All Time Classics Sonntagssüß

Käse-Sahne-Torte mit Himbeeren

WERBUNG

Heute erörtern wir einmal das Thema „Lieblingskuchen“! Mein Lieblingskuchen ist definitiv New York Cheesecake, der geht immer, der fehlt auf keiner Feier und den liebt auch der Rest der Familie. Wobei hier schon die Geschmäcker auseinander gehen: der Älteste mag am Liebsten meine Brownies, der mittlere Sohnemann gibt sein letztes Hemd für Bananenbrot und der jüngste Spross der Familie ist mit dem klassischen Marmorkuchen glücklich! 

 

Nun ist ja der Cheesecake erst später in mein Leben getreten und ich habe mal überlegt, was früher mein Lieblingskuchen war… und das war tatsächlich Papas Käse-Sahne-Torte (neben seiner Käsetorte und seinem gedeckten Apfelkuchen). Dies, obwohl ich Sahnetorte noch niemals mochte! Aber bei Käse-Sahne-Torte ist der Sahneanteil so gering, dass ich sie richtig toll fand… leider war sie so ganz aus meinem Repertoire verschwunden, aber dank Muddi habe ich nun das Rezept von Babba und kann es Euch heute hier zeigen… Ich mag diese Variante besonders gerne, weil sich noch ein paar sommerliche Beeren darin tummeln! 

 

 

Damit die Creme meiner Käse-Sahne-Torte schön fein wird, benutze ich Feinster Zucker von Diamant Zucker, weil er sehr gut löslich ist und auch beim Puderzucker setze ich auf Diamant, weil er wesentlich feiner gemahlen ist als die meisten anderen im Handel erhältlichen Puderzucker.

Diamant Zucker blickt zurück auf eine 140-jährige Geschichte als Zuckerexperte und liefert mit Feinster Zucker, Brauner Zucker, Puder- und Hagelzucker traditionelle Qualitätsprodukte für das perfekte Backen. Neben dem klassischen Zuckersortiment gibt es außerdem Gelierzucker und die Diamant Eiszauber Produkte für die Eis-Zubereitung zu Hause. 

 

Boden (Springform 24 – 26 cm)

3 Eier

75 g Zucker

1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker

50 g Mehl

50 g Speisestärke

1 TL Backpulver

1 Prise Salz 

Füllung:

750 g Magerquark

300 ml Sahne

6 Blatt Gelatine

200 g Feiner Zucker

Abrieb einer halben Zitrone

4 EL Zitronensaft 

150 g Himbeeren

Puderzucker zum Bestäuben

 

 

 

Eier trennen. Eiweiß und 3 EL kaltes Wasser mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei Zucker, Vanillin-Zucker und Salz zum Schluss einrieseln lassen. Eigelb nacheinander zufügen und unterschlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und unterheben. Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Umluft: 150 °C) 25–30 Minuten backen. In der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Biskuit einmal waagerecht durchschneiden und um den unteren Boden einen Tortenring legen. Sahne steif schlagen und kalt stellen. Quark, Zucker, Zitronenschale zu einer glatten Creme verrühren. Gelatine ausdrücken und in der Mikrowelle auflösen. Zitronensaft und 1 EL Quarkcreme unter die Gelatine rühren. Dann die Gelatine-Mischung in die übrige Quarkcreme rühren. Erst Sahne, dann Himbeeren unterheben. Masse auf den Biskuitboden geben, glatt streichen und mit dem zweiten Boden bedecken. Käse-Sahne-Torte am Besten über Nacht kalt stellen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

 

 

Käse-Sahne-Torte mit HImbeeren

 

So, und nun zum Thema „Was ist Euer Lieblingskuchen“…

Ihr habt die wundervolle Gelegenheit, beim 

GROSSEN REZEPTWETTBEWERB VON DIAMANT-ZUCKER

mit Eurem Lieblingskuchen eine KitchenAid in der Farbe „Candy Apple Rot“ zu gewinnen!

 

 

Alle weiteren Infos zu diesem gemeinsamen Event von Diamant Zucker und „Der Kuchenbäcker“ findet Ihr hier!

 

 

Ich drück‘ Euch die Daumen und

ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (4)

  • Wow der schaut klasse aus. Ich mag so Sahniges sehr gerne <3

    Antworten
  • Hallo ;))
    Kuchen geht bei uns immer – jede Form jede Farbe ! Aber was es unbedingt einmal im Jahr geben muss ist ein Frankfurter Kranz. Selbstgemachte Buttercreme ( mit Rum) und selbstgerührtes Krokant gehört natürlich dazu. Kindheitserinnerungen pur. Und je feiner der Zucker desto besser. Wunderbarere Möglichkeit etwas großartiges zu gewinnen – vielen Dank dafür.
    Ganz liebe Grüsse Elisabeth

    Antworten
    • Na, das ist doch perfekt, dann weißt Du ja schon, was Du backen kannst, um zu gewinnen 🙂
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten

Write a comment