Tag / Pflaumen-Zwetschgen-Liebling

Aus dem Obstgarten Clean Baking

Zwetschgen-Joghurt-Muffins – Kristallzuckerfrei

Ich schätze, er ist so langsam da, nach diesem Knallersommer kommt jetzt hoffentlich noch ein goldener Herbst, wäre toll, oder? Ich mag ja vor allem die Früchte, die der Herbst so für uns bereit hält? Diese Zeit der Zwetschgen, Pflaumen, Birnen, Äpfel, Nüsse… einfach wunderbar! Daher habe ich mir ein paar ganz leckere Muffins einfallen lassen, um ein paar Herbstfrüchtchen entsprechend in Szene zu setzen: Zwetschgen-Joghurt-Muffins! Super lecker, obwohl ganz ohne Kristallzucker! 

Aus dem Obstgarten Dessert Süßes Hauptgericht

Herbst-Crumble oder Zwetschgen-Crumble mit Walnüssen (Kristallzuckerfrei)

Ich glaube es ist langsam soweit: ich muss mich vom Sommer verabschieden, schluchz! Ich bin ja ein wirklich bekennender Sommerfan, ich liebe es einfach, dass sich das Leben dann ganz viel draußen abspielt, die heißen Tage, wo man schon den ersten Kaffee draußen trinken kann und die warmen Abende auf der Terrasse, mit einem schönen Weißwein…. hachz! Tagsüber ist es ja im Augenblick echt noch toll, aber abends wird es doch leider schon sehr früh dunkel und auch kalt, daher läuten wir jetzt mal die ersten Herbstglocken hier und machen uns einen köstlichen Herbst-Crumble oder Zwetschgen-Crumble mit Walnüssen, hat ja schließlich auch was!

Zwetschgendatschi - Mirabellendatschi - einfaches Rezept
Aus dem Obstgarten Hefegebäck

Warum aus meinem Zwetschgendatschi ein Mirabellendatschi wurde

Wenn Dir ein Fremder Blumen schenkt…. ach’ nein, das war etwas Anderes :). Also von vorn: wenn du eigentlich einen Zwetschgendatschi backen möchtest und dir ein lieber Freund kiloweise Mirabellen vorbei bringt, dann wird eben kurzerhand aus einem geplanten Kuchen eine köstliche Variante davon. Daher gibt es hier also nicht das Rezept für einen Zwetschgendatschi, dafür aber das köstliche Rezept für die kleine Schwester! 

 

All Time Classics Hefegebäck Süßes Hauptgericht

Germknödel mit Vanillesauce

Heute wird bei mir geknödelt…. Seid Ihr denn auch so Knödelfans wie wir in der Herbst- und Winterzeit? Ich finde ja, Knödel und Klöße sind das perfekte Soulfood. Gerade wenn es schön kalt draußen ist, geht doch absolut gar nix über ein deftiges Gulasch mit Semmelknödeln, oder so einen feinen Sauerbraten mit Kartoffelklößen, mhhhhhhh. Wichtig dabei natürlich: nur von Muddi hausgemacht! Ja,und weil ich Knödel so sehr liebe, bin ich heute gerne Teil des “Novemberknödeln” gemeinsam mit einer ganzen Ladung an anderen tollen Bloggern und zeige Euch einen wahren Klassiker in meiner Familie: Germknödel mit Vanillesauce, die könnten meine Männer hier ständig futtern.

All Time Classics Süßes Hauptgericht

Zwetschgenknödel wie bei Muttern

Wenn Ihr mich als Kind gefragt hättet, was meine Leibspeise ist, dann wäre garantiert wie aus der Pistole geschossen als Antwort “Mamas Zwetschgenknödel und Mamas Sauerbraten” gekommen…. hat sich bis heute eigentlich nicht geändert, außer, dass ich mir diese Gerichte mittlerweile selbst kochen kann (natürlich lasse ich mich gerne auch diesbezüglich noch von Muttern verwöhnen 🙂 )

Aus dem Obstgarten Sonntagssüß

Walnuss-Zwetschgenkuchen mit Zimt-Streuseln

Früher war es ja tatsächlich so, dass es in der Zwetschgenzeit – zumindest bei uns – lediglich einen Hefekuchen mit Zwetschgen und Streuseln gab… fertig! War das bei Euch genauso?

Wenn ich mir heute die Vielfalt an Rezepten anschaue, die ich allesamt mit Zwetschgen/Pflaumen zubereiten kann, dann ist das doch ein gewaltiger Fortschritt, zumal diese Früchtchen ja wirklich unglaublich lecker sind und tatsächlich zu ganz Vielem harmonieren… Was ich aber ganz besonders mag, ist die Kombination mit Walnüssen und daher habe ich in meinen Rührteig für den Walnuss-Zwetschgenkuchen mit Zimt-Streuseln einfach eine Ladung gemahlene Walnüsse gepackt. Was soll ich sagen: saulecker!