All Time Classics Dessert

Schwarzwälder Kirsch-Dessert im Glas

Heut‘ ist Dein Geburtstag, heute feiern wir, alle Deine Freunde feiern hier mit Dir… 🙂 im wahrsten Sinne des Wortes: meine Lieblings-Jungs haben 7-jähriges Blogjubiläum und ich bin eingeladen – mit noch ein paar weiteren wundervollen Kollegen/innen – eine verflixt gute Geburtstagswoche zu feiern. Da bin ich doch super gerne mit dabei! Die Beiden haben sich Essen zum Glücklichsein gewünscht, daher bringe ich ein sehr glücklich machendes Dessert zur Sause mit: mein Schwarzwälder-Kirsch-Dessert im Glas. 

 

Sascha und Torsten kenne ich nun schon seit ein paar Jahren und in etlichen gemeinsamen Aktivitäten sind mir die Beiden sehr ans Herz gewachsen. Man kann irre viel Spaß mit ihnen haben, tolle Gespräche führen und ich bin froh, sie durch die Bloggerei kennengelernt zu haben. Ich hoffe sehr, dass wir in den kommenden Jahren noch sehr viele gemeinsame Stunden miteinander verbringen, kochen und backen und ganz viel Flachsen können! 

 

 Schwarzwälder Kirsch-Dessert im Glas - einfach und lecker

 

So, und nun zum zum glücklichen-machenden Dessert: mein Schwarzwälder Kirsch Dessert im Glas ist nicht nur super lecker, es lässt sich fabelhaft vorbereiten und ist blitzschnell gemacht, falls Ihr Gäste habt und nicht stundenlang in der Küche verschwinden wollt!

Schwarzwälder Kirsch-Dessert im Glas

 

Menge für 4 – 6 Portionen, je nach Glasgröße: 

Schokoladen-Kuchen:

Ich habe meine Brownies nach diesem Rezept genommen, allerdings die Walnüsse weg gelassen

Wenns schnell gehen muss, tut es zur Not auch ein fertiger Schokokuchen.

Kirschen:

1 großes Glas Sauerkirschen (Saft beim Abgießen auffangen)
1 Zimtstange
400 ml Kirschsaft (eventuell mit etwas Orangensaft oder Apfelsaft auffüllen, sollte es nicht genug sein)
50 g brauner Zucker
2 TL Speisestärke

Sahnecreme: 

200 ml Sahne

50 g Puderzucker

1 TL Vanille-Extrakt

150 g Magerquark

 

Schokosplitter zur Deko

 

Schwarzwälder Kirsch-Dessert im Glas - ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Brownie, Schokoladenbiskuit oder Schokokuchen nach Belieben backen. Abkühlen lassen.

Kirschgrütze zubereiten: dafür die Kirschen abgießen und den Saft auffangen. 400 ml abmessen (sollte es nicht reichen, noch mit Orangensaft oder Apfelsaft auffüllen, wenn Kirschsaft zur Hand ist, dann den nehmen). Saft in einen Topf geben, Zucker und Zimtstange zufügen und langsam erhitzen. Für 10 Minuten ganz leise köcheln lassen, dann Speisestärke mit ein wenig Saft oder Wasser glatt rühren und in den Saft geben, dabei rühen. Wenn der Saft angedickt ist, Topf vom Herd nehmen und Kirschen zufügen. Abkühlen lassen.

Vor dem Servieren die Sahne steif schlagen, Zucker und Vanille zufügen, zuletzt Magerquark einrühren.

Um das Schwarzwälder Kirsch Dessert zu „bauen“, zunächst den Schokokuchen klein würfeln, den zuerst ins Glas geben, dann Sahne-/Quark-Masse und Kirschgrütze darauf schichten. Bei der zweiten Schicht genauso verfahren.

Solltet ihr niedrige Gläser haben, dann macht nur drei Schichten. 

Zuletzt eine Klecks Sahne obendrauf, eine Kirsche zur Deko und mit etwas Schokosplittern bestreuen.

Schwarzwälder Kirsch Dessert im Glas - einfach und schnell gemacht

 

Weitere Geburtstagsgratulanten und Rezepte zum Glücklich-sein: 

06.03. Die Jungs kochen und backen: Spaghetti Carbonara Pasta Party

07.03. Ye Olde Kitchen: Gefüllte Muschelnudeln mit frischem Spinat und Käsesauce

07.03. moeys kitchen: Süßer Quark-Auflauf mit Clementinen

08.03. soulsister meets friends: Marble Cheesecake mit Schoko-Swirl

08.03. Antonella’s Backblog: Oma’s Mohn Streusel Kuchen

09.03. S-Küche: Soft Cinnamon Rolls – sehr weiche Beeren Zimtschnecken mit Beeren Baiser Sahne zum Glücklichsein

09.03. Schlemmerkatze: Südtiroler Apfelschmarrn

10.03. Frau Stiller Backt: Milchreis mit allem Drum und Dran

10.03. Seelenschmeichelei: Salted Caramel Crunch Brownies

11.03. Keksstaub: Kartoffel Blumenkohl Bällchen

11.03. Danielas Foodblog: Weiße Schoko Muffins

12.03. Gernekochen: New York Cheesecake

12.03. Kleines Kulinarium: Herzchenwaffeln

13.03. Die Küche brennt: Bourbon Nuss Cookies

14.03. Gaumenpoesie: Zitronen Cupcakes mit Limoncello, Frischkäse-Frosting und Lemon Curd

 
 
 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Write a comment