Drucken

Bärlauch Gnocchi mit Bärlauch Pesto und Pinienkernen

Hausgemachte Bärlauch-Gnocchi mit Bärlauch-Pesto, Pecorino und Pinienkernen – schmeckt definitiv nach Frühling

Scale

Zutaten

800 g vorgegarte mehligkochende Kartoffeln

75 g Bärlauch

2 Eier

6 EL Hartweizengrieß

8 EL Mehl (ggfs. auch etwas mehr)

Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss

Zum Servieren:

Pinienkerne

ger. Pecorino

Bärlauch-Pesto (oder braune Butter)

Zubereitung

Die Kartoffeln mit der Schale in Salzwasser ca. 25- 30 Minuten weich kochen, ich mache das meist am Vortag, dann können sie schön ausdampfen. 
 
Bärlauch waschen, trocken schleudern und die Stiele entfernen. Die Blätter in Streifen schneiden, dann mit einem Wiegemesser ganz fein hacken. 
Die Kartoffeln pellen und durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Klein gehackten Bärlauch, Eier, Grieß und Mehl untermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Sollte die Masse noch sehr feucht sein, noch etwas Mehl unterkneten. 
 
Auf der Arbeitsfläche etwas Grieß verteilen und den Kartoffelteig darauf zu fingerdicken Rollen formen. Diese in ca. 2 cm Stücke schneiden, rollen und mit einer Gabel Rillen hinein drücken.
Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und salzen. Die Gnocchi in das heiße Wasser geben und so lange darin ziehen lassen (nicht kochen!) bis sie nach oben steigen. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf ein Blech legen. 
In einer Pfanne ein wenig Butter erhitzen und die Gnocchi darin Portionsweise zart bräunen. Direkt auf einen vorgewärmten Teller geben, mit Pesto, angerösteten Pinienkernen und geriebenem Pecorino servieren.

Keywords: Gnocchi, Bärauch, Pesto, einfach, kochen, Bärlauch-Gnocchi, Bärlauch-Pesto