Bread, Brunch and Breakfast Küchengeschenke

Dinkel-Körnerbrot Backmischung
Selberbacken oder Verschenken

Wow, was war das gestern für ein Sturm, da war es gut, wenn man im Haus war und sich einkuscheln konnte. Ich habe die stürmischen Abendstunden genutzt und ein paar Flaschen mit meiner neuesten Backmischung abgefüllt… Sehr, sehr köstliches Körnerbrot, ganz easy peasy und wahnsinns-lecker! Ich bin ja ein großer Fan von Brot mit Körnern, habe aber keine Lust, dafür ewig lange in der Küche zu stehen. Daher hier mal wieder Ratz-Fatz-Rezept für Euch und für alle Eure Lieben, denen Ihr mit dieser Backmischung sicher eine große Freude bereitet.

 

Zutaten (die müssten dann auch in ein 1 Ltr. Glas gefüllt werden)

200 g Dinkelmehl
200 g Dinkelvollkornmehl
100 g Weizenmehl
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Kürbiskerne
50 g Leinsamen
2 gestr. Tl Salz

an die Flasche hängen: 1 Beutel Trockenhefe

zusätzlich:
400 ml lauwarmes Wasser
1 EL Honig

Das lauwarme Wasser in die Schüssel der Küchenmaschine geben, Honig und Hefe dazu, durchrühren und für 10 Minuten ziehen lassen. Eine Kastenform gut ausfetten oder mit Backpapier auslegen. Die Backmischung (oder restliche Zutaten) zur Wasser/Hefemischung hinzufügen und für 2 Minuten auf mittlerer Stufe kneten. Die Backmischung sofort in die Kastenform geben und in den kalten Ofen stellen. Eine große Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen und diesen auf 200 °C Ober-/Unterhitze anheizen. Nach 15 Minuten die Temperatur auf 180 °C runterschalten und das Brot noch weitere 45 Minuten backen. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Etikett basteln, Anleitung an das Glas und fertig zum Verschenken!

 

 

 

Hier stürmt es schon wieder gewaltig! Ich mach‘ mir jetzt ein Feuerchen im Kamin und verkrümel mich gemütlich davor! Habt es fein, Ihr Lieben!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (50)

  • Ist das eine süße Idee! Die wandert grad auf meinen Ideen-Zettel für Mitbringsel 🙂

    Antworten
    • Dann viel Spaß beim Verschenken!
      Alles Liebe
      Andrea

      Antworten
  • das ist ja mal eine super Idee.

    Antworten
  • Tolle Idee deine Brotbackmischung im Glas 🙂
    LG
    Sabine

    Antworten
    • Herzlichen Dank liebe Sabine!
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Schöne Idee und so toll verpackt !

    Antworten
  • Das ist eine tolle Idee, ich hatte mir sowas für Weihnachten überlegt…nur wollte ich eigentlich eine Keksbackmischung verschenken. Aber so ein Brot…auch toll! ♥

    Antworten
    • Ja, so etwas selbstgemachtes ist doch immer ein tolles Geschenk, oder?
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Tolles Rezept, backe ich 100% mal nach, denn seitdem bei mir eine Weizenallergie festgestellt wurde, habe ich alles auf Dinkel umgestellt!
    LG
    Tinka

    Antworten
    • Dann berichte mal, wie es Dir geschmeckt hat 🙂
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Nomnomnom, sieht total lecker aus! 🙂

    Antworten
  • Liebe Andrea, vielen Dank für dieses leckere Rezept. Es hat wirklich allen super geschmeckt und ist trotzdem unheimlich schnell gemacht.Und als Geschenk macht es sich auch prima 🙂

    Antworten
    • Das freut mich riesig!
      Danke für Dein Feedback!
      Alles Liebe, Andrea

      Antworten
  • Supi, die verschenk ich an die Schwiegermutti in spe und dann kriegt sie noch nen neuen Brotkorb dazu. Weihnachten ist geritzt 🙂

    Antworten
  • Mhh, sieht lecker aus, ich habe so ein ähnliches Rezept. Mein Mann mag gar kein gekauftes Brot mehr essen. Habs mir jetzt gepinnt und werde es mal ausprobieren. Danke fürs Teilen.
    glg Andrea

    Antworten
  • Ich möchte das Rezept auch gerne testen und verschenken. In der Anleitung steht, dass es noch 45 min im Backhofen bleiben muss, auf der vorgefertigten Anleitung für das Glas 60min. Was sagt denn so die Erfahrung? 🙂

    Antworten
    • Ja, die Frage habe ich mir auch gestellt und gehofft, hier eine Antwort zu finden!

      Antworten
    • Die 45 Minuten reichen völlig aus… Habe die Druck-Anleitung leider vor dem Post erstellt und daher die Differenz 🙂
      LG Andrea

      Antworten
  • Ist fertig gemacht als Geschenk und sieht hammermäßig gut aus 🙂
    Bin schon versucht es selbst zu machen 😀

    Antworten
  • Ich hab es nach dem Original Rezept wie es in der Anleitung stand gebacken und nach 60 min insgesammt aus dem Ofen genommen als es abgekühlt war, war die Kruste steinhart nur innen war es perfekt und der Geschmack war sehr gut. Wie kann das sein ? GGLG

