Aus dem Obstgarten Bake Together Cheesecake

Joghurt-Kiwi-Törtchen – ganz ohne Backen

No-bake Joghurt-Kiwi-Törtchen – ganz einfach, schnell, super fruchtig und leicht!

Eine neue Runde „Bake Together – die Backüberraschung“ steht an! Wie Ihr ja wisst, gibt es einmal im Monat von Marc aka Bake to the roots und mir ein gemeinsames Backen – in diesem Monat haben wir uns die Kiwi als „Opfer“ gewählt und bei mir ist es ein köstlich leichtes No-bake Joghurt-Kiwi-Törtchen geworden. 

 

 

Unser Bake together ist mittlerweile bekannt, oder? Marc und ich backen einmal im Monat ein Rezept zum gleichen Thema, das wir beide unabhängig voneinander in unseren Küchen, die eben mal 500 km auseinander liegen, zubereiten. Damit überraschen wir uns dann gegenseitig und auch Euch… Warum wir das machen und wie das Ganze ursprünglich entstanden ist, könnt Ihr hier nachlesen und solange uns die Themen nicht ausgehen, werden wir Euch auch zukünftig mit tollen Rezepten versorgen!

 

Aus dieser wunderbaren Zusammenarbeit ist im übrigen gerade ein ganz wunderbares E-Book entstanden! Falls Ihr mal „schmökern“ möchtet, könnt Ihr das super gerne hier tun!

 

No-bake Joghurt-Kiwi-Törtchen - gelingsicheres Rezept ganz ohne backen

 

 

Zutaten no-bake Joghurt-Kiwi-Törtchen

 

Für eine Springform von 20 – 22 cm Durchmesser:

200 g Vollkorn-Kekse

90 g Butter

200 g Joghurt (3,5 % oder griechischer Joghurt!)

250 g Quark (20 %)

200 ml Sahne

6 Blatt Gelatine

5 EL Zucker (oder mehr nach Belieben)

1 TL Vanille-Paste

Abrieb einer Bio-Zitrone 

 

3 – 4 Kiwis

1 Päckchen heller Tortenguss

 

 

 

 

 

einfach und schnell ohne backen: Joghurt-Kiwi-Törtchen no bake

Zubereitung No-bake Joghurt-Kiwi-Törtchen

Die Cookies in einem Blitzhacker klein hacken. Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Beides miteinander vermischen. Eine Form (22 cm) mit einem Backpapier auslegen. Die Cookiemischung darauf geben und mit dem Löffelrücken auf dem Boden festdrücken. Kühl stellen.

Quark, Joghurt, Vanille, Zitronenabrieb und Zucker miteinander verrühren.

Gelatine in Wasser einweichen, dann in einem kleinen Topf auf dem Herd oder in der Mikrowelle erhitzen. Die flüssige Gelatine mit zwei EL der Joghurtmasse verrühren, dann das ganze in die restliche Joghurtmasse einrühren. Für 15 Minuten kalt stellen, inzwischen die Sahne steif schlagen und ganz vorsichtig in die Joghurtmasse einrühren. Masse auf den Boden geben und für vier Stunden kühlen. Vor dem Servieren die Kiwis aufschneiden und darauf verteilen. Mit dem nach Packungsanweisung gekochten Tortenguss bestreichen. Abkühlen lassen und dann servieren. 

Tipp: Wer es noch fruchtiger mag, nimmt noch zwei reife Kiwis, schneidet die auf und legt sie auf den Tortenboden, bevor die Creme darauf kommt!

 

 

Gelingsicheres und einfaches Rezept: No-bake Joghurt-Kiwi-Törtchen

 

 

Rezept zum Drucken

Drucken

Joghurt-Kiwi-Törtchen – ganz ohne Backen

  • Author: Andrea

Zutaten

Scale

Für eine Springform von 20 – 22 cm Durchmesser:

200 g Vollkorn-Kekse

90 g Butter

200 g Joghurt (3,5 % oder griechischer Joghurt!)

250 g Quark (20 %)

200 ml Sahne

6 Blatt Gelatine

5 EL Zucker (oder mehr nach Belieben)

1 TL Vanille-Paste

Abrieb einer Bio-Zitrone

34 Kiwis

1 Päckchen heller Tortenguss

Zubereitung

Die Cookies in einem Blitzhacker klein hacken. Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Beides miteinander vermischen. Eine Form (22 cm) mit einem Backpapier auslegen. Die Cookiemischung darauf geben und mit dem Löffelrücken auf dem Boden festdrücken. Kühl stellen.

Quark, Joghurt, Vanille, Zitronenabrieb und Zucker miteinander verrühren.

Gelatine in Wasser einweichen, dann in einem kleinen Topf auf dem Herd oder in der Mikrowelle erhitzen. Die flüssige Gelatine mit zwei EL der Joghurtmasse verrühren, dann das ganze in die restliche Joghurtmasse einrühren. Für 15 Minuten kalt stellen, inzwischen die Sahne steif schlagen und ganz vorsichtig in die Joghurtmasse einrühren. Masse auf den Boden geben und für vier Stunden kühlen. Vor dem Servieren die Kiwis aufschneiden und darauf verteilen. Mit dem nach Packungsanweisung gekochten Tortenguss bestreichen. Abkühlen lassen und dann servieren. 

Tipp: Wer es noch fruchtiger mag, nimmt noch zwei reife Kiwis, schneidet die auf und legt sie auf den Tortenboden, bevor die Creme darauf kommt!

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Write a comment

Recipe rating