Bread, Brunch and Breakfast Vegetarisches

Einfach und schnell zum Brunch: Shakshuka mit Feta

Werbung für Freunde

Heute wird in großem Stil gefeiert! Ich bin Teil einer tollen Brunch-Runde anlässlich des Erscheinens des neuen Buches „Kiss&Cook“ von „Die Jungs kochen und backen“. Sascha und Torsten sind zwei unglaublich liebenswerte Menschen, die ich sehr in mein Herz geschlossen habe und die mir im Laufe der Zeit zu Freunden geworden sind. Sie haben ein Kochbuch mit wundervollen Rezepten herausgebracht! Yeah! Unser heutiges Blogger-Brunch, gemeinsam mit vielen lieben Freunden und Kollegen, ist die passende „Buchparty“ – der Situation geschuldet natürlich virtuell! Jeder Gast bringt ein leckeres Gericht mit und mein Beitrag zum Brunch: Shakshuka. 

 

 

Wir hier im Hause „ZimtkeksundApfeltarte“ lieben dieses Gericht sehr und es steht häufig auf dem Speiseplan! Ich finde eigentlich, Shakshuka geht immer: zum Brunch, zum Lunch oder auch mal als leckeres warmes Abendessen. Es ist schnell gemacht und hier wird nur variiert mit der Menge an Eiern, je nachdem, welcher meiner Söhne hier gerade mitfuttert! Da müssen in diese Pfanne auch mal 10 Eier reinpassen 🙂

Probiert es einfach aus und lasst mich wissen, ob Ihr dieses orientalische Pfannengericht auch so lecker findet, wie wir!

 

 

Ein paar Details zum Buch: 

Und nun ein paar Details zum Buch „Kiss & Cook“, die Gay Guy-Edition, erschienen im Christian Verlag:

Die Jungs sind ein wundervolles Paar und perfekte Gastgeber, das durfte ich mit meinem Gatten schon mehrfach erleben, was liegt da näher, dass sie ein Kochbuch schreiben und all‘ ihre Lieblingsrezepte darin verewigen! Frei nach dem Motto „Love is love“ gilt natürlich: dieses Buch ist für ALLE Paare geeignet, die gerne gemeinsam kochen und backen! Das Besondere daran: das Buch besteht aus zwei Büchern – jeder Partner hat sein eigenes -, man sucht sich gemeinsam ein Gericht aus und kocht dann aber jeweils einen Teil davon getrennt. Macht Sinn, man kommt sich nicht in die Quere und kriegt sich nicht in die Haare, denn der jeweilige Partner ist allein für seinen Part zuständig. 

Wenn ich hier mit meinem Schatz in letzter Zeit gekocht habe, dann haben wir uns immer nach Vorspeise / Hauptgericht aufgeteilt, damit es keine…. hmmm sagen wir mal Unstimmigkeiten bei der Zubereitung gab… Mit dem Buch von Sascha und Torsten ist das jetzt perfekt geregelt!

 

 

 

Aufgeteilt ist das Buch in die Kapitel Kochen, Backen, Drinks und Party-Food. Da sollte tatsächlich für jeden Geschmack etwas dabei sein!

 

 

 

 

Also, von mir bekommt das Buch eine ganz dicke Empfehlung für alle Paare, die gerne gemeinsam kochen. Ich finde, es ist auch ein schönes Geschenk, wenn man bei Foodies eingeladen ist! Hier entlang geht es zum Buch!* und natürlich ist es auch im Buchhandel erhältlich!

 

So, und nun zeige ich Euch mal die wahnsinnig tolle Brunch-Tafel, die zur Feier des Buches zusammen gekommen ist – frei nach dem Motto – PARTYYYY und alle Gäste bringen was Leckeres mit!

 

 

Hier die folgen nun die Rezepte zur Brunchtafel:

Backbube – Waffel Brunch Board mit Bacon, Bananen und Ernussbutter

Soulsister meets friends – Kirschkuchen frisch vom Blech

S-Küche – Mango Amba Sauce – süß scharfer Knaller aus der Levante Küche

Gernekochen – Mini Quiches

Antonellas Backblog – Croissants

Die Stillers – Hummus Dreierlei

Schlemmerkatze – Cereal Pancakes

Kleines Kulinarium – New York Style Bagels

Ye olde Kitchen – Weißwurstsalat

Kochtrotz – Aprikosentarte

Seelenschmeichelei – Boozy Frenchtoast Casserole mit Blaubeeren und Bacon

Die Jungs kochen und backen – Kiss & Cook – Warum eine Gay-Edition?

