Kuchen Tartes und Pies

Sommerlich leckere und fruchtige Kokos-Zitronen-Tarte

 

In the summertime, when the weather is hot…. Da hat man ganz viel Lust auf Fruchtiges und wenig Lust, in der Küche zu stehen, richtig? Meine fruchtige Kokos-Zitronen-Tarte ist da perfekt. Mürbteig kneten, Füllung rühren und ab in den Ofen. Das Ergebnis lässt dann schnell – gut gekühlt – Karibikfeeling im eigenen Garten oder auf der Terrasse aufkommen!

 

Wenn Ihr also gerade nicht in die Karibik könnt, gerne aber mal das “ich-sitze-unter-Palmen-und-hab’-die-Füsse-im-warmen-Sand”-Feeling wollt, dann backt Euch meine leckere Tarte und genießt!

Ganz viel Spaß dabei! Und falls Ihr noch mehr Lust auf fruchtige Sommer-Tartes habt, dann schaut unbedingt mal bei meiner Aprikosen-Galette oder der Aprikosen-Frangipane-Tarte vorbei!

 

Einfaches Rezept fruchtige Kokos-Zitronen-Tarte

 

Probiert die fruchtige Kokos-Zitronen-Tarte, sie ist

  • einfach und gelingsicher
  • schmeckt fruchtig 
  • sommerlich lecker
  • am zweiten Tag fast noch besser
  • auch mit Limette sehr fein

 

Rezept für eine fruchtige Kokos-Zitronen-Tarte

 

Zutaten fruchtige Kokos-Zitronen-Tarte

Zutaten für eine Tarteform von 24 cm Durchmesser mit Hebeboden:

Mürbteig:
100 g kalte Butter
200 g Mehl
1 Prise Salz
1 geh. EL Zucker

Füllung:
125 weiche Butter
300 g Zucker
1 TL Vanille-Extrakt
4 Eier
175 Joghurt
1 Bio-Zitrone, davon der Abrieb und 60 ml Zitronensaft
75 g Kokosraspel

Puderzucker zur Deko

 

Gelingsicheres Rezept fruchtige Kokos-Zitronen-Tarte

 

Zubereitung fruchtige Kokos-Zitronen-Tarte

Mehl, Butter, Zucker und Salz mit den Knethaken des Handrührers schnell zusammenkneten. 2 – 3 EL Wasser zufügen, weiter kneten, dann mit den Händen zu einem homogenen Teig kneten. Zu einer runden Platte formen, dann in Folie wickeln und für 30 Minuten kalt stellen. Ausrollen und in der Tarteform verteilen, den Boden mit einer Gabel einstechen. Dann Hülsenfrüchte auf den Teig geben und den Mürbteig für 15 Minuten im vorgeheizten Backofen (180 °C Ober-/Unterhitze) blind backen. Abkühlen lassen und die Hülsenfrüchte entfernen.

Butter und Zucker sehr schaumig rühren. Nach und nach die Eier unterschlagen. Die Schale der Zitrone abreiben und in die Masse geben, Zitrone auspressen, 60 ml Saft abmessen und mit Joghurt und restliche Zutaten hinzufügen und weiterrühren. Nun die Masse auf den vorgebackenen Boden geben und für 35 – 40 Minuten bei 175 °C (150 °C Umluft) goldbraun backen. Herausnehmen, auskühlen lassen und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen. 30 Minuten vor dem Servieren herausnehmen und nach Belieben noch mit Puderzucker bestäuben.

 

 

fruchtige Kokos-Zitronen-Tarte - einfaches schnelles Rezept

 

 

Rezept zum Drucken für fruchtige Kokos-Zitronen-Tarte

Drucken

Sommerlich leckere Kokos-Zitronen-Tarte

Fruchtige und schön cremige Tarte mit Kokosraspeln und frischem Zitronengeschmack!

  • Author: Andrea
  • Zubereitungs-Zeit: 30
  • Cook Time: 40
  • Gesamtzeit: 1 hour 10 minutes
  • Yield: 10 1x
  • Category: Sommertarte, Tarte
  • Method: backen
  • Cuisine: international

Zutaten

Scale

Zutaten für eine Tarteform von 24 cm Durchmesser:

Mürbteig:
100 g kalte Butter
200 g Mehl
1 Prise Salz
1 geh. EL Zucker

Füllung:
125 weiche Butter
300 g Zucker
1 TL Vanille-Extrakt
4 Eier
175 g Joghurt
1 Bio-Zitrone, davon der Abrieb und 60 ml Zitronensaft
75 g Kokosraspel

Puderzucker zur Deko

Zubereitung

Mehl, Butter, Zucker und Salz mit den Knethaken des Handrührers schnell zusammenkneten. 2 – 3 EL Wasser zufügen, weiter kneten, dann mit den Händen zu einem homogenen Teig kneten. Zu einer runden Platte formen, dann in Folie wickeln und für 30 Minuten kalt stellen. Ausrollen und in der Tarteform verteilen, den Boden mit einer Gabel einstechen. Dann Hülsenfrüchte auf den Teig geben und den Mürbteig für 15 Minuten im vorgeheizten Backofen (180 °C Ober-/Unterhitze) blind backen. Abkühlen lassen und die Hülsenfrüchte entfernen.

Butter und Zucker sehr schaumig rühren. Nach und nach die Eier unterschlagen. Die Schale der Zitrone abreiben und in die Masse geben, Zitrone auspressen, 60 ml Saft abmessen und mit Joghurt und restliche Zutaten hinzufügen und weiterrühren. Nun die Masse auf den vorgebackenen Boden geben und für 35 – 40 Minuten bei 175 °C (150 °C Umluft) goldbraun backen. Herausnehmen, auskühlen lassen und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen. 30 Minuten vor dem Servieren herausnehmen und nach Belieben noch mit Puderzucker bestäuben.

Keywords: Kokostarte, Zitronentarte, einfach, Mürbeteig, backen,

 

Und? Schon ausprobiert?

Dann markiert  @zimtkeksundapfeltarte auf Instagram, benutzt den Hashtag #zimtkeksundapfeltarte und zeigt mir unbedingt das Ergebnis, ich freue mich darüber immer riesig!

 

Hat es Euch geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept gefallen hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. 

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Tipps und Anregungen von Euch sind hier immer willkommen! Hinterlasst gerne einen Kommentar, damit alle anderen Leser sehen können, welche Ideen Euch zu meinem Rezept gekommen sind.

 

 

Ich wünsch′ Euch was!

Andrea

 

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Falls Du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für Dich natürlich unverändert.

Kommentare (6)

  • Hallo
    Das Rezept für die Zitrone Kokostarte klingt super. Jedoch ich bin Single, kann ich die Tarte auch einfrieren?
    Danke Theresia

    Antworten
    • Ich wüsste nicht, was dagegen spricht!
      LG Andrea

      Antworten
  • Sowas von gut! Danke für das fantastische Rezept!

    Antworten
  • Super lecker

    Antworten
  • Hallo Andrea
    Habe die Tarte heute endlich mal nachgebacken. Aber irgendwie ist die Masse total griesselig geworden
    Butter hat die Säure nicht vertragen anscheinend…. Hat die bei dir auch so ausgesehen? Ich fürchte Sie ist nicht essbar. Hast du einen Rat?

    Schönes Wochenende dir

    Antworten
    • Die ist schon – bedingt durch die Kokosflocken – grisselig. Sollte eigentlich passen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star