Einfaches und gelingsicheres Rezept für no bake Cheesecake mit Rhabarbercurd
Aus dem Obstgarten Bake Together Cheesecake und Käsekuchen

No bake Cheesecake mit Rhabarber Curd

Ich liebe Rhabarber und ich liebe Curd, daher ist das heutige Thema „Irgendwas mit Rhabarber Curd“ im Rahmen des „Bake Together – die Backüberraschung“ mit Marc aka Bake to the roots natürlich ganz mein Ding! Bei mir ist es ein himmlisch cremiger und unglaublich leckerer No bake Cheesecake mit Rhabarber Curd geworden, der Euch – da bin ich mir absolut sicher – sehr gut gefallen wird!

 

Was unser Bake togehter ist, weiß hier ja wohl mittlerweile ein Jeder, oder? Einmal im Monat backen Marc und ich gemeinsam zu einem zuvor ausgewählten Thema, allerdings jeder für sich in seiner Küche. Diese Küchen liegen 500 km auseinander und daher überraschen wir einander und auch Euch mit dem Ergebnis unserer Bäckerei! Hat den Vorteil, dass Ihr gleich zwei grandiose Rezepte zu einem Thema serviert bekommt! Wie das Ganze ursprünglich mal begonnen hat, könnt Ihr gerne hier nachlesen.

 

no bake Cheesecake mit Rhabarber Curd – einfaches und gelingsicheres Rezept

 

 

So, nun kommen wir zu einem der besten Cheesecakes, die ich jemals gebacken habe! Dieser Kuchen ist so unfassbar cremig und mit dem Rhabarber Curd einfach perfekt getoppt. Natürlich könnt Ihr auch, wenn Ihr keinen Rhabarber mögt, jegliches anderes Topping auf den Cheesecake geben: frisch Erdbeeren mit Erdbeersauce, Lemon Curd, andere Früchte, Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

 

Zutaten no bake Cheesecake mit Rhabarber Curd

Rhabarber Curd (für 2 Gläser)

250 g Rhabarber 

1 Prise Salz 

125 g Zucker

4 Eigelbe

2 EL Zitronensaft

100 g Butter

Cheesecake (24 cm Springform)

200 g Vollkornkekse

90 g Butter

600 g Frischkäse

400 g Sahne

100 g Zucker

Abrieb einer Zitrone

2 TL Vanillepaste

5 geh. TL San-Apart (oder Gelatine)

ca. 250 g Rhabarber Curd

Deko:

100 g Sahne

200 g Magerquark

Zucker nach Belieben

gehackte Pistazien

 

no bake Cheesecake mit Rhabarber Curd - Rezept für Rhabarber Curd

 

Zubereitung no bake Cheesecake mit Rhabarber Curd

Rhabarber Curd:

Den Rhabarber waschen und in dünne Scheiben schneiden und in einen Topf geben. Mit der Hälfte des Zuckers vermischen und eine halbe Stunde Saft ziehen lassen. Dann die Prise Salz dazugeben und zu kochen bringen und ein paar Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber ganz weich ist. Etwas abkühlen lassen und mit dem Pürierstab sehr fein pürieren.

Die 4 Eigelbe mit dem restlichen Zucker hell cremig aufschlagen. Den pürierten Rhabarber wieder in den Topf geben, die Butter dazugeben und unter Rühren die Butter darin schmelzen lassen. Nun die Eimasse und den Zitronensaft dazugeben und ständig rühren, bis die Masse dicklich wird. Aber Achtung! Die Masse darf nicht kochen, sonst gerinnt das Ei! Rhabarber Curd in saubere Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren, hält sich circa 3 Wochen.

 

Cheesecake:

Butter schmelzen.

Für den Boden die Kekse mit dem Blitzhacker klein machen, dann mit der geschmolzenen Butter gut vermischen und auf dem Boden der Springform fest andrücken. Kühl stellen.

Sahne steif schlagen. Frischkäse, Zucker, Zitrone und Vanille zur Sahne geben und alles zu einer cremigen Masse rühren. Zuletzt San Apart zum Festigen einrühren. (Wem das nicht ausreichen sollte, der verwendet bitte Gelatine nach Packungsanleitung). 

Die Creme auf dem Boden verteilen und glatt streichen, dann für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren Rhabarber Curd auf dem Cheesecake verteilen (das geht besser, wenn man ihn ein wenig erwärmt)u. Restliche Deko nach Belieben aufbringen und den Kuchen nochmals eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. 