 

 

Zum Brunch: Shakshuka mit Feta – die Zutaten:

1 rote und 1 gelbe Paprika

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

4 EL Olivenöl

1 EL Tomatenmark

1 TL mildes Currypulver

1 – 2 TL gemahlener Kreuzkümmel

1/2 TL gemahlener Koriander

1 TL Honig

2 Dosen stückige Tomaten (a 400 g)

4 Eier (oder mehr)

150 g Feta (nach Belieben)

1 kl. Bund Koriandergrün (nach Belieben)

 

 

 

 

Zum Brunch: Shakshuka, leckeres und einfaches Gericht für die ganze Familie

 

Paprika waschen, putzen, in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauch ebenfalls schälen und fein würfeln. Öl in eine Pfanne geben, zunächst Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten, dann Paprikawürfel hinzufügen und kurz kräftig anbraten. Tomatenmark hinzufügen und kurz mit anbraten. Dann die Tomaten aus der Dose zugeben, alle Gewürze zufügen und das Ganze für 15 bis 20 Minuten garen, bis die Sauce sämig wird. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. 

Mit der runden Seite eines Löffels nun Mulden in die Masse drücken, die Eier einzeln aufschlagen und in je eine Mulde gleiten lassen. Das Eigelb sollte ganz bleiben. Eier leicht salzen. Nun einen Deckel auf die Pfanne geben und nochmals 10 – 12 Minuten bei kleiner Hitze garen, gerade so, dass das Eiweiß gestockt, aber das Eigelb noch weich ist. 

Inzwischen den Feta trocknen und in Stücke bröseln. Koriander waschen, trocknen und grob hacken. Shakshuka vom Herd nehmen, mit dem Käse und dem Koriander bestreuen und sofort mit Brot servieren.

Tipp: Wer gerne etwas „Wumms“ mag, macht eine kleine Chili-Schote mit hinein

 

 

 

 

Rezept zum Brunch: Shakshuka mit Feta

Drucken

Einfach und schnell zum Brunch: Shakshuka

Einfaches und sehr leckeres orientalischen Pfannengericht zum Frühstück, Brunch, Mittagessen oder Abendessen

  • Author: Andrea
Scale

Zutaten

1 rote und 1 gelbe Paprika

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

4 EL Olivenöl

1 EL Tomatenmark

1 TL mildes Currypulver

12 TL gemahlener Kreuzkümmel

1/2 TL gemahlener Koriander

1 TL Honig

2 Dosen stückige Tomaten (a 400 g)

4 Eier (oder mehr)

150 g Feta (nach Belieben)

1 kl. Bund Koriandergrün (nach Belieben)

Zubereitung

Paprika waschen, putzen, in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauch ebenfalls schälen und fein würfeln. Öl in eine Pfanne geben, zunächst Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten, dann Paprikawürfel hinzufügen und kurz kräftig anbraten. Tomatenmark hinzufügen und kurz mit anbraten. Dann die Tomaten aus der Dose zugeben, alle Gewürze zufügen und das Ganze für 15 bis 20 Minuten garen, bis die Sauce sämig wird. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. 

Mit der runden Seite eines Löffels nun Mulden in die Masse drücken, die Eier einzeln aufschlagen und in je eine Mulde gleiten lassen. Das Eigelb sollte ganz bleiben. Eier leicht salzen. Nun einen Deckel auf die Pfanne geben und nochmals 10 – 12 Minuten bei kleiner Hitze garen, gerade so, dass das Eiweiß gestockt, aber das Eigelb noch weich ist. 

Inzwischen den Feta trocknen und in Stücke bröseln. Koriander waschen, trocknen und grob hacken. Shakshuka vom Herd nehmen, mit dem Käse und dem Koriander bestreuen und sofort mit Brot servieren.

Tipp: Wer gerne etwas „Wumms“ mag, macht eine kleine Chili-Schote mit hinein

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

 

*Affiliate-Link

Comments (4)

  • liebe Andrea,

    wie schön, dass wir heute zusammen bei den Jungs an einer Tafel sitzen … ich freu‘ mich, dich mal wiederzusehen. Dein Shakshuka sieht phantastisch aus … ich nehm‘ mir mal einen Löffel. Oder auch zwei. In diesem Sinne_ Happy Brunch!

    herzlichst Katrin / soulsister meets friends

    Antworten
  • Mhmm, ich liebe Shakshuka! Und deine ist perfekt für diesen tollen Brunch!
    Liebe Grüße
    Maja

    Antworten

Write a comment