All Time Classics Dessert

Cremiger Apfel Tiramisu ohne Ei

Mit Tiramisu ist es wie mit Äpfeln, oder? Ich kenne eigentlich keinen Menschen, der dieses leckere und cremige Dessert nicht mag! Wie schön, dass man diese Liebe für zwei Dinge vereinen kann und daraus dann ein vorzüglicher Apfel Tiramisu ohne Ei entsteht, der nicht nur schön cremig sondern auch noch besonders fruchtig ist! Mir gefällt diese Kombination ausgesprochen gut, denn er ist dadurch auch nicht so mächtig.  

 

 

Eigentlich hatte ich dieses wundervolle Dessert-Rezept für mein Buch „Köstlich backen mit Äpfeln“ * vorgesehen, aber dort ist es dann ein Tiramisu im Glas geworden. Daher kann ich Euch heute hier diesen famosen Nachtisch hier kredenzen! Der Apfel Tiramisu ist nicht nur unglaublich lecker, er lässt sich großartig vorbereiten und die Menge reicht gut für 8 – 10 Personen. Daher ist er natürlich ganz perfekt für eine größere Runde oder auch als Dessert für Weihnachten sehr entspannt!

Übrigens: dieses Rezept funktioniert auch sehr gut mit Birnen, solltet Ihr die lieber mögen!

 

Apfel Tiramisu ohne Ei - lecker, einfach und gut vorzubereiten - ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Apfel Tiramisu ohne Ei (8 – 10 Portionen) 

Apfelmasse:

500 g Äpfel

3 EL brauner Zucker (oder mehr nach Belieben, wenn die Äpfel sehr sauer sein sollten)
200 ml Apfelsaft
50 ml Calvados (kann man durch Apfelsaft ersetzen, wenn Kinder mitessen, verkocht aber auch!)
2 Zimtstangen

500 g Schlagsahne

250 g Mascarpone

60 g Puderzucker

1 TL Vanille-Extrakt

200 ml Espresso kalt

3 EL Amaretto (den gibt es auch alkoholfrei zu kaufen)

250 g Löffelbiskuits

Kakao

 

 

 

Cremiger Apfel Tiramisu ohne Ei

 

 

Äpfel schälen, achteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit Saft, Zucker, Calvados und Zimt in einen kleinen Topf geben, erhitzen und kurz aufkochen lassen, wenn die Äpfel weich werden, abschalten und auskühlen lassen. (Das kann man gut auch einen Tag zuvor machen!)

Sahne steif schlagen, Mascarpone mit gesiebtem Puderzucker und Vanille cremig rühren, Sahne unterziehen und kalt stellen. 

Kaffee mit Amaretto in einem tiefen Teller mischen und die Hälfte der Löffelbiskuits ganz kurz hineintauchen. Dann nebeneinander in die Form legen. Die Hälfte der Creme darauf verteilen, dann die kalte Apfelmasse darauf verstreichen. Übrige Löffelbiskuits ebenfalls in die Kaffeemischung tunken, darauf auslegen und den Rest der Creme entweder darauf spritzen oder in wellen darauf verteilen. 

Tiramisu für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren dick mit Kakao bestreuen.

 

Falls Ihr noch mehr leckere Desserts sucht, dann schaut doch mal bei meinem Herbstcrumble mit Walnüssen oder bei meinem Schwarzwälder Kirsch-Dessert im Glas vorbei!

 

 

 

 

Drucken

Fruchtiger Apfel Tiramisu ohne Ei – gelingsicheres und einfaches Rezept

  • Zubereitungs-Zeit: 30
  • Gesamtzeit: 30
Scale

Zutaten

  • 500g Äpfel
  • 3 EL brauner Zucker (oder mehr nach Belieben, wenn die Äpfel sehr sauer sein sollten)
  • 200 ml Apfelsaft
  • 50 ml Calvados (kann man durch Apfelsaft ersetzen, wenn Kinder mitessen, verkocht aber auch!)
  • 2 Zimtstangen
  • 500 g Schlagsahne
  • 250 g Mascarpone
  • 60 g Puderzucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 200 ml Espresso kalt
  • 3 EL Amaretto (den gibt es auch alkoholfrei zu kaufen)
  • 250 g Löffelbiskuits
  • Kakao

Zubereitung

  1. Äpfel schälen, achteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit Saft, Zucker, Calvados und Zimt in einen kleinen Topf geben, erhitzen und kurz aufkochen lassen, wenn die Äpfel weich werden, abschalten und auskühlen lassen. (Das kann man gut auch einen Tag zuvor machen!)
  2. Sahne steif schlagen, Mascarpone mit gesiebtem Puderzucker und Vanille cremig rühren, Sahne unterziehen und kalt stellen.
  3. Kaffee mit Amaretto in einem tiefen Teller mischen und die Hälfte der Löffelbiskuits ganz kurz hineintauchen. Dann nebeneinander in die Form legen. Die Hälfte der Creme darauf verteilen, dann die kalte Apfelmasse darauf verstreichen. Übrige Löffelbiskuits ebenfalls in die Kaffeemischung tunken, darauf auslegen und den Rest der Creme entweder darauf spritzen oder in wellen darauf verteilen.
  4. Tiramisu für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren dick mit Kakao bestreuen.

Nährwerte

  • Serving Size: 10

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

 

*Affiliate Link 

Write a comment