Drucken

Rhabarberkuchen mit Schmandguss vom Blech

Zutaten

Scale

Für ein Backblech benötigt Ihr

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Boubon-Vanillezucker
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver

Für den Guss

  • 400 g Schmand
  • 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 2 EL Zucker
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 500 g Rhabarber
  • 100 g Mandeln gehobelt

Zubereitung

  1. Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen. Den Rhabarber putzen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Für den Teig die Butter mit Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb und Salz schaumig rühren. Die Eier nach und nach zugeben. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und unterrühren.
  2. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Ich empfehle außerdem die Nutzung eines Backrahmens, weil der Kuchen dann schöner in Form bleibt, aber das ist Geschmackssache. Den Teig auf dem Backblech verstreichen und den Rhabarber darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen zunächst für 20 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen.
  3. In der Zwischenzeit alle Zutaten für den Guss zusammenrühren (sollte der Guss zu fest sein, einfach 3 – 4 EL Milch unterrühren, dann lässt er sich besser auf den Kuchen streichen) und gleichmäßig auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen, anschließend die Mandelplättchen darüber verteilen. Nun noch weitere 30 Minuten goldgelb backen. Den ausgekühlten Kuchen nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Notes

  • Dieser Kuchen schmeckt auch mit anderem Obst / Beeren sehr lecker!