Aus dem Obstgarten Easy-Peasy-Rezept

Limetten-Blondies mit Kokos und Pistazie – super fluffig!

Es ist der letzte Sonntag im Monat und was heißt das? Richtig: “Bake Together – die Backüberraschung” ist wieder auf dem Blog, zusammen mit dem lieben Marc von Bake to the roots. Das Thema dieses Monats ist die Limette! Ich liebe ja Limetten (vor allem im Mojito 🙂 ) und backe wahnsinnig gerne damit. Leider bekommt man sie hier bei uns sehr selten unbehandelt, aber ich hatte jetzt tatsächlich Glück und habe eine große Ladung gefunden und konnte ganz unbedenklich sowohl Schale, als auch Saft in meine super leckeren Limetten-Blondies mit Kokos und Pistazie packen!

 

Gibt es hier eigentlich noch Leser, die nicht wissen, was unser “Bake Together – die Backüberraschung”  ist? Also, einmal im Monat backen Marc und ich gemeinsam zu einem zuvor ausgewählten Thema, jeder für sich, 500 km voneinander entfernt. Mit dem Veröffentlichen des Rezeptes überraschen wir uns dann gegenseitig und natürlich Euch Leser. Wer mehr zur Entstehungsgeschichte wissen möchte, kann das gerne hier nachlesen. 

Heute ist in jedem Fall die Limette unser Protagonist und bei mir gibt es diese köstlichen Blondies! Ich finde die Kombination von Limette/weißer Schokolade/Kokos/Pistazie einfach himmlisch und bin sehr gespannt, was Ihr dazu sagt.

Wenn Ihr dann hier fertig gestöbert habt, solltet Ihr natürlich unbedingt auch zu Marc hüpfen, um zu schauen, was er zum Thema “Limette” gebacken hat.

 

 

Limetten-Blondies mit Kokos und Pistazie

100 g weiße Schokolade gehackt

100 g weiche Butter

50 g  Zucker

100 g Mehl

2 Eier

50g Kokosflocken

50 g gehackte Pistazien

1 Saft und Abrieb einer BioLimette

1 geh. TL Backpulver

 

Guss: 

2 EL Sahne

2 EL Limettensaft

100 – 150 g Puderzucker

 

gehackte Pistazien zum Bestreuen

 

 

Limetten-Blondie mit Kokos und Pistazien

Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen und Backform 24 X 24 cm mit einem Backpapier auslegen. 

Butter mit dem Zucker zu einer cremigen Masse aufschlagen, Eier nacheinander zufügen. Dann Kokosflocken, Pistazien, gehackte Schokolade, Backpulver und Mehl in die Masse geben und vorsichtig unterhaben. Nicht mehr zuviel rühren, sondern gerade so, dass die Zutaten vermischt sind, sonst wird der Blondie hart! Die Limettenschale abreiben, den Saft auspressen und beides zur Butter-Schokoladen-Mischung geben. 

Den Teig in die Backform füllen und im vorgeheizten Backofen für 25 – 30 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). In der Form abkühlen lassen, dann auslösen und auf ein Gitter setzen. Mit dem Guss verzieren und ggfs. mit Pistazienstücken bestreuen.

Tipp: backt diese Limetten-Blondies mit Kokos und Pistazie am Vortag, er schmeckt besser, wenn er über Nacht durchgezogen ist!

 

 

einfach und lecker: Limetten-Blondies mit Kokos und Pistazie

 

Blitzschnelles Rezept für Limetten Blondies mit Kokos und Pistazie
Bewertung
Drucken
Zutaten
  1. 100 g weiße Schokolade gehackt
  2. 100 g weiche Butter
  3. 50 g Zucker
  4. 100 g Mehl
  5. 1 Päckchen Backpulver
  6. 2 Eier
  7. 50g Kokosflocken
  8. 50 g gehackte Pistazien
  9. 1 Saft und Abrieb einer BioLimette
  10. 1 TL Backpulver
Guss
  1. 2 EL Sahne
  2. 2 EL Limettensaft
  3. 100 - 150 g Puderzucker
  4. gehackte Pistazien zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen und Backform 24 X 24 cm mit einem Backpapier auslegen.
  2. Butter mit dem Zucker zu einer cremigen Masse aufschlagen, Eier nacheinander zufügen. Dann Kokosflocken, Pistazien, gehackte Schokolade, Backpulver und Mehl in die Masse geben und vorsichtig unterhaben. Nicht mehr zuviel rühren, sondern gerade so, dass die Zutaten vermischt sind, sonst wird der Blondie hart! Die Limettenschale abreiben, den Saft auspressen und beides zur Butter-Schokoladen-Mischung geben.
  3. Den Teig in die Backform füllen und im vorgeheizten Backofen für 25 - 30 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). In der Form abkühlen lassen, dann auslösen und auf ein Gitter setzen. Mit dem Guss verzieren und ggfs. mit Pistazienstücken bestreuen.
  4. Tipp: backt diesen Blondie am Vortag, er schmeckt besser, wenn er über Nacht durchgezogen ist!
Zimtkeks und Apfeltarte https://zimtkeksundapfeltarte.com/

Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

 

 

Comments (2)

  • Hallo liebe Andrea,
    wieder ein supileckeres Rezept, welches ich SOFORT nachbacken muss!!!! Ich habe aber zur Zutatenliste eine Frage! Es kommt in den Teig ein ganzes Päckchen Backpulver! …und zusätzlich noch 1 Teelöffel???? Bin verwirrt!!! Da muss ich mit dem SOFORT noch was warten, bis ich die Lösung weiß! 🙂 Dann steht für heute der Apfelhaselnußkuchen auf dem Plan und für´s Sonntagsessen ist der No bake cheescake geplant.
    Ich glaube, dieses Jahr (dauert ja nich´ mehr all zu lang) gibt´s wohl nix mehr mit Diät! 🙁 Warum musst Du auch immer soooooo leckere Sachen machen! … aber Du machst das genau richtig…ich liebe Deinen Blogg und Deine Rezepte und bei den megageilen Fotos läuft einem automatisch das Wässerchen im Mündchen zusammen…weiter so!
    Einen gaaaanz lieben und herzlichen Gruß von der großen Zimtkeks & Apfeltarte Fänin Gaby 😀 😀 😀

    Antworten
    • Hi Gaby,
      ich nehme alle Schuld auf mich! Aller Hüftspeck geht zu Lasten ZimtkeksundApfeltarte 🙂
      Für die Blondies reicht ein guter TL Backpulver, danke für Deinen Hinweis!
      Ganz liebe Grüße und immer gutes Gelingen,
      herzlichst, Andrea

      Antworten

Write a comment