Bread, Brunch and Breakfast Herzhaftes Schnelle Snacks

Cremiger Kürbis-Hummus – einfaches und gelingsicheres Rezept

Yeay, Kürbiszeit! Das versöhnt mich ja fast ein klein wenig mit diesem extrem bescheidenen Wetter! Ich kann Euch sagen, Hundespaziergänge mit Gummistiefeln, Regenjacke, Regenschirm und einem extrem unlustigen Hund sind wahrlich kein Vergnügen. Ich motiviere mich derzeit damit, dass ich unterwegs haufenweise Äpfel und Walnüsse von unseren Streuobstwiesen aufsammle und damit dann schöne Sachen backe und mit der Aussicht, nach Hause zu kommen und etwas Leckeres zu futtern, wie beispielsweise ein feines selbstgebackenes Brot, dazu mein cremiger Kürbis-Hummus ….

 

Versteht Ihr, oder? Irgendwie muss man sich ja bei Laune halten, wenn es ohne Unterlass regnet! Ich mag den Herbst wirklich, eigentlich…. aber dieses Schmuddelwetter schlägt mir aufs Gemüt. Könnte doch auch so Altweiber-Sommer-mäßig sein, das wäre fein! Nun denn, genug gejammert, ich mach‘ jetzt gleich nochmals die Familienportion Hummus, damit ich für die nächsten grauen Tage gerüstet bin und Ihr solltet es mir gleichtun, der schmeckt nämlich echt lecker! Meine Versuchskaninchen waren allesamt ziemlich angetan 🙂

 

Cremiger Kürbis-Hummus - lecker, einfach und schnell - ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Übrigens: dieses phänomenale low carb Nussbrot findet Ihr als Gastpost von mir zum „Fitten Freitag“ bei Petra... falls Ihr mal rüberhuschen wollt!

 

Cremiger Kürbis-Hummus

1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 265 g)

150 g Hokkaido Kürbispüree (entweder selbst gemacht oder aus der Dose)

1 große (oder zwei kleine) Knoblauchzehe

2 El Tahini-Paste

1 Handvoll frisch gehackte Petersilie oder Koriander

Saft einer halben Zitrone

1 Tl Kreuzkümmel

1/2 Tl Paprikapulver

1/2 Tl feines Meersalz

5 EL Olivenöl (und etwas zum Begießen)

Chilipulver nach Belieben

Kürbiskerne/Sesamsamen zum Dekorieren

 

 

Cremiger Kürbis-Hummus - Zimtkeksundapfeltarte.com

Die Kichererbsen abgießen, das Wasser auffangen. Alle Zutaten (bis auf das Olivenöl) in den Foodprozesser geben und fein pürieren. Nun nach und nach das Öl zufügen, bis eine schöne cremige Konsistenz entsteht. Zwischendurch die Maschine ausschalten, um den Humus von den Rändern des Glases zu schaben. Zuletzt mit Salz abschmecken. Wenn der Hummus noch zu dick erscheint, kann man ein klein wenig vom Kichererbsenwasser hinzufügen.

Vor dem Servieren noch ein wenig Olivenöl darüber gießen und mit Sesamsamen und/oder Kürbiskernen bestreuen.

 

Kürbis-Püree selber machen: 

Einen Hokkaido-Kürbis waschen, in Achtel schneiden und die Kürbiskerne mit einem Esslöffel entkernen. Auf ein Backblech setzen. Im heißen Ofen bei 200 °C (Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene ca. 30 – 45  Min. backen, bis das Kürbisfleisch weich ist(variiert je nach Größe und Dicke, einfach reinstechen und probieren. Kürbis aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 

Kürbisfleisch in ein hohes Gefäß geben und mit dem Schneidstab fein pürieren, eventuell ein wenig Wasser zufügen, wenn es zu fest ist. 

Geht auch in einem Foodprozessor!

 

Dazu passt Fladenbrot, Knäckebrot oder ein leckeres, selbst gebackenes Saaten- und Nussbrot

 

Cremiger Kürbis-Hummus - Zimtkeksundapfeltarte.com

 

Cremiger Kürbis-Hummus – Rezept zum Drucken

Cremiger Kürbis-Hummus
Serves 3
Bewertung
Drucken
Vorbereitungszeit
15 min
Vorbereitungszeit
15 min
Zutaten
  1. 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 265 g)
  2. 150 g Hokkaido Kürbispüree (entweder selbst gemacht oder aus der Dose)
  3. 1 große (oder zwei kleine) Knoblauchzehe
  4. 2 El Tahini-Paste
  5. 1 Handvoll frisch gehackte Petersilie oder Koriander
  6. Saft einer halben Zitrone
  7. 1 Tl Kreuzkümmel
  8. 1/2 Tl Paprikapulver
  9. 1/2 Tl feines Meersalz
  10. 5 EL Olivenöl (und etwas zum Begießen)
  11. Chilipulver nach Belieben
  12. Kürbiskerne/Sesamsamen zum Dekorieren
Zubereitung
  1. Die Kichererbsen abgießen, das Wasser auffangen. Alle Zutaten (bis auf das Olivenöl) in den Foodprozesser geben und fein pürieren. Nun nach und nach das Öl zufügen, bis eine schöne cremige Konsistenz entsteht. Zwischendurch die Maschine ausschalten, um den Humus von den Rändern des Glases zu schaben. Zuletzt mit Salz abschmecken. Wenn der Hummus noch zu dick erscheint, kann man ein klein wenig vom Kichererbsenwasser hinzufügen.
  2. Vor dem Servieren noch ein wenig Olivenöl darüber gießen und mit Sesamsamen und/oder Kürbiskernen bestreuen,
  3. Dazu passt Fladenbrot, Knäckebrot oder ein leckeres, selbst gebackenes Low Carb Saaten- und Nussbrot
Zimtkeks und Apfeltarte https://zimtkeksundapfeltarte.com/

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (4)

  • Liebe Andrea,
    gerade habe ich dein tolles Saatenbrot im Ofen und wollte den leckeren Kürbishummus dazu machen, den du vorletzte Woche mitgebracht hattest, wußte aber nicht mehr genau wie. Aber…. tadaa…. habe ich ihn bei deinen Rezepten gefunden.
    Vielen Dank und bis bald
    Gabi

    Antworten
    • Wie schön, dann lasst es Euch schmecken!
      Bis bald, liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea, das geht mir genauso. Dieses Wetter… Ich muss jetzt auch manchmal schon Socken anziehen…puh ;). Das Rezept sieht klasse aus. Ob es evtl. mit Butternut auch geht? Ich werd’s versuchen. (Den habe ich grade hier..) Einen schönen Sonntag – die Sonne guckt ein bisschen raus! – wünscht Dir Christine

    Antworten
    • Das geht auch mit Butternut, klar.
      Gutes Gelingen, meine Liebe und bis bald!
      Andrea

      Antworten

Write a comment