All Time Classics Schokoladiges

Weltbester saftiger Marmorkuchen nach Omas Rezept

Ich weiß, Ihr denkt jetzt: wie langweilig… ein Marmorkuchen, das ist doch nix Besonderes… Nein, kein bisschen langweilig und etwas ganz Besonderes: mein saftiger Marmorkuchen nach Omas Rezept ist der allerbeste dieser Welt. Ich schwöre! 

Dieser Kuchen steht hier bei meinen vier Männern ganz hoch im Kurs, für meinen Kleinsten muss ich ihn zu jedem Geburtstag machen, das ist Pflichtprogramm… und das mittlerweile seit 17 Jahren 🙂

So einfache und klassische Rezepte und Kuchen sind tatsächlich immer bei allen Gästen sehr beliebt, außerdem kann man so einen Marmorkuchen auch einfach mal in die Küche stellen, Messer dazu legen und jeder schneidet sich sein Scheibchen ab, super unkompliziert! Probiert mein Exemplar an Marmorkuchen doch einfach mal aus, der ist blitzschnell zusammengerührt und wirklich super lecker. Ihr werdet bestimmt begeistert sein!

 

Einfaches Rezept für leckeren und saftigen Marmorkuchen

Saftiger Marmorkuchen 

Zutaten für eine Gugelhupfform:

300 g Mehl
1 gestr. TL Natron
1 Päckchen Backpulver
300 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
250 g weiche Butter
1 Becher (200 g) Schmand
1 gehäufter EL Kakao
1 EL Milch

Rezept für saftigen und lockeren Marmorkuchen von ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Mehl, Backpulver und Natron mischen. Zucker mit Vanillezucker und weiche Butter hellcremig aufschlagen, Eier nach und nach zufügen und unterrühren, dann Schmand zugeben und einrühren. Nun die festen Zutaten unterrühren, alles für 2 – 3 Minuten auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Hälfte des Teiges in die Kuchenform geben. Die andere Hälfte mit Kakao und Mich verrühren, auf den hellen Teig geben und anschließend mit einer Gabel durchziehen, damit die Marmorierung entsteht.
Bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) für ca. 55 – 60 Minuten backen. Da Backöfen generell etwas unterschiedlich sind, bitte Stäbchenprobe machen!

 

 

Saftiger Marmorkuchen

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (38)

  • Liebe Andrea,
    also, DAS war wirklich der beste Marmorkuchen, den ich je gebacken habe! Und das waren schon viele, immer mal anders. Danke für das Rezept! Viele liebe Grüße, Christine

    Antworten
    • Das freut mich sooooo.
      Ist der Lieblingskuchen meines Jüngsten und immer Pflichtprogramm an seinem Geburtstag!
      Alles Liebe, Andrea

      Antworten
  • Vielen Dank für dieses Rezept. Ein wahres Träumchen. Leicht, saftig, schokoladig …. heute geht‘s gleich in die zweite Backrunde.
    Schönen Wintertag für Dich, Eva

    Antworten
    • Ich freue mich total, dass Du meinen Marmorkuchen so sehr magst!
      Ich habe ihn gerade letzte Woche auch wieder zwei Mal gebacken, es ist der Lieblingskuchen meines jüngsten Sohnes und er hatte Geburtstag.
      Ganz liebe Grüße an Dich, Andrea

      Antworten
      • Liebe Andrea,

        der Kuchen hat wunderbar geschmeckt. Er war besonders saftig.
        Leider ist er nach dem Backen zusammengefallen.
        Ich werde es aber nochmal versuchen.
        Liebe Grüße

        Renate

        Antworten
        • Oh, das ist mir ja noch nie passiert und ich habe ihn echt schon tausend Mal gebacken!
          Auf ein Neues!
          Liebe Grüße

          Antworten
  • Ich glaube, mein Freund liebt mich jetzt ein bisschen mehr : “ das ist der BESTE!!! Kuchen den ich je gegessen habe“. Danke für das tolle Rezept!

    Antworten
    • Das ist ja zauberhaft!
      Freut mich wirklich sehr.
      Ganz liebe Grüße, Andra

      Antworten
  • Sieht lecker aus. Aber 300gr Zucker auf 300gr Mehl.. da zieht es mir den Magen zusammen. Kann man das nicht auch ein bissl gesünder gestalten? Zum Beispiel durch irgendwas substituieren? Wie Joghurt? Damit die konsistent gleich bleibt?

    Antworten
    • Du kannst den Zuckergehalt gerne reduzieren… das ist immer Geschmackssache… Unsere Omas haben eben noch so gebacken 🙂
      Gruß Andrea

      Antworten
  • Also unglaublich! Sowohl mein Mann als auch mein Sohn stehen gar nicht auf „trockenes Zeug“, wie die es nennen aber dieser Kuchen war der Hammer! Saftig, fluffig, geschmacklich einfach super.
    Vielen Dank für dieses Rezept!
    Marky

    Antworten
    • Ich freue mich total! Schön, wenn man Menschen vom Gegenteil überzeugen kann 🙂
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Hallo Andrea,
    Ich habe deinen Mamorkuchen jetzt schon das 3× gebacken, weil er einfach der leckerste ist den ich je gebacken habe.
    Dieses mal habe ich aber Steviazucker benutzt der Kalorien wegen und bin gespannt.
    Meine Frage ist aber, ob man das Mehl durch ein anderes ersetzen kann, da wir jemanden mit einer Glutenunverträglichkeit in der Familie haben.
    Hast du dafür einen Tip?
    Ich bin zwar gelernte Konditorin, aber das ist länger her (35 Jahre) und damals gab es die ganzen Mehlvarianten noch garnicht.
    🙂
    MfG

