Saftiger Ricotta-Apfelkuchen - einfaches Rezept
Aus dem Obstgarten Kuchen

Saftiger Ricotta Apfelkuchen mit Mandeln

Apfelkuchen-Rezepte kann man nicht genug haben, oder? Ich habe mich mal an einer Version mit Ricotta versucht und da dieser Versuch geglückt ist und der Kuchen super saftig und lecker, habe ich natürlich hier für meine allerbesten Leser das Rezept für den Ricotta Apfelkuchen mit Mandeln! Nicht nur, dass er sehr lecker ist, Ihr habt ihn im Handumdrehen zubereitet.

 

Derzeit sind mein Apfel-Cheesecake mit Walnuss-Streuseln und Karamellsauce, mein Französischer Apfelkuchen und Omas versunkener Apfelkuchen bei Euch sehr beliebt. Daher dachte ich mir, ich bringe mal ein wenig Abwechslung in Euer Apfel-Repertoire und mache mal was mit Ricotta. Dieser italienische Frischkäse sorgt dafür, dass der Kuchen richtig schön saftig wird. Solltet Ihr keinen Ricotta bekommen oder gerade nicht zu Hause haben, könnt Ihr gerne ersatzweise auch „normalen“ Frischkäse dafür verwenden. 

 

Saftiger Ricotta Apfelkuchen - einfaches Rezept

 

Ich freue mich übrigens immer sehr über Feedback, wenn Ihr meine Rezepte probiert habt! Vielleicht schreibt Ihr mir ja mal, wie Euch der Kuchen mit Ricotta gefällt!

 

Einfaches Rezept für saftigen Ricotta-Apfelkuchen

 

 

Zutaten saftiger Ricotta Apfelkuchen mit Mandeln

Für eine Springform von 24 bis 26 cm Durchmesser:

500 g Äpfel

2 EL Zitronensaft

120 g weiche Butter

275 g Zucker

1 TL Vanille-Paste

1 TL Zitronenabrieb einer Bio-Zitrone

2 Eier

200 g Ricotta

60 ml Pflanzenöl

300 g Mehl

1 Prise Salz

1 TL Backpulver

1/2 TL Natron

1 Handvoll Mandelplättchen zum Bestreuen

evtl. etwas Zimtzucker

 

 

 

Saftiger Ricotta Apfelkuchen

 

Zubereitung saftiger Ricotta Apfelkuchen mit Mandeln

Backofen auf 175 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. 

Die Äpfel schälen, achteln und in nicht zu kleine Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln und beiseite Stellen. 

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Zitronenabrieb cremig aufschlagen. Vanillepaste dazu, dann die Eier nach und nach mit einrühren. Jetzt Ricotta und Öl unterschlagen, dann das Mehl, Backpulver, Natron und Zucker einrühren. 

Die Äpfel mitsamt dem Zitronensaft vorsichtig unterheben und das Ganze in die zuvor gut gebutterte Springform füllen. Mit Mandelplättchen abstreuen und nach Belieben noch ein wenig Zimtzucker darüber geben. 

Im vorgeheizten Backofen für 50 – 60 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und zunächst in der Springform, dann auf einem Gitterrost komplett abkühlen lassen. 

Dazu schmeckt ein Klecks geschlagene Sahne!

 

 

Einfaches Rezept für einen saftigen Ricotta-Apfelkuchen mit Mandeln

 

 

Rezept zum Drucken

Drucken

Saftiger Ricotta Apfelkuchen mit Mandeln

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

No reviews

Einfaches Rezept für einen saftigen Ricotta Apfelkuchen mit Mandelplättchen

  • Author: Andrea

Zutaten

Scale

Für eine Springform von 24 bis 26 cm Durchmesser:

500 g Äpfel

2 EL Zitronensaft

120 g weiche Butter

275 g Zucker

1 TL Vanille-Paste

1 TL Zitronenabrieb einer Bio-Zitrone

2 Eier

200 g Ricotta

60 ml Pflanzenöl

300 g Mehl

1 Prise Salz

1 TL Backpulver

1/2 TL Natron

1 Handvoll Mandelplättchen zum Bestreuen

evtl. etwas Zimtzucker

Zubereitung

Backofen auf 175 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. 

Die Äpfel schälen, achteln und in nicht zu kleine Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln und beiseite Stellen. 

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Zitronenabrieb cremig aufschlagen. Vanillepaste dazu, dann die Eier nach und nach mit einrühren. Jetzt Ricotta und Öl unterschlagen, dann das Mehl, Backpulver, Natron und Zucker einrühren. 

Die Äpfel mitsamt dem Zitronensaft vorsichtig unterheben und das Ganze in die zuvor gut gebutterte Springform füllen. Mit Mandelplättchen abstreuen und nach Belieben noch ein wenig Zimtzucker darüber geben. 

Im vorgeheizten Backofen für 50 – 60 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und zunächst in der Springform, dann auf einem Gitterrost komplett abkühlen lassen. 

Dazu schmeckt ein Klecks geschlagene Sahne!

 

Und? Schon ausprobiert?

Dann markiert  @zimtkeksundapfeltarte auf Instagram, benutzt den Hashtag #zimtkeksundapfeltarte und zeigt mir unbedingt das Ergebnis, ich freue mich darüber immer riesig!

 

Hat es Euch geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept gefallen hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. 

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Tipps und Anregungen von Euch sind hier immer willkommen! Hinterlasst gerne einen Kommentar, damit alle anderen Leser sehen können, welche Ideen Euch zu meinem Rezept gekommen sind.

 

Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

 

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Falls Du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für Dich natürlich unverändert.

Kommentare (4)

  • Hallo liebe Köche und Köchinnen,
    Sollte man den Kuchen erst am Geburtstag backen oder geht es auch einen Abend zuvor?
    Liebe Grüße
    Kaija

    Antworten
    • Das kannst Du gerne auch einen Tag im Voraus machen!
      LG Andrea

      Antworten
  • Hallo in die Runde,
    möchte den Kuchen morgen ausprobieren – welches Öl empfiehlt sich hier?
    Viele Grüße 🙂

    Antworten
    • Ich verwende sehr gerne ein ganz mildes Rapsöl.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star