All Time Classics In der Weihnachtsbäckerei

Lebkuchen-Plätzchen – zum Naschen oder Aufhängen…

Also, damit das ganz klar ist, hier hängen keine Plätzchen am Tannenbaum! Dann hätte ich nämlich wahrscheinlich an Heilig Abend innerhalb einer Stunde keine Deko mehr am Baum … Ihr wisst schon, gefrässige Familie und so! Daher hängen hier – ganz klassisch – Glaskugeln am Tännchen und die Kekse sind auf dem Teller (für kurze Zeit 🙂 ). Wobei ich einen Tannenbaum geschmückt mit Lebkuchen-Plätzchen schon sehr apart fände. 

 

 

Jedenfalls sind die Teilchen lecker, einfach zu backen und vor allem auch zum Backen mit Kids gut geeignet. Anschließend mit viel Zuckerguss (hmmm was ist das so schön klebrig!) verzieren und dann entweder naschen oder aber auch als Verzierung für die Weihnachtspäckchen nutzen. 

Ich mache das sehr gerne und schreibe dann die jeweiligen Namen auf die Lebkuchen-Plätzchen… sieht hübsch aus, ist persönlich und außerdem noch nachhaltig. Wenn Ihr die Plätzchen als Anhänger nutzen wollt, dann denkt daran, ein kleines Loch für die Schnur vorzusehen. Und übrigens: sie müssen nicht perfekt sein, sondern mit Liebe gemacht!!!

So, und nun wünsche ich Euch fröhliches Nachbacken und Ausstechen!

 

Lebkuchen-Plätzchen - einfach und lecker - ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Lebkuchen-Plätzchen

 

Für den Lebkuchen:

175 g Honig

75 g brauner Zucker

30 g Butter

300 g Mehl 

1 gestr. TL  Lebkuchengewürz

20 g Backkakao

1 Messerspitze Ingwerpulver

1 TL Backpulver

1 Ei

Glasur:

1 Eiweiß

200 g Puderzucker 

 

 

 

Lebkuchen-Plätzchen - einfaches und gelingsicheres Rezept

 

Honig, Zucker und Butter in einen kleinen Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Masse vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Mehl, Lebkuchengewürz, Kakao, Ingwerpulver und Backpulver mischen und zusammen mit dem Ei unter die Honig-Masse rühren. 

Alles zu einem geschmeidigen Teig kneten, in Folie einwickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 175 Grad (150 °C Umluft) vorheizen. 

Einen Teil des Teiges auf einer dünn bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick ausrollen, Figuren nach Wahl ausstechen, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und im vorgeheizten Backofen etwa 7 – 10 Minuten (je nach Größe) backen. Abkühlen lassen. Mit dem restlichen Teil genau so verfahren. 

Das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen. Nach Belieben einfärben, in einen Spritzbeutel geben und die Lebkuchen damit verzieren. 

Tipp: Nach dem Backen sind Lebkuchen hart, das ist normal. Wenn Ihr sie in eine Dose mit einem Schnitz Apfel legt, werden sie in ein paar Tagen weich! 

Zutatenliste auf englisch

 

Lebkuchen-Plätzchen - ganz einfaches Rezept

 

 

Lebkuchen-Plätzchen

Drucken

Lebkuchen-Plätzchen – zum Naschen oder Aufhängen…

Einfaches und gelingsicheres Rezept für leckere Lebkuchen- Plätzchen mit Zuckerguss 

  • Author: Andrea
Scale

Zutaten

175 g Honig

75 g brauner Zucker

30 g Butter

300 g Mehl

1 gestr. TL Lebkuchengewürz

20 g Backkakao

1 Messerspitze Ingwerpulver

1 TL Backpulver

1 Ei

Glasur:

1 Eiweiß

200 g Puderzucker

Zubereitung

Honig, Zucker und Butter in einen kleinen Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Masse vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Mehl, Lebkuchengewürz, Kakao, Ingwerpulver und Backpulver mischen und zusammen mit dem Ei unter die Honig-Masse rühren. 

Alles zu einem geschmeidigen Teig kneten, in Folie einwickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 175 Grad (150 °C Umluft) vorheizen. 

Einen Teil des Teiges auf einer dünn bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick ausrollen, Figuren nach Wahl ausstechen, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und im vorgeheizten Backofen etwa 7 – 10 Minuten (je nach Größe) backen. Abkühlen lassen. Mit dem restlichen Teil genau so verfahren. 

Das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen. Nach Belieben einfärben, in einen Spritzbeutel geben und die Lebkuchen damit verzieren. 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Write a comment