Drucken

Omas bestes Rezept für Frankfurter Kranz

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

5 from 2 reviews

Einfaches und gelingsicheres Rezept für Frankfurter Kranz

Zutaten

Scale

Rührteig (für eine Gugelhupfform von 24 cm)

250 g weiche Butter

200 g Zucker

1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

1 Prise Salz

5 Eier

225 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

75 ml Milch

Butter für die Form

Buttercreme:

800 ml Milch

2 Päckchen Vanillepuddingpulver

75 g Zucker

Johannisbeermarmelade

250 g weiche Butter

50 g Puderzucker

Dekoration:

200 g Haselnusskrokant

Belegkirschen

Zubereitung

Ofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen. Die weiche Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Danach die Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch in den Teig rühren. Teig in die gebutterte Form füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen für 45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 

Zwischenzeitlich den Pudding vorbereiten (das kann man allerdings auch prima schon am Vortag machen!). Dafür ca. 100 ml der Milch mit dem Zucker und dem Puddingpulver glatt rühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen, dann die Pudding-Milch-Zucker-Mischung zugeben und unter Rühren andicken lassen. In eine Schüssel umfüllen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Abkühlen lassen!

Die weiche Butter mit dem Puderzucker weiß cremig aufschlagen. Dann Esslöffelweise den kalten Pudding zufügen, bis eine glatte Buttercreme entsteht. Die Creme in den Kühlschrank stellen. 

Den Kuchen zweimal waagerecht vorsichtig mit einem langen, scharfen Messer durchschneiden. Den unteren und den mittleren Boden jeweils mit der Johannisbeermarmelade (oder eine andere Marmelade Eurer Wahl) dünn bestreichen. 

Die Buttercreme ordentlich dick (ca. 3 cm) auf den unteren Boden geben und verstreichen. Den zweiten Boden auflegen, leicht andrücken. Wiederum die Creme darauf geben und glatt streichen. Den dritten Boden auflegen und leicht andrücken. Nun zunächst den Kuchen und die restliche Creme für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann lässt sich die Creme außen besser aufstreichen.

Dann den Kranz mit der restlichen Creme ringsherum einstreichen, dann komplett das Haselnusskrokant an der Creme festdrücken. Zuletzt mit Cremetuffs (sollte Eure Creme nicht reichen, nehmt einfach geschlagene Sahne!) und die Kirschen aufsetzen. Bis zum Servieren kühl stellen.

Tipp: Der Frankfurter Kranz schmeckt durchgezogen noch besser, daher könnt Ihr ihn getrost auch schon einen Tag im Voraus backen!