Suppenkaspereien

Maronensuppe mit karamellisierten Nüssen und Speck – Mom’s cooking friday

 

Oh weia…jetzt kocht sie auch noch!!!! Na klar tut sie das, die Familie kann sich ja schließlich nicht nur von Kuchen, Törtchen, Cupcakes und Keksen ernähren! Und da ich im Großen und Ganzen gar nicht mal so schlecht koche, gibt es ab sofort in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen „Mom’s cooking friday“ 🙂

Immer freitags werde ich Euch mit meinen beliebtesten, leckersten, einfachsten und gelingsichersten Familienrezepten versorgen, die meine vier Männer hier ausgiebig getestet und für supergut befunden haben. Alle meine Rezepte sind daher familientauglich und ohne großes Tamtam einfach für Euch nach zu kochen! Ich hoffe sehr, Ihr gebt meiner neuen Rezeptekategorie eine Chance und seid nicht zu sehr auf Süßes gepolt beim Zimtkeks 🙂

Ich habe ja schon hin und wieder mal ein herzhaftes Rezept hier vorgestellt und die kamen eigentlich immer gut an bei Euch!

 

 

Den Anfang mache ich heute mit einer oberleckeren Maronensuppe mit karamellisierten Nüssen und Speck, die schon seit vielen Jahren zu meinem Kochrepertoire im Herbst und Winter gehört. Wir sind nämlich alle Mann sehr große Maronenfans und dieses Süppchen ist sowohl eine fantastische Vorspeise, funktioniert aber auch bei usseligem Herbstwetter sehr gut als kleine Mahlzeit am Abend, frei nach dem Motto „etwas Warmes braucht der Mensch“.

Probiert mein Süppchen doch mal aus und erzählt mir dann, ob es Euch auch so gut schmeckt, wie uns! Ich könnte das in der Herbst- und Winterzeit ständig futtern!

Zwei kleine Tipps am Rande: die Maronensuppe macht sich ganz wunderbar als Vorspeise an den Weihnachtstagen…. und: ohne Speck ist die Suppe vegetarisch!

 

 

Maronensuppe mit karamellisierten Nüssen und Speck - gelingsicheres Rezept von ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Maronensuppe mit karamellisierten Nüssen und Speck

 

Menge für 4 Personen: 

300 g Knollensellerie 

150 g  Petersilienwurzeln 

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 EL Butter  

200 ml trockener Weißwein 

2 EL körnige Gemüsebrühe

300 gegarte Maronen 

75 g Walnusskerne 

200 g Schlagsahne 

2 TL Zucker

100 g Speckwürfel

Zum Abschmecken braucht Ihr:

Salz, Pfeffer, Muskat, einen kleinen Schuss Balsamico 

 

 

 

 

Maronensuppe mit karamellisierten Nüssen und Speck - leckeres und einfaches Rezept

 

Den Sellerie und die Petersilienwurzeln schälen, waschen und grob würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

Butter in einem großen Topf erhitzen, darin Zwiebel und Knoblauch andünsten. Sellerie und Petersilienwurzeln unter Rühren ein paar Minuten mitdünsten. Sie sollen bitte nicht braun werden. Mit Wein und ca. 750 ml Wasser ablöschen, Brühe einrühren und aufkochen. Maronen zugeben und zugedeckt für eine Viertelstunde bei geringer Hitze köcheln.

Inzwischen die Walnusskerne grob hacken. Eine Pfanne ohne Fett erhitzen. Nüsse, 1 EL Wasser und 2 TL Zucker unter Rühren darin rösten und leicht karamellisieren. Sofort auf ein Backpapier geben und auskühlen lassen. Dann Speckwürfel knusprig auslassen. 

Wenn das Gemüse weich ist, die Sahne angießen und die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Balsamico abschmecken. Falls die Suppe zu dick geraten ist, einfach noch ein wenig Brühe oder Sahne zufügen.

Heiß mit ein paar karamellisierten Walnussstücken und ein paar Speckwürfeln servieren. 

 

Tipp: Ihr könnt auch Bacon als ganze Scheibe knusprig im Ofen backen und so zur Suppe reichen. 

 

 

 

Maronensuppe mit karamellisierten Nüssen und Speck - easy gekocht, auch lecker zu Weihnachten

 

 

Maronensuppe mit karamellisierten Nüssen und Speck

Drucken

Maronensuppe mit karamellisierten Nüssen und Speck

Feines Süppchen mit Maronen, Sellerie und Petersilienwurzeln, getoppt mit Nüssen und Bacon

  • Author: Andrea
Scale

Zutaten

Menge für 4 Personen:

300 g Knollensellerie

150 g Petersilienwurzeln

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 EL Butter

200 ml trockener Weißwein

2 EL körnige Gemüsebrühe

300 g gegarte Maronen

75 g Walnusskerne

200 g Schlagsahne

2 TL Zucker

100 g Speckwürfel

Zum Abschmecken braucht Ihr:

Salz, Pfeffer, Muskat, einen kleinen Schuss Balsamico

Zubereitung

Den Sellerie und die Petersilienwurzeln schälen, waschen und grob würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

Butter in einem großen Topf erhitzen, darin Zwiebel und Knoblauch andünsten. Sellerie und Petersilienwurzeln unter Rühren ein paar Minuten mitdünsten. Sie sollen bitte nicht braun werden. Mit Wein und ca. 750 ml Wasser ablöschen, Brühe einrühren und aufkochen. Maronen zugeben und zugedeckt für eine Viertelstunde bei geringer Hitze köcheln.

Inzwischen die Walnusskerne grob hacken. Eine Pfanne ohne Fett erhitzen. Nüsse, 1 EL Wasser und 2 TL Zucker unter Rühren darin rösten und leicht karamellisieren. Sofort auf ein Backpapier geben und auskühlen lassen. Dann Speckwürfel knusprig auslassen. 

Wenn das Gemüse weich ist, die Sahne angießen und die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Balsamico abschmecken. Falls die Suppe zu dick geraten ist, einfach noch ein wenig Brühe oder Sahne zufügen.

Heiß mit ein paar karamellisierten Walnussstücken und ein paar Speckwürfeln servieren. 

 

Tipp: Ihr könnt auch Bacon als ganze Scheibe knusprig im Ofen backen und so zur Suppe reichen. 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Write a comment