Pasta mit Salsicce und Pecorino in Tomatensauce - Rezept
Fix auf dem Tisch Pasta & Risotto

Pasta mit Salsicce, Tomatensauce und Pecorino

Nudeln machen glücklich – das trifft bei diesem leckeren Rezept ganz besonders zu! Es macht nämlich aus vielerlei Hinsicht glücklich: Zum einen ist dieses Seelenfutter super fix zubereitet, tatsächlich habe ich die Zutaten dafür immer im Haus (meine vier Männer lieben Salsicce, daher gehen die hier im Kühlschrank nie aus!) und es schmeckt einfach himmlisch! Also, unbedingt ausprobieren meine Pasta mit Salsicce, Tomatensauce und Pecorino.

 

Da meine letzten Pasta-Rezepte hier bei Euch so unglaublich gut angekommen sind, muss ich natürlich gleich nachlegen! Tatsächlich machen wir hier aber auch häufig Nudelgerichte, weil sie eben einfach so schnell gemacht sind und immer, immer so lecker sind. Wir essen auch gerne Reis oder Kartoffeln, aber Nudeln sind hier die Geheimwaffe, wenn vier Männer hungrig sind und es schnell gehen soll!

 

Pasta mit Salsicce, Tomatensauce und Pecorino

 

Probiert die Pasta mit Salsicce, Tomatensauce und Pecorino, sie ist

  • wahnsinnig geschmackvoll und lecker
  • unkompliziert und fix in der Zubereitung
  • mit den Nudeln Eurer Wahl ebenso lecker, wie mit Strozzapreti
  • ohne Chili das perfekte Gericht für Kids

 

Pasta mit Salsicce, Tomatensauce und Pecorino

 

Zutaten Pasta mit Salsicce, Tomatensauce und Pecorino

Ausreichend für 4 Portionen. 

500 g kurze Nudeln (bei mir Strozzapreti)

300 g Salsicce (ich mag gerne die mit Fenchel!)

2  EL Olivenöl

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

400 ml stückige Tomaten

1 geh.EL Tomatenmark

1 TL Zucker

30 g Pecorino, fein gerieben

1 Bund Petersilie

1 getrocknete Chilischote

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

Zum Servieren frisch geriebener Pecorino Romano

 

 

Pasta mit Salsicce, Tomatensauce und Pecorino - einfaches Rezept

 

Zubereitung Pasta mit Salsicce, Tomatensauce und Pecorino

Wasser für die Nudeln aufsetzen und die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen.

Salsicce aus der Haut lösen und in kleine Stücke zupfen, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Salsicce von allen Seiten scharf anbraten. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben und mitbraten. Tomatenmark, stückige Tomaten und Zucker zufügen, die Chilischote zwischen den Fingern zerreiben und ebenfalls hinzufügen. Die Sauce bei mittlerer Temperatur einige Minuten einköcheln lassen.

Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Die Nudeln nicht abgießen, sondern mit einer Schaumkelle direkt aus dem Nudelwasser in die Tomatensauce geben, Petersilie und geriebenen Pecorino dazu geben und vermischen. Das Gericht mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort auf vorgewärmten Tellern verteilen und nach Belieben mit frisch geriebenem Pecorino servieren.

 

 

Pasta mit Salsicce, Tomatensauce und Pecorino – einfaches und gelingsicheres Rezept

 

 

Rezept zum Drucken

Drucken

Pasta mit Salsicce, Tomatensauce und Pecorino

Nudeln mit Salsicce, Pecorino und Tomatensauce

  • Author: Andrea

Zutaten

Scale

Ausreichend für 4 Portionen.

500 g kurze Nudeln (bei mir Strozzapreti)

300 g Salsicce (ich mag gerne die mit Fenchel!)

2 EL Olivenöl

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

400 ml stückige Tomaten

1 geh.EL Tomatenmark

1 TL Zucker

30 g Pecorino, fein gerieben

1 Bund Petersilie

1 getrocknete Chilischote

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

Zum Servieren frisch geriebener Pecorino Romano

Zubereitung

Wasser für die Nudeln aufsetzen und die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen.

Salsicce aus der Haut lösen und in kleine Stücke zupfen, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Salsicce von allen Seiten scharf anbraten. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben und mitbraten. Tomatenmark, stückige Tomaten und Zucker zufügen, die Chilischote zwischen den Fingern zerreiben und ebenfalls hinzufügen. Die Sauce bei mittlerer Temperatur einige Minuten einköcheln lassen.

Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Die Nudeln nicht abgießen, sondern mit einer Schaumkelle direkt aus dem Nudelwasser in die Tomatensauce geben, Petersilie und geriebenen Pecorino dazu geben und vermischen. Das Gericht mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort auf vorgewärmten Tellern verteilen und nach Belieben mit frisch geriebenem Pecorino servieren.

Notes

Wenn kleine Kinder mitessen, dann seid vorsichtig mit der Chili oder lasst sie ganz weg!

 

Und? Schon ausprobiert?

Dann markiert  @zimtkeksundapfeltarte auf Instagram, benutzt den Hashtag #zimtkeksundapfeltarte und zeigt mir unbedingt das Ergebnis, ich freue mich darüber immer riesig!

 

Hat es Euch geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept gefallen hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. 

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Tipps und Anregungen von Euch sind hier immer willkommen! Hinterlasst gerne einen Kommentar, damit alle anderen Leser sehen können, welche Ideen Euch zu meinem Rezept gekommen sind.

 

 

Ich wünsch′ Euch was!

Andrea

 

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Falls Du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für Dich natürlich unverändert.

Kommentare (3)

  • dies ist auch mein Lieblingsrezept und kommt bei meiner Familie bestens an. Meine Variante sind noch Weintrauben, die ich hinzufüge. Vielleicht noch einen Schuß Weißwein und eine halbe Sardelle. Eine Kelle vom Nudelwasser macht das Gericht auch noch noch so richtig schlotzig…

    Antworten
  • Es hat so, so köstlich geschmeckt. Vielen Dank für dieses wunderbar einfache Rezept. Schmeckt auch einen Tag später noch superlecker.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star