Drucken

Linzer Plätzchen mit Mohn und Pflaumenmus

Feine Linzer Plätzchen oder auch Spitzbuben mit Mohn und Pflaumenmus

Zutaten

Scale

Zutaten (für ca. 35 – 40 Plätzchen)

75 g Mohnsamen

200 g kalte Butter

100 g Zucker

1 Päckchen Bourbon-Vanillin-Zucker

1 Ei

1 Prise Salz

275 g Mehl

Pflaumenmus zum Füllen der Plätzchen

Zubereitung

Die Butter in Würfel schneiden, mit dem Zucker, dem Vanillin-Zucker, dem Ei und der Prise Salz in der Küchenmaschine mit dem Knethaken zu einer glatten Masse verkneten. Mohn und das Mehl hinzugeben und beides einkneten, bis ein schöner mürber Teig entstanden ist. Den Mürbeteig anschließend zu einer flachen Platte formen und für mindestens 30 Minuten kühlen.

Den Backofen auf 175 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Mürbeteig nach der Kühlzeit aus dem Kühlschrank nehmen und portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 – 5 mm dick ausrollen. Nach Belieben Sterne, Kreise oder Herzen ausstechen (eine Hälfte der Plätzchen dann noch mit Loch ausstechen!) und auf das mit Backpapier ausgelegte Blech legen. Für ca. 11 – 13 Minuten hell ausbacken. Abkühlen lassen. 

Die abgekühlten Mohnplätzchen werden dann (diejenigen ohne Loch) mit Pflaumenmus bestrichen und dann zusammen gesetzt.

Tipp: Die Hälften mit Loch streue ich vor dem Aufsetzten mit Puderzucker ab.

Bitte die Plätzchen in einer luftdicht verschließbaren Dose aufbewahren und am besten zwischen die einzelnen Lagen etwas Backpapier legen.