All Time Classics Bake Together Süßes für den Osterhasen

Rezept für den perfekten fluffigen Hefezopf

Heute gibt es wieder – nach der wunderbaren veganen Woche – ein ganz normales „Bake Together – die Backüberraschung“ von Marc aka Bake to the roots und mir. Das heutige Thema sind „Kartoffeln“. Da ich Euch jetzt nicht wirklich das Rezept für Bratkartoffeln oder Pommes hier liefern wollte, sollte es zunächst eigentlich ein sehr leckeres Kartoffelbrot werden…. allerdings ist mir dann aufgefallen, dass wir ja in Kürze Ostern haben und da fand ich es dann passender, Euch das Rezept für den perfekten fluffigen Hefezopf zu liefern!

 

Und ja, dieser Hefezopf ist tatsächlich mit Kartoffeln gemacht! Ob Ihr es glaubt, oder nicht, aber der ist dadurch wirklich an Fluffigkeit und Saftigkeit nicht zu überbieten, sogar am zweiten Tag immer noch schön locker und prima zu futtern, was man nicht immer bei Hefegebäck sagen kann! Also, Ihr Lieben, nix wie ran an den Backofen und dieses oberleckere und -lockere Teilchen ausprobieren! 

Unser „Bake Together“ kann inzwischen ein Jeder, oder? Einmal im Monat backen Marc und ich gemeinsam zu einem Thema, das wir uns vorher überlegt haben. Jeder allerdings für sich in seiner Küche und die liegen mal locker 500 km auseinander. Mit dem Ergebnis überraschen wir uns dann gegenseitig und auch Euch! Wie das Ganze mal ursprünglich entstanden ist, könnt Ihr gerne hier nachlesen.

Rezept für den perfekten fluffigen Hefezopf - einfach und gelingsicheres Rezept

 

Rezept für den perfekten fluffigen Hefezopf

 

250 g Kartoffeln (ich nehme gerne mehligkochende) 

200 ml Milch

½ Würfel Hefe

500 g Weizenmehl

100 g Zucker

1 EL Vanille-Extrakt

1 TL Abrieb einer Bio-Zitrone (nach Belieben)

100 g Butter, weiche

2 EL Sahne

1 Eigelb

Hagelzucker zum Bestreuen

 

 

 

 

Rezept für den perfekten fluffigen Hefezopf - der Klassische Hefezopf ganz einfach!

 

Die Kartoffeln kochen, bis sie weich sind, das macht man am besten am Vortag.
Mehl, Zucker, Salz, Zitronenabrieb und Vanille in eine Schüssel geben und verrühren. Milch gut handwarm erwärmen und die Hefe hineinrühren.

Die Kartoffeln schälen und durch die Kartoffelpresse geben. Kartoffeln, Hefemischung und sehr weiche Butter zu dem Mehl geben und mit der Küchenmaschine für ca. 5  Minuten kneten, sobald der Teig sich vom Rand löst, ist er fertig geknetet und darf  eine Stunde abgedeckt gehen.

Den Teig nochmals kurz kneten, in drei Teile formen, diese zu Strängen formen und einen Zopf daraus flechten. Abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und den Zopf damit bestreichen. Nach Belieben mit Hagelzucker bestreuen und 35 – 40 Minuten goldbraun backen. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen. 

 

Rezept für den perfekten fluffigen Hefezopf - lecker und einfach selber backen

 

 

Rezept für den perfekten fluffigen Hefezopf

Drucken

Rezept für den perfekten fluffigen Hefezopf

Einfaches und gelingsicheres Rezept für einen fluffigen und saftigen Hefezopf zum selber backen – zu Ostern, zum Brunch, zum Frühstück

  • Author: Andrea
  • Zubereitungs-Zeit: 30 + Gehzeit
  • Cook Time: 30 - 40
  • Gesamtzeit: 53 minute
  • Category: Frühstück und Brunch
  • Method: backen
  • Cuisine: Deutsch
Scale

Zutaten

250 g Kartoffeln (ich nehme gerne mehligkochende)

200 ml Milch

½ Würfel Hefe

500 g Weizenmehl

100 g Zucker

1 EL Vanille-Extrakt

1 TL Abrieb einer Bio-Zitrone (nach Belieben)

100 g Butter, weiche

2 EL Sahne

1 Eigelb

Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Die Kartoffeln kochen, bis sie weich sind, das macht man am besten am Vortag.
Mehl, Zucker, Salz, Zitronenabrieb und Vanille in eine Schüssel geben und verrühren. Milch gut handwarm erwärmen und die Hefe hineinrühren.

Die Kartoffeln schälen und durch die Kartoffelpresse geben. Kartoffeln, Hefemischung und sehr weiche Butter zu dem Mehl geben und mit der Küchenmaschine für ca. 5  Minuten kneten, sobald der Teig sich vom Rand löst, ist er fertig geknetet und darf  eine Stunde abgedeckt gehen.

Den Teig nochmals kurz kneten, in drei Teile formen, diese zu Strängen formen und einen Zopf daraus flechten. Abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und den Zopf damit bestreichen. Nach Belieben mit Hagelzucker bestreuen und 35 – 40 Minuten goldbraun backen. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen. 

Keywords: Hefezopf, klassisch, einfach, gelingsicher, mit Kartoffeln, locker, Ostern, Brunch, Frühstück,

Pin it!

Ganz einfaches Rezept für den perfekten Hefezopf mit Gelinggarantie. Saftig, fluffig, locker und sehr lecker. Perfekt für Ostern, Brunch oder Frühstück!

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (6)

  • Liebe Andrea, der klingt ja sehr gut! Leider habe ich keine Hefe bekommen können. Wie lange das so bleibt? Ich muss ab und zu stichprobenartig schauen. Da ich z.Zt. nur 1x in der Woche einkaufen gehe, mal sehen. Auf jeden Fall ein schönes Rezept, das nach dem Backen ruft! Einen schönen Sonntag wünscht Christine

    Antworten
    • Ich drück‘ Dir die Daumen und bleibt bitte gesund!
      Liebe Grüße an Dich
      Andrea

      Antworten
  • Hallo Andrea,
    Frohe Ostern und vielen Dank für das tolle Rezept!
    Der Teig war super einfach zu machen und hatte, wie ich es von Deinen Rezepten gewohnt bin, eine schöne Konsistenz. Der Zopf ist nun im Ofen und wird Teil des morgigen Osterfrühstücks. Ich bin gespannt, wie sich die Kartoffeln auswirken.
    Liebe Grüße
    Sylvie

    Antworten
    • na dann hoffe ich mal, dass er Euch schmeckt!
      Danke für Dein nettes Feedback!
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Köstlich, köstlich! Trotz eher festkochender Kartoffeln, nur mit der Gabel zerdrückt, wurde der Zopf prima. Er hat allen, die probiert haben, sehr gut geschmeckt – wurde sogar „verschickt“. Frohe Ostern! Liebe Grüße, Christine

    Antworten
    • Das klingt ganz wundervoll, liebe Christine
      Ich freue mich!
      LG andrea

      Antworten

Write a comment