Bread, Brunch and Breakfast

Krustenbrot oder leckeres Vollkorn-Mischbrot

Jetzt im Herbst habe ich wieder viel mehr Lust auf selbst gebackenes Brot. Während ich im Frühjahr/Sommer weitestgehend auf Carbs verzichte, habe ich bei Schmuddelwetter immer riesige Gelüste nach Pasta, Milchreis oder einer Scheibe Brot mit Salzbutter! Geht es Euch auch so? Bitte sagt ja und beruhigt mich mit meinen spinnerten Anwandlungen 🙂 

 

Egal wie, heute vormittag überkam es mich und ich habe ein – wie ich finde – sehr geniales und schnelles Brot ausgetüftelt: ein Krustenbrot oder leckeres Vollkorn-Mischbrot. Das Rezept dafür ist super easy und ganz schnell zusammengerührt, es funktioniert gut ohne lange Gehzeiten und schmeckt wie vom Bäcker! Ich weiß, viele von Euch schwören auf lange Gehzeiten und Sauerteig, aber wenn man mal einfach flotti Lust auf ein richtig feines selbstgebackenes Brot hat, dann ist dieses hier definitiv eine richtig tolle Alternative. Die Kruste ist so ober knusprig und die Krume schön fest…. ich mag es!

 

Krustenbrot oder leckeres Vollkorn-Mischbrot

 

Krustenbrot oder leckeres Vollkorn-Mischbrot

 

300 g Weizenmehl 1050

300 g Roggenmehl 1150

300 g Dinkelmehl 630

2 gute Tl Salz

15 g frische Hefe

1 Tl Honig

nach Belieben etwas Brotgewürz

 

 

 

Krustenbrot oder leckeres Vollkorn-Mischbrot - einfaches und schnelles Rezept

 

650 g Wasser mit Hefe und Honig in eine große Rührschüssel (Küchenmaschine) geben und für ca. 15 Minuten stehen lassen, bis sich Blasen bilden. Die Mehle hinzufügen und mit den Knethaken der Küchenmaschine einen glatten Teig kneten, diesen 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Hände bemehlen und den Teig rund wirken, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und nochmals 10 Minuten gehen lassen. 

Den Backofen inzwischen auf 210 °C Umluft vorheizen und eine Schale mit Wasser in den Ofen stellen. 

Das Brot in den aufgeheizten Ofen geben und nach 15 Minuten die Wasserschale herausnehmen, dann das Brot weitere 45 – 55 Minuten schön dunkel backen. 

Herausnehmen und auf einem Gitterrost auskühlen lassen. 

 

 

 

Krustenbrot oder leckeres Vollkorn-Mischbrot - ZimtkeksundApfeltarte.cm

 

 

Euch gefällt das Krustenbrot? Dann schaut doch auch mal bei meinem blitzmässigen Topfbrot vorbei!

 

Drucken

Krustenbrot oder: leckeres Vollkorn-Mischbrot

Leckeres Krustenbrot oder Vollkorn-Mischbrot aus Hefeteig. Schnell gebacken, tolle Kruste und sehr einfach und lecker

  • Author: Andrea
  • Zubereitungs-Zeit: 50 mit Gehzeit
  • Cook Time: 60 - 70
  • Gesamtzeit: ca. 2 Stunden
  • Category: Brot und Brötchen
Scale

Zutaten

300 g Weizenmehl 1050

300 g Roggenmehl 1150

300 g Dinkelmehl 630

2 gute Tl Salz

15 g frische Hefe

1 Tl Honig

nach Belieben etwas Brotgewürz

Zubereitung

650 g Wasser mit Hefe und Honig in eine große Rührschüssel (Küchenmaschine) geben und für ca. 15 Minuten stehen lassen, bis sich Blasen bilden. Die Mehle hinzufügen und mit den Knethaken der Küchenmaschine einen glatten Teig kneten, diesen 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Hände bemehlen und den Teig rund wirken, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und nochmals 10 Minuten gehen lassen. 

Den Backofen inzwischen auf 210 °C Umluft vorheizen und eine Schale mit Wasser in den Ofen stellen. 

Das Brot in den Ofen geben und nach 15 Minuten die Wasserschale herausnehmen. Das Brot weitere 45 – 55 Minuten schön dunkel backen. 

Herausnehmen und auf einem Gitterrost auskühlen lassen. 

Notes

Wer einen Dampfbackofen hat, kann das Brot auch darin backen, dann zu Beginn 100 % Dampf mit 210 °C Umluft anschalten und nach 15 Minuten den Dampf auf Null drehen. 

Keywords: Brot, Brot backen, einfach, schnell, Hefe,

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (4)

  • hmm… sieht fantastisch aus! Werde ich fürs Wochenende gleich mal nachbacken. Würde gerne die 300 g Weizenmehl 1050 durch Dinkelmehl ersetzen, damit es komplett ohne Weizen ist. Meinst du das funktioniert?

    Antworten
    • Das sollte eigentlich funktionieren.
      Viel Spaß!
      Andrea

      Antworten
  • Ich habe das Brot heute gebacken – mit der Hälfte der Zutaten jeweils, damit es für mich nicht zu groß wird.
    Ich habe den Teig nach den 30 Minuten auf einer Wärmflasche ruhen lassen, durchgeknetet und noch mal 30 Minuten ruhen lassen. Das Brot ist phantastisch. Eine solch krosse Kruste und ein solch fluffiger Teig. Und der Geruch… ich habe es noch leicht warm mit selbstgemachte Pflaumenzimtmarmelade probiert. Ich bin total verliebt. Danke für das Rezept. 🙂
    Leider kann ich hier kein Bild einfügen – und auch nicht den Duft 😉

    Antworten
    • Ich freue mich sehr über Dein tolles Feedback!
      Mit Pflaumenmarmelade kann ich mir das perfekt vorstellen!
      Liebe Grüße an Dich!
      Andrea

      Antworten

Write a comment