    Antworten
    • Oh, das tut mir leid! Aber da habe ich jetzt leider gar keine Idee!
      Ich habe es schon häufig so gemacht und auch ganz viele andere und das habe ich noch nicht gehört…. Vielleicht nimmst du beim nächsten Mal das Wasser aus dem Ofen nach dem Anbacken, weil der Wasserdampf ja für die Knusprigkeit zuständig ist…. Und vielleicht auch die Temperatur etwas reduzieren… jeder Ofen ist ja ein wenig anders…
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Hallo, habe heute das super leckere Brot macht. Bin total begeistert. Jetzt habe ich eine Frage. Kann ich den trocken Germ nicht schon mit dem Mehl mischen und dann in das Glas füllen? LG Betty

    Antworten
  • Vielen Dank für die gesunde und kreative Geschenkidee. Ich habe damit meiner Mutter eine Freude zum Geburtstag gemacht und es ist sehr gut angekommen. Vielen Dank dafür und LG Oliver

    Antworten
    • Das klingt gut!
      Freue mich, dass es gefallen hat!
      Herzliche Grüße, Andrea

      Antworten
  • Ich habe eigentlich nur ein schönes, persönliches Wichtelgeschenk für eine Kollegin, die gerne bäckt, gesucht – natürlich musste ich das Rezept vorher ausprobieren. Mein Mann war so begeitert, dass das Brot bei uns jetzt regelmäßig auf den Tisch kommt. Es schmeckt super lecker und hält sich über die ganze Woche!
    Herzlichen Dank für das tolle Rezept!!!

    Juliane

    Antworten
    • Das hört sich ja richtig gut an!
      Danke für dieses nette Feedback, liebe Juliane!
      Gruß, Andrea

      Antworten
  • Hallo Andrea,
    habe das Brot nun schon zum zweiten Mal gebacken.
    Beim zweiten Mal mit einer Abwandlung: ich habe den Teig vor dem Backen 90 Minuten in der Schüssel gehen lassen, bevor ich ihn in die Form gegeben habe und dann nach Anleitung gebacken habe.
    Ich muss sagen, es war dadurch viel aromatischer!

    Viele Grüße
    Lea

    Antworten
    • Das ist ja ein prima Tipp!
      Vielen Dank Lea

      Antworten
  • Hallo Andrea, vielen Dank für das Rezept und die Etiketten 🙂 Ich habe damit zwei Flaschen befüllt und als Osterhase verziert. Die bekommen morgen mein Schwager und meine Schwiegereltern zu Ostern.
    Viele liebe Grüße,Tanja http://sheep1977.blogspot.de/2016/03/dinkel-korner-brot-in-einer.html

    Antworten
    • Das ist ja eine nette Idee mit den Osterhasen!
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Hallo!
    Ich habe eine kure Frage: In welcher Reihenfolge sollte ich die Zutaten am besten schichten, damit es gut aussieht und sich nicht vermischt?
    Die größten Kerne wahrscheinlich zu oberst, aber die verschiedenen Mehle?
    Vielen Dank im Voraus, auch für diese hübsche Idee!
    Liebe Grüße,
    Viola

    Antworten
    • Hallo Viola,
      ich würde das genau so machen, wie im Rezept angegeben… also erst die Mehle und dann die Körner.
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Verschenken!

      Antworten
  • Halli Hallo!
    Ich finde es einfach schön selbstgemachte Dinge zu verschenken, darum
    Vielen Dank für die wunderbare Geschenkidee!

    Ich hätte da mal eine Frage wie groß muss denn die Kastenform sein? Ist eine 8 x 19 cm große Backform zu klein für die Menge im Rezept?

    Antworten
    • Hallo Jessi,
      danke Dir <3
      Ja, ich denke, die wird zu klein... würde eine von mindestens 23 cm Länge nehmen.
      Liebste Grüße an Dich!
      Andrea

      Antworten
  • Hallo,
    ich habe es ausprobiert, aber wenn ich es in ein 1 Liter Glas fülle, ist noch eine ganze Menge Luft.
    Bist du dir sicher, dass du eine 1 Liter Flasche benutzt hast? 🙂

    Liebe Grüße, Marie

    Antworten
    • Absolut… habe es gerade wieder mit einem 1 Liter Glas gemacht… passt bei mir perfekt!
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Hallo Andrea,
    das klingt nach einer echt tollen Geschenkidee!
    Meist du man kann anstelle des Dinkelmehls auch NUR Dinkelvollkornmehl nutzen? Oder gar ganz andere Mehlsorten?

    Lieber Gruß,
    Charlotte

    Antworten
    • Aber klar, tausche das aus, so wie Du es magst, das dürfte kein Problem sein.
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Hallo Andrea,
    du hattest hier doch auch mal die passendes Etiketten zum Ausdrucken zur Verfügung gestellt. Gibt es die nicht mehr?
    Liebe Grüße Tanja

    Antworten
    • Nein leider nicht, Tanja, die musste ich aufgrund des neuen Blogformats löschen… Ich hoffe aber, bald die Weihen zu kriegen, das auch hier entsprechend einzubinden, dann kommt wieder was… Jetzt muss Du selbst was stricken 🙂
      Liebe Grüße Andrea

      Antworten
      • Hallo Andrea, schade, aber natürlich kein Problem. Danke für die tollen Ideen und Rezepte, die du hier zur Verfügung stellst. Das Brot im Glas wird morgen mal wieder ein Geschenk zum Einzug ins neue Heim. Tolle Idee.
        Liebe Grüße Tanja

        Antworten
  • Das Brot ist wirklich super lecker!!! Wird es ab jetzt öfter geben. 🙂

    Antworten
    • Das freut mich sehr, ich mache es hier zu Hause auch oft 🙂
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten

Write a comment