All Time Classics Kuchen

Klassische Donauwelle – lecker wie von Omi

Heute habe ich schon wieder einen All-Time-Favorite für Euch: meine klassische Donauwelle – lecker wie von Omi! So langsam muss ich hier ja mal alle Rezeptklassiker auf dem Blog vereinen, nach fast acht Jahren bloggen! Vergangene Woche gab es bereits das Rezept für den Maulwurfkuchen, die Käse-Sahne-Torte habe ich schon seit längerem verbloggt, der Marmorkuchen war eines meiner ersten Rezepte hier, jetzt fehlt mir im Repertoire auf jeden Fall noch der Frankfurter Kranz und der Bienenstich… den beiden Kandidaten werde ich mich demnächst auch noch widmen! 

 

 

 

Aber heute erst einmal zum leckeren „Cheery-Boom-Event“ die Donauwelle. Zumeist ist dieses Rezept mit Schattenmorellen aus dem Glas zubereitet, aber in der Kirschenzeit kann man sie natürlich wunderbar mit frischen Sauerkirschen backen. Die Variante aus dem Glas macht diesen Kuchen definitiv zu einem Ganzjahreskuchen und es gibt unzählige Varianten der Donauwelle. Ich habe mich hier und heute aber tatsächlich für das ganz traditionelle Rezept von Omi mit einer Vanille-Buttercreme entschieden und finde den Kuchen in dieser Form super lecker. 

 

Heute zum „Cherry-Boom“ erwarten Euch irre viele und wirklich großartige Rezepte mit Kirschen… weiter unten im Beitrag verlinke ich Euch alle Kolleginnen und Kollegen und Ihr könnt Euch durch die wundervolle Rezeptvielfalt klicken! Viel Spaß dabei!

 

 

Klassische Donauwelle wie von Omi - ganz einfach und schnell

 

Zutaten für klassische Donauwelle – lecker wie von Omi

 

Kuchenteig:
250g weiche Butter
200g Zucker
1 TL Vanillepaste
5 Eier
350g Mehl 
1 Pck. Backpulver
Prise Salz
2 EL Kakao
1 EL Milch
1 Glas Schattenmorellen oder 500 g frische Sauerkirschen

Buttercreme:

500 ml Milch

1 Pck. Vanillepudding

2 EL Zucker

1 EL Vanille-Paste

250 g weiche Butter

Schokoguss:

200 g Zartbitter-Kuvertüre

1 EL Kokosfett

 

Klassische Donauwelle wie von Omi - ZimtkeksundApfeltarte.com

 

 

Zubereitung für klassische Donauwelle – lecker wie von Omi

Zunächst nach Packungsanleitung aus Milch, Puddingpulver und Zucker einen Vanillepudding zubereiten. Sofort in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie bedecken, so bekommt er keine Haut. Abkühlen lassen. 

Ein Backblech mit Backrahmen auslegen und diesen mit Backpapier auskleiden (ich backe gerne mit Backrahmen, weil der Kuchen dann schön in Form bleibt, geht natürlich auch ohne!) . Ofen auf 200° C (175 °C Umluft) vorheizen.

Kirschen entkernen oder Schattenmorellen aus dem Glas gut abtropfen lassen.

Für den Teig die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier einzeln hinzugeben und unterschlagen, Vanillepaste einrühren. Nun Mehl und Backpulver zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Die Hälfte des Teigs auf das Backblech geben und verteilen. In die andere Hälfte den Kakao und die Milch geben und unterrühren. Auf dem hellen Teig verstreichen. Die Kirschen auf dem Teig verteilen, ein wenig eindrücken. Im vorgeheizten Backofen für 30 – 40 Minuten backen (nicht zu lange, sonst wird er trocken. 

Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Inzwischen weiche Butter aufschlagen und den abgekühlten Vanillepudding Löffelweise zugeben (beide Zutaten sollten Zimmertemperatur haben!). Diese Buttercreme auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.

Kuvertüre mit dem Kokosfett schmelzen und auf der Vanille-Buttercreme verteilen. Fest werden lassen und bis zum Servieren kalt stellen.

Tipp: Zum Schneiden des Kuchens solltet Ihr Euer Messer vorher in richtig heißes Wasser tauchen und vorsichtig schneiden, so zerbricht Euch die Schokolade beim Schneiden nicht so leicht!

 

Klassische Donauwelle wie von Omi - Rezept mit Vanille-Buttercreme

 

 

 

Hier die tollen Cherry-Boom-Rezepte der Kollegen:

Nom Noms food Kirsch-Käsekuchen-Biskuitrolle mit Schokolade

Zuckerdeern Kirsch-Mohn Parfait mit weisser Schokolade

Kuechenchaotin Bruschetta mit Balsamico-Kirschen

Kochhelden Spare Ribs mit Kirsch-BBQ-Sauce

Whatinaloves gefüllte Kirschtartelettes mit weißer-Schokolade-Mohncreme

Madame Dessert Kirsch Plunder wie vom Bäcker

Jankes*Soulfood Schoko-Kirsch-Cupcakes

Bake to the roots Kirsch Streuselkuchen

Patrick Rosenthal Kirsch-Mohn Schneckenkuchen mit Marzipan

Ina Is(s)t Kirsch Dessert mit Joghurt-Mohncreme

moey’s kitchen Schneller Butterkuchen mit Kirschen und Mandeln

1x umrühren bitte aka kochtopf Kastenkuchen mit Kirschen & weisser Schokolade

Möhreneck vegane Kirsch-Streusel-Muffins

S-Küche Cheesecake mit Kirschen – No bake Cherry Dream

Louibakery Gugelhupf à la Schwarzwälder Kirsch

feiertaeglich Clafoutis aux cerises – ein einfacher himmlischer Auflauf mit Kirschen

