Einfaches Rezept Johannisbeer Käsekuchen mit Sreuseln
Aus dem Obstgarten Cheesecake und Käsekuchen Kuchen

Fruchtiger Johannisbeer-Käsekuchen mit Butterstreuseln

Ich habe Euch in meinem letzten Posting bereits verraten, dass Johannisbeeren pur nicht so meins sind, aber ich sie in gebackener Form sehr liebe. Da meine Johannisbeer-Muffins letzte Woche bei Euch so gut angekommen sind, dachte ich mir, ich leg’ Johannisbeer-technisch gleich nochmals nach und zeige Euch mein Rezept für einen Johannisbeer-Käsekuchen mit Butterstreuseln.

Dieser Kuchen ist einfach ein Traum! Genauso wie mein Johannisbeer-Cheesecake ist er eine Kombination aus süß und sauer, cremig und knusprig, ach, er ist einfach fabelhaft! Probiert’s aus, natürlich könnt Ihr, falls keine Johannisbeeren zur Hand sind, auch andere Beeren, beispielsweise Blaubeeren, dafür verwenden!

 

Einfaches Rezept Johannisbeer Käsekuchen mit Sreuseln

 

Zutaten für Johannisbeer-Käsekuchen mit Butterstreuseln

Für eine Springform von 24 cm – 26 cm:

Zutaten für Teig und Streusel:
300 g Weizenmehl 
50 g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
1 Prise Salz
100 g Rohrohrzucker
200 g kalte Butter

Zutaten für die Füllung:

500 g Magerquark
300 g Frischkäse
100 ml Sahne
40 g Speisestärke
3 Eier

1 TL Vanille-Paste
1 TL Zitronenabrieb
100 g Zucker

300 g Johannisbeeren (gewaschen und gezupft)

 

Johannisbeer Käsekuchen - fruchtig und cremig

Zubereitung für Johannisbeer-Cheesecake mit Mandel-Streuseln

Den Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit den Knethaken zu einem streuseligen Teig verkneten (geht auch prima mit den Händen). Die Backform gut ausfetten oder mit Backpapier auslegen. Ungefähr zwei Drittel des Teiges auf dem Boden und etwas am Rand der Form festdrücken (geht besonders gut mit der Rückseite eines Löffels) und den Boden dann für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Inzwischen die Beeren vorsichtig waschen und von den Stielen zupfen (geht prima mit einer Gabel).

 
Für die Füllung zunächst Magerquark, Frischkäse und Sahne glatt rühren, dann die Eier nach und nach einrühren und die Speisestärke unterschlagen. Die restlichen Zutaten zufügen und alles zu einer geschmeidigen Creme rühren. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen, dann mit der Creme befüllen und die Beeren darauf verteilen. Zuletzt das Ganze mit den Streuseln gleichmäßig bestreuen.

Den Kuchen für 60 Minuten auf der 2. Schiene von unten goldbraun backen. Zunächst noch im ausgeschalteten Ofen bei leicht geöffneter Ofentür abkühlen lassen, dann komplett in der Form auskühlen lassen. Erst wenn der Kuchen komplett erkaltet ist, darf er in den Kühlschrank. Vor dem Servieren etwa eine halbe Stunde zuvor herausnehmen und mit Puderzucker bestäubt servieren.  

 

Einfaches Rezept Johannisbeer -Käsekuchen mit Sreuseln

 

Drucken

Fruchtiger Johannisbeer-Käsekuchen mit Butterstreuseln

Super leckeres Rezept für einen Käsekuchen mit Johannisbeeren – nur ein Teig für Boden und Streusel!

  • Author: Andrea

Zutaten

Scale

Für eine Springform von 24 cm:

Zutaten für Teig und Streusel:
300 g Weizenmehl
50 g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
1 Prise Salz
100 g Rohrohrzucker
200 g kalte Butter

Zutaten für die Füllung:

500 g Magerquark
300 g Frischkäse
100 ml Sahne
40 g Speisestärke
3 Eier

1 TL Vanille-Extrakt
1 TL Zitronenabrieb
100 g Zucker

300 g Johannisbeeren (gewaschen und gezupft)

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit den Knethaken zu einem streuseligen Teig verkneten (geht auch prima mit den Händen). Die Backform gut ausfetten oder mit Backpapier auslegen. Ungefähr zwei Drittel des Teiges auf dem Boden und etwas am Rand der Form festdrücken (geht besonders gut mit der Rückseite eines Löffels) und den Boden dann für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Inzwischen die Beeren vorsichtig waschen und von den Stielen zupfen (geht prima mit einer Gabel).

 
Für die Füllung zunächst Magerquark, Frischkäse und Sahne glatt rühren, dann die Eier nach und nach einrühren und die Speisestärke unterschlagen. Die restlichen Zutaten zufügen und alles zu einer geschmeidigen Creme rühren. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen, dann mit der Creme befüllen und die Beeren darauf verteilen. Zuletzt das Ganze mit den Streuseln gleichmäßig bestreuen.

Den Kuchen für 60 Minuten auf der 2. Schiene von unten goldbraun backen. Zunächst noch im ausgeschalteten Ofen bei leicht geöffneter Ofentür abkühlen lassen, dann komplett in der Form auskühlen lassen. Erst wenn der Kuchen komplett erkaltet ist, darf er in den Kühlschrank. Vor dem Servieren etwa eine halbe Stunde zuvor herausnehmen und mit Puderzucker bestäubt servieren. 

 

Und? Schon ausprobiert?

Dann markiert  @zimtkeksundapfeltarte auf Instagram, benutzt den Hashtag #zimtkeksundapfeltarte und zeigt mir unbedingt das Ergebnis, ich freue mich darüber immer riesig!

 

Hat es Euch geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept gefallen hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. 

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Tipps und Anregungen von Euch sind hier immer willkommen! Hinterlasst gerne einen Kommentar, damit alle anderen Leser sehen können, welche Ideen Euch zu meinem Rezept gekommen sind.

 

 

Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

 

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Falls Du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für Dich natürlich unverändert.

Kommentare (7)

  • Hallo Andrea
    Das Rezept hört sich gut an will es nachmachen Frage welchen Frischkäse nimmst du
    Christa

    Antworten
    • Ich nehme gerne den von Exquisa, aber auch Aldi oder Rewe Eigenmarke.
      LG Andrea

      Antworten
  • Hallo, der Kuchen ist super lecker…. kann ich den auch mit gefrorenen Johannisbeeren backen , falls ja was gibt es zu beachten?

    Antworten
    • Sollte funktionieren. Ich habe leider keine Erfahrungswerte… musst Du einfach ausprobieren.

      Antworten
  • Super Rezept! Wie bei Dir ja auch nicht anders zu erwarten 😉
    Spass bei Seite, deine Rezepte sund eigentlich immer top!
    Das einzige was ich bei diesem Kuchen das naechste Mal vielleicht anders machen wuerde, ist vielleicht statt 300 gr 500gr Johannisbeeren.

    Antworten
    • Dann gib mal Bescheid, ob es gut geklappt hat, ich hatte die Sorge, dass er dann zu matschig wird!
      LG

      Antworten
  • WoW! Wonderful blog. These are really 3 beneficial road trips. Really love your post. Update more info soon.
    Tel U

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star