Bread, Brunch and Breakfast Reisen

Leckere Frühstücksbrötchen (Übernachtgare)
und Food.Blog.House 2018 in Holland

Werbung

Vor zwei Wochen war ich mit 11 anderen verrückten Foodies in Holland, genauer gesagt, in Biggekerke in der Nähe von Vlissingen. Ich bin ja ein riesig großer Zeeland-Fan und daher war ich sehr happy, als mir die Einladung von Gernekochen und Die Jungs kochen und backen in den Postkasten flatterte.

Für mich war das Wochenende bereits das zweite großartige Event, das die Vier veranstalteten, denn im Frühjahr war ich bereits beim super schönen Food.Blog.Meet.Spezial auf Schloss Saareck, den Bericht dazu findet Ihr hier. 

 

Das Haus 

Für dieses Wochenende stand uns ein sehr geräumiges Architekten-Haus von FeWo-Direkt in unmittelbarer Meernähe zur Verfügung. Es war ausgestattet mit einer riesig großen Küche und -wie sich der geneigte Leser sicher denken kann – wir hatten reichlich zum Futtern!

Solltet Ihr in absehbarer Zeit mal einen Aufenthalt in Holland mit einer größeren Gruppe planen, schaut Euch unbedingt dieses Haus an. Es hat alles, was das Herz begehrt: viele Schlafzimmer (alle mit eigenem quietschbuntem Bad), eine Sauna, Waschmaschine, Trockner, Spielraum, ein riesig großes Grundstück und in nur fünf Minuten ist man am Meer! Die Küche mit Wohnbereich ist gigantisch und vor allem ist sie perfekt ausgestattet, mich nervt nämlich nichts mehr, als das dauernde Spülen in Ferienhäusern, weil nicht genug Geschirr vorhanden ist!

 

Schlafzimmer FeWo-Direkt

 

Nach der Ankunft am Freitag Abend gab es für uns zunächst köstliche hausgemachte Würstchen von Benni und Theres mit Nudelsalat à la Mutti von mir, am nächsten Morgen dann ein leckeres Frühstück mit allem, was das Herz begehrt, unter anderem mit großartigen Crepes von Christian und Ann-Kathrin.

 

 

 

Das Menü

Nach dem Frühstück ging es dann auch schon ziemlich bald los mit den ersten Vorbereitungen zu unserem 10-Gang-Menü und von da an wurde eigentlich nur noch gemeinsam gekocht, gegessen, geschnackt und gelacht! Nach dem letzten Bissen an diesem Abend hätte ich eigentlich geschworen, nie wieder Hunger zu haben! Aber Dank einer kleinen Tanzeinlage gemeinsam mit Maja, Bibi und Sascha hielt dieser Schwur genau bis Sonntagmorgen und bis zum unfassbar leckeren Bacuk (Bacon und Sucuk)  von Dilek und Kevin sowie den Süßkartoffel-Hörnchen von Maja.

Jetzt zeige ich Euch aber erst einmal, wie unser 10-Gang Menü aussah (jetzt wo ich das Alles hier so sehe, könnte ich ja schon wieder 🙂 )

 

Pastrami-Sandwich - ZimtkeksundApfeltarte.com Möhren-Kokos-Ingwer-Süppchen - ZimtkeksundApfeltarte.com Gemischte Spanische Tapas - ZimtkeksundApfeltarte.com Gebeizter Thunfisch - ZimtkeksundApfeltarte.com Gin-Basil-Sorbet - ZimtkeksundApfelarte.com Salsiccia-Frikadellen mit Bratapfel und Petersilienpüree von ZimtkeksundApfeltarte.com

Belgische Waffeln - ZimtkeksundApfeltarte.com Käseplatte mit Feigensenf - ZimtkeksundApfeltarte.com Schokoladen-Parfait - ZimtkeksundApfeltarte.com Digestif und Speckstreifen in Schokolade - ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Was toll ist an solchen Klassenfahrten für Food-Blogger? Ganz klar: man kann kochen, backen und essen bis zum Umfallen, keine Socke interessiert es, wenn ich das drölfiztausendste Foto von irgendetwas Essbarem schieße und alle Anwesenden haben nur ein Ziel, nämlich gutes Essen! Außerdem ist es für mich immer sehr bereichernd, mich mit so vielen Gleichgesinnten auszutauschen, gemeinsam in der Küche zu stehen und sich gegenseitig Tipps zu geben. 

 

 

Und hier jetzt noch ein paar leckere Frühstücksbrötchen für Euch, ganz easy, super gut vorzubereiten und lecker! Die hatte ich im Haus zum Frühstück gemacht, leider aber zu schnell in den Ofen gepackt und sie nicht lange genug aufgehen lassen, daher habe ich das Ganze jetzt hier zu Hause nochmals gebacken und für Euch fotografiert. Falls Euch der Hauptgang gut gefällt, den ich als Menübestandteil geliefert habe: das Rezept hatte ich aus der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift “Essen und Trinken” adapiert!

 

Einfaches Rezept für Brötchen mit Übernachtgare - ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Rezept für 8 Frühstücksbrötchen mit Übernachtgare 

Zutaten für 8 Brötchen

275 ml lauwarmes Wasser

1 Tütchen Trockenhefe

250 g Weizenmehl

200 g Dinkelmehl

10 g Salz 

1 Tl Honig

1 EL weiche Butter

(Mehl zum Bearbeiten)

 

Leckere Frühstücksbrötchen - ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Mehl in eine Schüssel geben, lauwarmes Wasser, Hefe und Honig dazu geben, etwas verrühren und angehen lassen. Restliche Zutaten zufügen und mit den Knethaken des Handrührers oder der Küchenmaschine kräftig zu einem geschmeidigen Teig kneten. 

Abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen mit einer Teigkarte 8 gleichmäßig große Teilstücke abteilen, mit bemehlten Händen rund formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und in die Mitte ein Kreuz einschneiden. Für ca. 45 Minuten abgedeckt stehen lassen, dann in den vorgeheizten Ofen schieben (220 °C Ober-/Unterhitze) und für 20 – 25 Minuten goldbraun backen. 

 

 

Einfach und schnell gebackene Frühstücksbrötchen

 

Hier nochmals alle Teilnehmer auf einen Blick: 
Theres und Benni – gernekochen.de
Sascha leider ohne Torsten – diejungskochenundbacken.de
Cat und Jörg – schlemmerkatze.de und braumanufaktur-schäfer.de

Ann-Kathrin und Christian – Die Küche brennt.de
Maja und Bibi – moeyskitchen.de und  la_bibila
Dilek und Kevin –  food_sister_com bzw. onkel-kethe.de

 

Und nicht zu vergessen: Haushund Edda <3

 

Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

 

 

 

Dieser Beitrag ist als Werbung zu kennzeichnen, weil wir das Haus kostenfrei von FeWo-Direkt zur Verfügung gestellt bekommen haben. Alles weitere, (beispielsweise die Nebenkosten, die Anreise und alle Nahrungsmittel) wurde von uns getragen!

 

Write a comment