Drucken

Zarte Pistazien-Plätzchen mit Limetten-Guss

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

5 from 1 review

Einfaches und fixes Rezept für zarte Pistazien-Plätzchen mit Limetten-Guss 

Zutaten

Teig reicht für ca. 40 – 45 Plätzchen:

100 g gemahlene Pistazien

250 g Mehl

100 g Puderzucker

1 Prise Salz

150 g kalte Butter

1 TL Vanille-Paste*

1 EL Abrieb einer Bio-Limette (ersatzweise Zitrone)

1 Ei

Guss:

3 EL Limettenguss

100 g Puderzucker

gehackte Pistazien

Zubereitung

Sollten Eure Pistazien noch nicht gemahlen sein, dann könnt Ihr sie mit Eurem Blitzhacker fein mahlen. 

Das Mehl und den Puderzucker mit einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben, die klein gewürfelte Butter und alle restlichen Zutaten zufügen. mit den Knethaken des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine zu einem homogenen Teig kneten. 

Diesen in Folie gewickelt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen. 

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dünn (ca. 6 – 8 mm) ausrollen (ich verwende dafür dieses Rollholz und das ist großartig!). Nun die Plätzchen ausstechen (bei mir mit Sternen-Ausstecher, Ihr nehmt, was Ihr mögt!).

Backofen auf 175 °C Ober- /Unterhitze vorheizen. 

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen für ca. 10 Minuten backen. So lange, bis die Spitzen gerade so eben anfangen zu bräunen!

Die Plätzchen abkühlen lassen, inzwischen aus Puderzucker und Limettensaft einen Guss rühren. Damit die Plätzchen bestreichen und mit Pistazien dekorieren. Auf einem Gitter trocknen lassen. 

Aufbewahren in einer luftdicht verschlossenen Keksdose, am besten mit Backpapier zwischen den einzelnen Lagen!

 

Notes

Tipp: Ihr könnt aus diesem wunderbaren Teig auch Doppeldecker-Kekse machen. Dafür einfach etwas dünner ausrollen und dann mit Pistaziencreme füllen (und anschließend noch den Guss darauf) …. Hammer!