Rezept saftiger Zimtschnecken-Kuchen - Kastenkuchen mit Zimtswirl
Kuchen Zimtliebe

Saftiger Zimtschnecken-Kuchen – Kastenkuchen mit Zimtswirl

Als Frau Zimtkeks ist natürlich klar, dass man auch einen ordentlich zimtigen Kuchen im Angebot hat! Das Schöne an diesem leckeren Kuchen: Er ist in 10 Minuten im Ofen und sowas von lecker, Ihr werdet ihn lieben! Mein saftiger Zimtschnecken-Kuchen – Kastenkuchen mit Zimtswirl ist sicher eine Geheimwaffe, wenn sich kurzfristig Besuch ansagt und Ihr auf die Schnelle einen feinen Kuchen braucht!

 

Was ich an diesem einfachen Rührkuchen – neben seiner Zimtnote – noch sehr liebe, ist die Saftigkeit. Durch das Joghurt im Teig ist er super moist und lässt sich auch ganz prima 2 oder 3 Tage aufbewahren (ist hier tatsächlich noch nie passiert)! Daher gibt es hier mal die unbedingte Nachback-Empfehlung von mir, denn dieser saftige und zimtige Rührkuchen hat absolutes Lieblingskuchen-Potential. Ein Must-have für alle Zimtfans, die ansonsten auch nicht die Finger lassen können von Zimtschnecken, Franzbrötchen oder Zimtkeksen!

 

Saftiger Zimtschnecken-Kuchen - Kastenkuchen mit Zimtswirl Rezept

 

 

Zutaten für Zimtschnecken-Kuchen – Kastenkuchen mit Zimtswirl

Rezept (für eine Kastenform von 20 cm)

150 g Zucker

1 Ei

60 ml Rapsöl

250 g Naturjoghurt

275 g Mehl

1 TL Backpulver

1/2 TL Natron

1 TL Vanille-Paste 

1 TL Zimt

 

Zimtzucker:

60 g Kokosblütenzucker (oder brauner Zucker)

1 EL Zimt

Rezept saftiger Zimtschnecken-Kuchen - Kastenkuchen mit Zimtswirl

 

 

Zubereitung für Zimtschnecken-Kuchen – Kastenkuchen mit Zimtswirl

Den Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen. Alle trockenen Zutaten miteinander in einer Schüssel mischen.

Das Ei mit dem Zucker, Vanille-Paste und Öl ordentlich cremig aufschlagen. Das Joghurt mit einrühren, dann die trockenen Zutaten dazugeben und mit dem Handrührer noch kurz unterrühren.
 Kokosblütenzucker (bzw. braunen Zucker) mit dem Zimt vermischen.

 

Nun ca. 1/3 der Kuchenmasse in die gefettete Kastenform geben, mit ordentlich Zimt/Zucker bestreuen, das nächste Drittel Teig und wieder Zimt/Zucker obenauf. Den letzten Rest des Teiges einfüllen, glatt streichen und den Rest es Zimt/Zuckers auf dem Teig verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Ofen für ca. 45 – 50 Minuten (Stäbchenprobe!) backen.

 

Einfaches und gelingsicheres Rezept für Zimtschnecken-Kuchen – Kastenkuchen mit Zimtswirl

 

 

Drucken

Zimtschnecken-Kuchen

Super lecker, saftig und rasend schnell gebacken: Zimtschnecken-Kuchen oder auch Kastenkuchen mit Zimtswirl

 

  • Author: Andrea
  • Zubereitungs-Zeit: 15
  • Cook Time: 45 - 50
  • Gesamtzeit: 0 hours
  • Category: Kastenkuchen
  • Method: backen
  • Cuisine: international

Zutaten

Scale
  • Rezept (für eine Kastenform von 20 cm)150 g Zucker1 Ei

    60 ml Rapsöl

    250 g Naturjoghurt

    275 g Mehl

    1 TL Backpulver

    1/2 TL Natron

    1 TL Vanille-Paste

    1 TL Zimt

    Zimtzucker:

    60 g Kokosblütenzucker (oder brauner Zucker)

    1 EL Zimt

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen. Alle trockenen Zutaten miteinander in einer Schüssel mischen.Das Ei mit dem Zucker, Vanille-Paste und Öl ordentlich cremig aufschlagen. Das Joghurt mit einrühren, dann die trockenen Zutaten dazugeben und mit dem Handrührer noch kurz unterrühren.
     Kokosblütenzucker (bzw. braunen Zucker) mit dem Zimt vermischen.

     

    Nun ca. 1/3 der Kuchenmasse in die gefettete Kastenform geben, mit ordentlich Zimt/Zucker bestreuen, das nächste Drittel Teig und wieder Zimt/Zucker obenauf. Den letzten Rest des Teiges einfüllen, glatt streichen und den Rest es Zimt/Zuckers auf dem Teig verteilen.

    Den Kuchen im vorgeheizten Ofen für ca. 45 – 50 Minuten (Stäbchenprobe!) backen.

Keywords: Zimtkuchen, Kastenkuchen, Familienkuchen, Rührkuchen,

 

Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

Kommentare (7)

  • Liebe Andrea,
    hmmm, der sieht ja fantastisch aus und klingt super!!! Das wäre jetzt fein! So winke ich dir mit meiner Tasse Kaffee fröhlich zu und sag danke fürs Rezept!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    Antworten
    • Immer wieder gerne, liebe Elisabeth!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Welches Öl könnte man anstatt von Rapsöl verwenden?

    Antworten
    • jedes normale Pflanzenöl, wie z.B. Sonnenblumenöl
      LG Andrea

      Antworten
  • Dieser Kuchen ist fabelhaft! Super schnell gerührt, total saftig und lecker, danke für das tolle Rezept!

    Antworten
  • Heute nachgebacken und der Kuchen ist sowas von lecker!!!
    DANKE für das tolle Rezept!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star