für Euch hier, aber pssssst! Keinem weitersagen! Ich darf in wenigen Wochen nach New York fliegen… Yeah!!! Ist das nicht ein Hammer? Ach, ich tanze durch die Küche, swinge dabei “New York, New York” und kann Euch gar nicht sagen, wie seeeeehr ich mich darauf freue! Kann es kaum erwarten, über die 5th Avenue zu schlendern, durch das Guggenheim-Museum zu bummeln, im Central-Park Schlittschuh zu laufen und meinen allerliebsten Lieblings-Tannenbaum vor dem Rockefeller-Center zu bestaunen.