herztopf Zitronen-Kirschkuchen mit Kirschglasur

Mrs Greenhouse Kirschkuchen mit Pudding und Mandelsplitter

Der Kuchenbäcker Cherry Pop Tarts

Life Is Full Of Goodies Schoko-Kirschkuchen mit Mascarponecreme

Die Jungs kochen und backen Schokomuffins mit Kirschen & Nuss-Nougatcreme

Tinas Tausendschön Aus Dessert mach Kuchen! Kirschmichel Tarte

Meine Küchenschlacht Mohn-Käsekuchen Schnecken mit Kirschen

 

Rezept zum Drucken: 

Drucken

Klassische Donauwelle – lecker wie von Omi

Der Klassiker schlechthin: Omis Rezept für klassische Donauwelle mit Vanille – Buttercreme und Schokoladenguss – wahlweise mit Schattenmorellen aus dem Glas oder frischen Kirschen

  • Author: Andrea
  • Zubereitungs-Zeit: 30
  • Cook Time: 30 - 40
  • Gesamtzeit: 43 minute
  • Category: Geburtstagskuchen, Kuchen,
  • Method: backen
  • Cuisine: deutsch
Scale

Zutaten

Kuchenteig:
250g weiche Butter
200g Zucker
1 TL Vanillepaste
5 Eier
350g Mehl
1 Pck. Backpulver
Prise Salz
2 EL Kakao
1 EL Milch
1 Glas Schattenmorellen oder 500 g frische Sauerkirschen

Buttercreme:

500 ml Milch

1 Pck. Vanillepudding

2 EL Zucker

1 EL Vanille-Paste

250 g weiche Butter

Schokoguss:

200 g Zartbitter-Kuvertüre

1 EL Kokosfett

Zubereitung

Zunächst nach Packungsanleitung aus Milch, Puddingpulver und Zucker einen Vanillepudding zubereiten. Sofort in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie bedecken, so bekommt er keine Haut. Abkühlen lassen. 

Ein Backblech mit Backrahmen auslegen und diesen mit Backpapier auskleiden (ich backe gerne mit Backrahmen, weil der Kuchen dann schön in Form bleibt, geht natürlich auch ohne!) . Ofen auf 200° C (175 °C Umluft) vorheizen.

Kirschen entkernen oder Schattenmorellen aus dem Glas gut abtropfen lassen.

Für den Teig die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier einzeln hinzugeben und unterschlagen, Vanillepaste einrühren. Nun Mehl und Backpulver zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Die Hälfte des Teigs auf das Backblech geben und verteilen. In die andere Hälfte den Kakao und die Milch geben und unterrühren. Auf dem hellen Teig verstreichen. Die Kirschen auf dem Teig verteilen, ein wenig eindrücken. Im vorgeheizten Backofen für 30 – 40 Minuten backen (nicht zu lange, sonst wird er trocken. 

Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Inzwischen weiche Butter aufschlagen und den abgekühlten Vanillepudding Löffelweise zugeben (beide Zutaten sollten Zimmertemperatur haben!). Diese Buttercreme auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.

Kuvertüre mit dem Kokosfett schmelzen und auf der Vanille-Buttercreme verteilen. Fest werden lassen und bis zum Servieren kalt stellen.

 

Notes

Tipp: Zum Schneiden des Kuchens solltet Ihr Euer Messer vorher in heißen Wasser tauchen und vorsichtig schneiden, so zerbricht Euch die Schokolade beim Schneiden nicht so leicht!

Keywords: Geburtstagskuchen, Blechkuchen, Donauwelle, Schneewittchenkuchen, einfach, gelingsicher, Schokolade, Buttercreme

 

Pin it!

Omas klassische Donauwelle - ganz einfaches Rezept mit Vanille-Buttercreme - Schneewittchenkuchen selber backen!
Leckeres und einfaches Rezept für eine klassische Donauwelle mit Vanille-Buttercreme

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (6)

  • deine dauerwelle sieht wunderbar aus 😀

    Antworten
  • Liebe Andrea, eine Frage: schlägt man die aufgeschlagene Butter und den Pudding dann weiter oder rührt man das nur ein, so wie unterheben? Danke und viele liebe Grüße, einen sonnigen Tag! Christine

    Antworten
    • Man schlägt das weiter… aber bitte wirklich nur löffelweise den Pudding zufügen- sonst fällt die Buttercreme zusammen!
      Ganz liebe Grüße an Dich!
      Andrea

      Antworten
  • Donauwelle ist lecker aber sie will mir immer nicht so gut gelingen. Deine sieht einfach perfekt aus! Hut ab 🙂
    Lieben Gruß,
    Ina

    Antworten
    • Ach was, Du kannst das genau so!
      Danke trotzdem 🙂
      Liebe Grüße an Dich!
      Andrea

      Antworten

Write a comment