Zwetschgendatschi - Mirabellendatschi - einfaches Rezept
Aus dem Obstgarten Hefegebäck

Warum aus meinem Zwetschgendatschi ein Mirabellendatschi wurde

Wenn Dir ein Fremder Blumen schenkt…. ach’ nein, das war etwas Anderes :). Also von vorn: wenn du eigentlich einen Zwetschgendatschi backen möchtest und dir ein lieber Freund kiloweise Mirabellen vorbei bringt, dann wird eben kurzerhand aus einem geplanten Kuchen eine köstliche Variante davon. Daher gibt es hier also nicht das Rezept für einen Zwetschgendatschi, dafür aber das köstliche Rezept für die kleine Schwester! 

 

Ihr könnt Euren Datschi natürlich belegen, womit Ihr möchtet… Pflaumen, Zwetschgen, Mirabellen… es passt alles zu diesem köstlichen Hefeteig mit dicken Streuseln drauf. Ich muss ehrlich gestehen, mir ist nach wie vor die Zwetschgen-Variante die liebste, weil Zwetschgen/Pflaumen einfach so eine tolle Säure haben und dann in der Kombination unschlagbar lecker schmecken. Die Mirabellen sind wesentlich milder und daher war der Kuchen alles in allem süßer. Da ist aber reine Geschmackssache. 🙂

 

Zwetschgendatschi - Mirabellendatschi - ZimtkeksundApfeltarte.com

 

 

Rezept für Zwetschgendatschi – Mirabellendatschi

 

Zutaten für ein Backblech:

400 g Weizenmehl

75 g Zucker

1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker

180 ml lauwarme Milch

1 Ei

1/2 Würfel Hefe

1 Prise Salz

50 g sehr weiche Butter 

1 EL Zitronenabrieb einer frischen Bio-Zitrone

Belag:

1200 g Zwetschgen / Mirabellen entsteint und halbiert

Streusel:

300 g Mehl

250 g brauner Zucker

1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker

1 TL Zimt

200 g kalte Butter

ggfs. etwas Zitronenabrieb

 

 

 

Mirabellendatschi - Zwetschgendatschi mit dicken Streuseln - ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Zunächst einen Vorteig aus etwa 100 g Mehl, Zucker und lauwarmer Milch zubereiten, für 10 Minuten angehen lassen. Dann alle restlichen Zutaten für den Hefeteig in eine Rührschüssel geben und den Vorteig dazu geben. Den Teig it dem Knethaken sol lange rühren, bis er Blasen wirft. Mit einem Handtuch abgedeckt an einem warmen Ort für 45 Minuten gehen lassen (oder bis sich das Volumen verdoppelt hat). 

Inzwischen für die Steusel das Mehl mit der kalten, in Würfel geschnittenen Butter, Vanillezucker, Zucker und Zimt rasch mit den Knethaken verkneten, dann mit den Händen zu Streuseln reiben. 

Das Blech einfetten oder mit Backpapier belegen. Den Hefeteig ausrollen und auf dem Blech verteilen. Die Zwetschgen/Mirabellen darauf legen und dick mit den Streuseln abstreuen. Den Kuchen nochmals 20 Minuten gehen lassen, inzwischen den Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen.

Im vorgeheizten Backofen für 40 – 45 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und gerne auch schon lauwarm mit einem Klecks Sahne servieren.  

 

 

Mirabellendatschi - Zwetschgendatschi - ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Mirabellendatschi - Zwetschgendatschi
Bewertung
Drucken
Vorbereitungszeit
30 min
Kochzeit
45 min
Vorbereitungszeit
30 min
Kochzeit
45 min
Zutaten für ein Backblech
  1. 400 g Weizenmehl
  2. 75 g Zucker
  3. 1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
  4. 180 ml lauwarme Milch
  5. 1 Ei
  6. 1/2 Würfel Hefe
  7. 1 Prise Salz
  8. 50 g sehr weiche Butter
  9. 1 EL Zitronenabrieb einer frischen Bio-Zitrone
Belag
  1. 1200 g Zwetschgen / Mirabellen entsteint und halbiert
Streusel
  1. 300 g Mehl
  2. 250 g brauner Zucker
  3. 1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
  4. 1 TL Zimt
  5. 200 g kalte Butter
  6. ggfs. etwas Zitronenabrieb
Zubereitung
  1. Zunächst einen Vorteig aus etwa 100 g Mehl, Zucker und lauwarmer Milch zubereiten, für 10 Minuten angehen lassen. Dann alle restlichen Zutaten für den Hefeteig in eine Rührschüssel geben und den Vorteig dazu geben. Den Teig it dem Knethaken sol lange rühren, bis er Blasen wirft. Mit einem Handtuch abgedeckt an einem warmen Ort für 45 Minuten gehen lassen (oder bis sich das Volumen verdoppelt hat).
  2. Inzwischen für die Steusel das Mehl mit der kalten, in Würfel geschnittenen Butter, Vanillezucker, Zucker und Zimt rasch mit den Knethaken verkneten, dann mit den Händen zu Streuseln reiben.
  3. Das Blech einfetten oder mit Backpapier belegen. Den Hefeteig ausrollen und auf dem Blech verteilen. Die Zwetschgen/Mirabellen darauf legen und dick mit den Streuseln abstreuen. Den Kuchen nochmals 20 Minuten gehen lassen, inzwischen den Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen.
  4. Im vorgeheizten Backofen für 40 - 45 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und gerne auch schon lauwarm mit einem Klecks Sahne servieren.
Zimtkeks und Apfeltarte https://zimtkeksundapfeltarte.com/

Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

Comments (2)

  • Hallöchen liebste Andrea,

    ich bin da auf jeden Fall auf deiner Seite. Zwetschgendatschi ist einfach superlecker, gerade wegen der Säure in Kombination mit den süßen Streuseln. Mit Mirabellen hab ich ehrlich gesagt noch nie einen Streuselkuchen gebacken, aber dank dir ist damit jetzt Schluss. Ich hab dein Rezept nämlich direkt mal gebacken und der Kuchen war so schnell weg, dass ich nicht mal ein Foto davon machen konnte. Ich back ihn auf jeden Fall nochmal, wenn es am Samstag noch Mirabellen auf dem Markt gibt. Und vielleicht packe ich ein bisschen Limettensaft und -schale in die Streusel, um etwas Säure dazu zu packen. Ich lass dich auf jeden Fall wissen, wie’s geschmeckt hat.

    Liebste Grüße,
    Markus

    Antworten
    • Ich freue mich total!
      Die Idee mit Limettensaft oder -abrieb ist super, das gibt dann nochmals einen schönen Gegenppol zu den süßen Mirabellen… Ich hab einfach die Süße unterschätzt…
      Aber so ein Datschi ist in jedem Fall – egal wie – immer großartig!
      Drücker, Andrea

      Antworten

Write a comment