    Antworten
    • Hi, danke für Deine netten Worte!
      Für den Marmorkuchen kannst Du von Rewe das glutenfreie Mehl kaufen, das sollte super gut funktionieren!
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Mega!!!!!!!! Kuchen, der ist sooooo locker, sogar mein Mann war begeistert, die grosse Tochter sowieso, also den mach ich bestimmt noch öfter……..
    Vielen Dank fürs Rezept

    Antworten
    • Das freut mich riesig, liebe Ursula!
      Auch hier wird der immer und immer wieder genau so gebacken!
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea,

    der sieht wirklich fantastisch aus:):)
    Ich hätte nur 2 Fragen: ist das wirklich nur 1 EL Backkakao, was ca 5-10g entspricht und meinst Du ich könnte ggfs den Schmand ersetzten durch z.B NaturJoghurt ? Vielen Dank vorab.
    Sophie

    Antworten
    • Liebe Sophie,
      mein EL ist ein ordentlich gehäufter EL… Du kannst gerne mehr nehmen 🙂
      natürlich kannst Du den Schmand durch cremigen Natur-Joghurt ersetzen… sollte, gut klappen.
      LG Andrea

      Antworten
  • Dieser Kuchen braucht keine Worte, der ist einfach nur WOW!!!! Wir lieben ihn!

    Antworten
  • Kann ich diesen Kuchen auch ein paar Tage im voraus backen ,wird er dann noch saftiger ? Viele Grüße

    Antworten
    • Er bleibt super saftig und durchgezogen schmeckt er natürlich auch nochmals besser…

      Antworten
  • Liebe Andrea,
    das Rezept klingt fantastisch, ich werde es direkt ausprobieren. Mich stört immer an Marmorkuchen, wenn sie zu trocken sind, aber das scheint hierbei ja zum Glück kein Problem zu sein.
    Ich hab leider keine Gugelhupf-Form da. Stattdessen würde ich eine Springform oder Kastenform nehmen…. Hast du damit zufällig Erfahrungen gemacht bzgl. Backzeit?
    LG
    Didi

    Antworten
    • Nein leider gar nicht…
      Ich würde wahrscheinlich die Springform wählen und dann bereits nach 45 Minuten mal eine Stäbchenprobe machen… Da musst Du Dich dann rantasten.
      LG Andrea

      Antworten
      • Hat super funktioniert, auch mit Springform.
        Der Kuchen ist SOO GUT! Alle waren ganz begeistert. Vielen Dank für das tolle Rezept.
        Ich kann gut verstehen, dass es den regelmäßig bei euch Zuhause gibt – bei uns wird es den jetzt definitiv auch öfter geben.
        LG

        Antworten
        • Das klingt toll Dilara!
          Freut mich sehr… liebe Grüße

          Antworten
          • Der Kuchen ist geschmacklich super, allerdings ist er mir beim Backen an einer Stelle über die Gugelhupfform gequollen und sah danach sehr unförmig aus. Ich weiß nicht, ob die Form zu klein war oder man die Backpulvermenge reduzieren sollte.
            Trotzdem danke für das Rezept, ich backe deine Rezepte super gerne nach und bisher haben alle prima funktioniert 🙂
            Liebe Grüße
            Daniela

          • Mir noch nie passiert… vielleicht war Deine Form ein wenig zu klein…
            Ich backe ihn ganz oft nur mit Natron, das reicht völlig zum Aufgehen.
            Probiers mal aus!
            LG Andrea

  • Hallo, kann ich diesen marmorkuchen auch in einer springform 26 -28er backen?

    Antworten
    • Das sollte gehen, er wird dann nur sicher ziemlich flach werden… probiers einfach aus!
      LG Andrea

      Antworten
      • Liebe Andrea,
        das ist tatsächlich der allerbeste Marmorkuchen überhaupt.
        Die Zuckermenge hat mich etwas geschockt… aber da es ja von der Oma ist….
        Ich habe ihn mit 100g Zucker gemacht und ansonsten nichts verändert und er ist wunderbar geworden.
        Liebe Grüße und einen guten Rutsch.

        Antworten
        • Genau, Omas nahmen immer ein wenig mehr… Ich mache meistens auch etwas weniger Zucker hinzu
          Freut mich, dass er Dir geschmeckt hat!
          Liebe Grüße und guten Rutsch!
          Andrea

          Antworten
  • Das Rezept ist ein Traum,gelesen,gebacken und gleich probiert.Ich kann nur sagen das ist der beste Marmorkuchen den ich je gebacken und gegessen habe.Fluffig und dabei so saftig.

    Antworten
  • Das hört sich extrem lecker an1 Werde dann gleich mal alles besorgen und für morgen backen! Machst Du da immer noch Schokoguss drüber oder auch nur Puderzucker?

    Ich werde im „nächsten Jahr“ berichten, wie der Kuchen ankam!

    Danke für Deine tollen Rezept!

    Antworten
    • ich mag ihn am liebsten mit Puderzucker, aber auch Schokoguss ist lecker… das ist Geschmackssache
      Liebe Grüße und guten Rutsch
      Andrea

      Antworten
  • Hallo Andrea!
    Habe das Rezept durch Zufall endeckt und nun mache ich es zum 2 mal.
    Ich bin ein großer Fan von Marmorkuchen und habe auch schon viele Rezepte ausprobiert, aber das ist der absolute Hammer.
    Meine Familie ist total begeistert davon und ich muss ihn vor meinem Mann verstecken damit ich auch noch was davon bekomme.
    Vielen Dank für das tolle Rezept

    Antworten
    • Was ein Kompliment! Tausend Dank, ich freue mich <3
      Liebe Grüße - auch an Deinen Mann
      Andrea

      Antworten

Write a comment