Mit einem sehr scharfen Messer schneiden, denn der Cheesecake ist relativ weich und seeeeeehr cremig!

Tipp: Wenn Ihr den auf Rhabarber steht, dann serviert noch ein wenig Rhabarber Kompott dazu, super köstlich!

Enjoy!

 

no bake Cheesecake mit Rhabarber Curd - einfaches Rezept

 

 

Rezept zum Drucken

Drucken

No bake Cheesecake mit Rhabarber Curd

Sehr cremiger und lockerer Cheesecake ohne Backen mit Rhabarber Curd

  • Author: Andrea

Zutaten

Scale

Rhabarber Curd (für 2 Gläser)

250 g Rhabarber

1 Prise Salz

125 g Zucker

4 Eigelbe

2 EL Zitronensaft

100 g Butter

Cheesecake (24 cm Springform)

200 g Vollkornkekse

90 g Butter

600 g Frischkäse

400 g Sahne

100 g Zucker

Abrieb einer Zitrone

2 TL Vanillepaste

5 geh. TL San-Apart (oder Gelatine)

ca. 250 g Rhabarber Curd

Deko:

100 g Sahne

200 g Magerquark

Zucker nach Belieben

gehackte Pistazien

Zubereitung

Rhabarber Curd:

Den Rhabarber waschen und in dünne Scheiben schneiden und in einen Topf geben. Mit der Hälfte des Zuckers vermischen und eine halbe Stunde Saft ziehen lassen. Dann die Prise Salz dazugeben und zu kochen bringen und ein paar Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber ganz weich ist. Etwas abkühlen lassen und mit dem Pürierstab sehr fein pürieren.

Die 4 Eigelbe mit dem restlichen Zucker hell cremig aufschlagen. Den pürierten Rhabarber wieder in den Topf geben, die Butter dazugeben und unter Rühren die Butter darin schmelzen lassen. Nun die Eimasse und den Zitronensaft dazugeben und ständig rühren, bis die Masse dicklich wird. Aber Achtung! Die Masse darf nicht kochen, sonst gerinnt das Ei! Rhabarber Curd in saubere Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren, hält sich circa 3 Wochen.

 

Cheesecake:

Butter schmelzen.

Für den Boden die Kekse mit dem Blitzhacker klein machen, dann mit der geschmolzenen Butter gut vermischen und auf dem Boden der Springform fest andrücken. Kühl stellen.

Sahne steif schlagen. Frischkäse, Zucker, Zitrone und Vanille zur Sahne geben und alles zu einer cremigen Masse rühren. Zuletzt San Apart zum Festigen einrühren. (Wem das nicht ausreichen sollte, der verwendet bitte Gelatine nach Packungsanleitung). 

Die Creme auf dem Boden verteilen und glatt streichen, dann für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren Rhabarber Curd auf dem Cheesecake verteilen (das geht besser, wenn man ihn ein wenig erwärmt)u. Restliche Deko nach Belieben aufbringen und den Kuchen nochmals eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. 

Mit einem sehr scharfen Messer schneiden, denn der Cheesecake ist relativ weich und seeeeeehr cremig!

Tipp: Wenn Ihr den auf Rhabarber steht, dann serviert noch ein wenig Rhabarber Kompott dazu, super köstlich!

Gelingsicheres Rezept für no bake Cheesecake mit Rhabarber Curd

Und? Schon ausprobiert?

Dann markiert  @zimtkeksundapfeltarte auf Instagram, benutzt den Hashtag #zimtkeksundapfeltarte und zeigt mir unbedingt das Ergebnis, ich freue mich darüber immer riesig!

 

Hat es Euch geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept gefallen hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. 

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Tipps und Anregungen von Euch sind hier immer willkommen! Hinterlasst gerne einen Kommentar, damit alle anderen Leser sehen können, welche Ideen Euch zu meinem Rezept gekommen sind.

 

 

Ich wünsch′ Euch was!

Andrea

 

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Falls Du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für Dich natürlich unverändert.

Kommentare (1)

  • Der Kuchen ist einfach köstlich! Der Rhabarbercurd!!!!!!! Leider bin ich beim Keksboden echt unbegabt, also werde ich den durch Mürbeteig ersetzen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star