Einfaches Rezept für fruchtige Johannisbeer-Muffins mit Streuseln
Aus dem Obstgarten Süßes Kleingebäck

Johannisbeer-Muffins mit Streuseln

Johannisbeeren sind für mich ja so ein Ding. Pur mag ich sie gar nicht, sie sind mir zu sauer, die Kerne stören mich – wir sind so überhaupt keine Freunde! Aber in Gebäck oder in Marmelade finde ich sie göttlich! Daher gibt es heute für Euch mal meine allseits sehr beliebten Johannisbeer-Muffins mit Streuseln! Die mag ich, die mag jeder und Euch werden sie sicher auch gefallen!

 

Diese Muffins sind hier schneller weg, als ich schauen kann. Genauso wie meine Johannisbeer-Gugel oder Omas Träubleskuchen. Sie sind ganz fix gemacht und perfekt für das Picknick, die Verpflegung am See oder Schwimmbad und natürlich auch zur sonntäglichen Kaffeestunde. Probiert’s aus, würde mich echt freuen!

 

Übrigens: Diese leckeren Muffins schmecken natürlich auch mit anderen Beeren, beispielsweise Blaubeeren sehr lecker. 

 

Leckere und fruchtige Johannisbeer-Muffins mit Streuseln

 

Zutaten Johannisbeer-Muffins mit Streuseln

Für eine 12er-Muffin-Form:

250 g Johannisbeeren (gewaschen, entstielt)
150 g weiche Butter
100 g Zucker

3 Eier
1 TL Vanille-Paste
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Für die Streusel:
75 g kalte Butter
75 g Zucker
100 g Mehl
1 TL Vanille-Paste

 

 

Zubereitung Johannisbeer-Muffins mit Streuseln

Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Das Muffinblech mit Förmchen auslegen.
Butter, Zucker, Vanille und Salz schaumig schlagen, die Eier nach und nach dazu geben, weiter schlagen. Nun Mehl und Backpulver darüber sieben und einrühren. Zuletzt die Johannisbeeren vorsichtig unterheben. Gleichmäßig auf die Muffinform verteilen.

Für die Streusel das Mehl in eine Schüssel geben, Zucker und Vanille zugeben. Die Butter in kleinen Flöckchen darüber verteilen. Alles schnell mit den Händen vermischen und zu Streuseln zerbröseln.

Die Streusel großzügig auf dem Teig verteilen und für ca. 30 – 35 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Auf einem Rost auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Die Johannisbeeren-Muffins schmecken am besten frisch!

 

 

Einfaches und gelingsicheres Rezept für Johannisbeer-Muffins mit Streuseln

 

 

Rezept zum Drucken

Drucken

Johannisbeer-Muffins mit Streuseln

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

5 from 1 review

Einfaches und gelingsicheres Rezept für fruchtige Johannisbeer-Muffins mit Streuseln

  • Author: Andrea

Zutaten

Scale

Für eine 12er-Muffin-Form:

250 g Johannisbeeren (gewaschen, entstielt)
150 g weiche Butter
100 g Zucker

3 Eier
1 TL Vanille-Paste
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Für die Streusel:
75 g kalte Butter
75 g Zucker
100 g Mehl
1 TL Vanille-Paste

Zubereitung

Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Das Muffinblech mit Förmchen auslegen.
Butter, Zucker, Vanille und Salz schaumig schlagen, die Eier nach und nach dazu geben, weiter schlagen. Nun Mehl und Backpulver darüber sieben und einrühren. Zuletzt die Johannisbeeren vorsichtig unterheben. Gleichmäßig auf die Muffinform verteilen.

Für die Streusel das Mehl in eine Schüssel geben, Zucker und Vanille zugeben. Die Butter in kleinen Flöckchen darüber verteilen. Alles schnell mit den Händen vermischen und zu Streuseln zerbröseln.

Die Streusel großzügig auf dem Teig verteilen und für ca. 30 – 35 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Auf einem Rost auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Die Johannisbeeren-Muffins schmecken am besten frisch!

 

Und? Schon ausprobiert?

Dann markiert  @zimtkeksundapfeltarte auf Instagram, benutzt den Hashtag #zimtkeksundapfeltarte und zeigt mir unbedingt das Ergebnis, ich freue mich darüber immer riesig!

 

Hat es Euch geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept gefallen hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. 

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Tipps und Anregungen von Euch sind hier immer willkommen! Hinterlasst gerne einen Kommentar, damit alle anderen Leser sehen können, welche Ideen Euch zu meinem Rezept gekommen sind.

 

 

Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

 

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Falls Du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für Dich natürlich unverändert.

Kommentare (3)

  • Habe heute die Muffins gebacken da ich so viele Johannisbeeren hatte. Sie sind gelungen und schmecken echt lecker. Ich werde mir dieses Rezept speichern.






    Antworten
  • Klappt auch wunderbar mit eingefrorenen Johannisbeeren, abtropfen lassen und dann verbacken.
    Ein sehr leckeres Rezept, was ich nur empfehlen kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star