Einfaches Rezept für Pistazien-Plätzchen mit Limetten Guss
Cookies In der Weihnachtsbäckerei

Zarte Pistazien-Plätzchen mit Limetten-Guss

Ich liebe Pistazien, das habe ich Euch – vermutlich! – in über 11 Jahren hier auf dem Blog bereits verraten. Daher gibt es natürlich auch bereits einige Rezepte mit Pistazien hier: legendär beispielsweise mein Ricotta-Pistazien-Käsekuchen und auch meine Pistazien-Gugel sind echt fein. Und nun gibt es – neben meinen sehr leckeren glutenfreien Mandel-Pistazien-Monden – ein weiteres Plätzchen-Rezept mit Pistazien hier: super zarte Pistazien-Plätzchen mit Limetten-Guss.  

 

Diese Plätzchen haben im Sturm mein Herz erobert! So fein und so lecker mit der leichten Limetten-Note – einfach perfekt! Und: Sie sind wirklich fix und total unkompliziert zuzubereiten, was will man in der hektischen Vorweihnachtszeit mehr? Diese Plätzchen sind in meinen Augen übrigens “ganzjahrestauglich”! Die kann man getrost auch im April zu einem schönen Latte Macchiato geniessen! 

So, und nun ran an die Backbleche und Pistazien-Plätzchen backen!

 

Leckere Pistazien-Plätzchen mit Limetten-Guss

 

 

Zutaten zarte Pistazien-Plätzchen mit Limetten-Guss

Teig reicht für ca. 40 – 45 Plätzchen:

100 g gemahlene Pistazien 

250 g Mehl

100 g Puderzucker

1 Prise Salz

150 g kalte Butter

1 TL Vanille-Paste*

1 EL Abrieb einer Bio-Limette (ersatzweise Zitrone)

1 Ei

 

Guss:

3 EL Limettensaft

100 g Puderzucker

gehackte Pistazien

 

Pistazien-Kekse mit Limetten-Guss

 

Zubereitung zarte Pistazien-Plätzchen mit Limetten-Guss

Sollten Eure Pistazien noch nicht gemahlen sein, dann könnt Ihr sie mit Eurem Blitzhacker fein mahlen. 

Das Mehl und den Puderzucker mit einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben, die klein gewürfelte Butter und alle restlichen Zutaten zufügen. mit den Knethaken des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine zu einem homogenen Teig kneten. 

Diesen in Folie gewickelt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen. 

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dünn (ca. 6 – 8 mm) ausrollen (ich verwende dafür dieses Rollholz und das ist großartig!). Nun die Plätzchen ausstechen (bei mir mit Sternen-Ausstecher, Ihr nehmt, was Ihr mögt!).

Backofen auf 175 °C Ober- /Unterhitze vorheizen. 

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen für ca. 10 Minuten backen. So lange, bis die Spitzen gerade so eben anfangen zu bräunen!

Die Plätzchen abkühlen lassen, inzwischen aus Puderzucker und Limettensaft einen Guss rühren. Damit die Plätzchen bestreichen und mit Pistazien dekorieren. Auf einem Gitter trocknen lassen. 

Aufbewahren in einer luftdicht verschlossenen Keksdose, am besten mit Backpapier zwischen den einzelnen Lagen!

 

Tipp: Ihr könnt aus diesem wunderbaren Teig auch Doppeldecker-Kekse machen. Dafür einfach etwas dünner ausrollen und dann mit Pistaziencreme füllen (und anschließend noch den Guss darauf) …. Hammer!

 

Rezept für Pistazien-Kekse mit Limetten-Guss
Pistazien-Kekse mit Limetten-Guss

 

 

Rezept zum Drucken

Drucken

Zarte Pistazien-Plätzchen mit Limetten-Guss

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

5 from 1 review

Einfaches und fixes Rezept für zarte Pistazien-Plätzchen mit Limetten-Guss 

  • Author: Andrea

Zutaten

Scale

Teig reicht für ca. 40 – 45 Plätzchen:

100 g gemahlene Pistazien

250 g Mehl

100 g Puderzucker

1 Prise Salz

150 g kalte Butter

1 TL Vanille-Paste*

1 EL Abrieb einer Bio-Limette (ersatzweise Zitrone)

1 Ei

Guss:

3 EL Limettenguss

100 g Puderzucker

gehackte Pistazien

Zubereitung

Sollten Eure Pistazien noch nicht gemahlen sein, dann könnt Ihr sie mit Eurem Blitzhacker fein mahlen. 

Das Mehl und den Puderzucker mit einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben, die klein gewürfelte Butter und alle restlichen Zutaten zufügen. mit den Knethaken des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine zu einem homogenen Teig kneten. 

Diesen in Folie gewickelt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen. 

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dünn (ca. 6 – 8 mm) ausrollen (ich verwende dafür dieses Rollholz und das ist großartig!). Nun die Plätzchen ausstechen (bei mir mit Sternen-Ausstecher, Ihr nehmt, was Ihr mögt!).

Backofen auf 175 °C Ober- /Unterhitze vorheizen. 

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen für ca. 10 Minuten backen. So lange, bis die Spitzen gerade so eben anfangen zu bräunen!

Die Plätzchen abkühlen lassen, inzwischen aus Puderzucker und Limettensaft einen Guss rühren. Damit die Plätzchen bestreichen und mit Pistazien dekorieren. Auf einem Gitter trocknen lassen. 

Aufbewahren in einer luftdicht verschlossenen Keksdose, am besten mit Backpapier zwischen den einzelnen Lagen!

 

Notes

Tipp: Ihr könnt aus diesem wunderbaren Teig auch Doppeldecker-Kekse machen. Dafür einfach etwas dünner ausrollen und dann mit Pistaziencreme füllen (und anschließend noch den Guss darauf) …. Hammer!

 

Und? Schon ausprobiert?

Dann markiert  @zimtkeksundapfeltarte auf Instagram, benutzt den Hashtag #zimtkeksundapfeltarte und zeigt mir unbedingt das Ergebnis, ich freue mich darüber immer riesig!

 

Hat es Euch geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept gefallen hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. 

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Tipps und Anregungen von Euch sind hier immer willkommen! Hinterlasst gerne einen Kommentar, damit alle anderen Leser sehen können, welche Ideen Euch zu meinem Rezept gekommen sind.

 

 

Ich wünsch′ Euch was!

Andrea

 

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Falls Du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für Dich natürlich unverändert.

Kommentare (3)

  • Sehr lecker und megaeinfach zu machen. Vielen Dank für das Rezept
    Nur….wieviel Backpulver? In der Zutatenliste isses nicht, aber in der Zubereitung Ich hab einfach einen gestrichenen Teelöffel genommen Oder meinst du anstatt Backpulver die gemahlenen Pistazien? Die fehlen bei der Zubereitung, gehören aber logischerweise in den Teig






    Antworten
    • Oh, ich gehe nochmals lesen… Danke für Deinen Hinweis!

      Antworten
  • DAS sind ja mal tolle Rezepte. Und sehr gut beschrieben, bis ins Detail.
    Morgen werde ich die Haselnuss- und die Pistazienplätzchen backen – obwohl meine Keksdosen schin ziemlichvoll sind. Ich freue mich schon.
    Liebe Grüße
    Gitta ❤️

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star