Bread, Brunch and Breakfast Süßes für den Osterhasen

Schokoladen-Nuss-Striezel – Schoko-Nuss-Zopf

Hallo Ihr Lieben! So langsam wird es Zeit für das eine oder andere neue Oster-Rezept auf Zimtkeks und Apfeltarte, oder? Nachdem hier der erste Hase seinen Weg in unser Wohnzimmer gefunden hat und die Magnolien in der Vase anfangen, zu blühen, habe ich mich nun auch in der Küche Oster-mäßig getummelt und einen leckeren Schokoladen-Nuss-Striezel – Schoko-Nuss-Zopf gebacken, den ich gerne hier mit Euch teile. Der köstlich fluffige Kerl ist nämlich nicht nur saulecker, er ist – dank Quark-Ölteig – blitzmäßig gebacken! 

 

Ich finde ja, so ein flotter Quark-Ölteig ist eine perfekte Alternative zu Hefeteig und die klassische Haselnuss/Kakao-Füllung ist einfach immer wieder gut! Hier war der Striezel zumindest in Windeseile aufgefuttert – ein untrügliches Zeichen dafür, dass er wohl recht lecker war. Also: unbedingte Nachback-Empfehlung für Euch! 

Falls Ihr Lust auf weitere Rezepte mit Quark-Ölteig habt, dann solltet Ihr bei meinen Hasen und beim Zimt-Rosenkuchen vorbei schauen! Prädikat besonders wertvoll 🙂

 

Schokoladen-Nuss-Striezel - Schoko-Nuss-Zopf - einfaches Rezept

 

Schokoladen-Nuss-Striezel – Schoko-Nuss-Zopf

 

 

300 g  Mehl

1 Päckchen Backpulver

75 g Zucker

1 Päckchen Vanille-Zucker

150 g Quark (Magerstufe)

50 ml Milch

100 ml Raps-Öl

Füllung: 

50 g brauner Zucker

50 g weiche Butter

1 TL Vanille-Extrakt

200 g frisch gemahlene Haselnüsse

2 EL Kakao

1 Eiweiß

Zum Bestreichen

1 Eigelb

1 Handvoll gehackte Haselnüsse 

 

Schokoladen-Nuss-Striezel - Schoko-Nuss-Zopf Rezept von ZimtkeksundApfeltarte.com

Den Ofen auf 180  °C (160 °C Umluft) vorheizen.

Quark, Milch und Öl mit dem Zucker und dem Vanillezucker gut mit dem Handmixer verrühren. Das Mehl und Backpulver dazugeben, und mit den Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verrühren.  Beiseite stellen.

Für die Füllung das Eiweiß zu Schnee schlagen. In einer weiteren Schüssel Zucker und Butter schaumig rühren, dann Haselnüsse und Kakao unterheben, dabei nach und nach etwas Eischnee dazugeben. Die Füllung sollte locker und streichfähig sein. Nach Belieben noch etwas Zimt zufügen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (ca. 40 x 60 cm) ausrollen. Die Nussmischung gleichmäßig darauf verteilen. Nun das Ganze von der Längsseite her aufrollen, in der Mitte teilen und die beiden Stränge jeweils bis zu Hälfte längs aufschneiden. Umeinander wickeln und die Enden jeweils fest drücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. 

Das Eigelb mit zwei EL Wasser mischen und den Zopf damit bestreichen. Nach Belieben eine Handvoll grob gehackte Haselnüsse darüber streuen und im vorgeheizten Backofen für 30 – 35 Minuten goldbraun ausbacken. Abkühlen lassen und genießen.

 

Tipp: Je nach Konsistenz des Quarks ist der Teig perfekt oder auch etwas fester oder weicher. Sollt er zu fest sein, dann einfach noch ein klein wenig Milch zufügen, ist er zu weich, noch etwas mehr Mehl. 

Schokoladen-Nuss-Striezel - Schoko-Nuss-Zopf

 

Das Rezept zum Drucken

Schoko-Haselnuss-Striezel
Bewertung
Drucken
Vorbereitungszeit
20 min
Kochzeit
30 min
Vorbereitungszeit
20 min
Kochzeit
30 min
Zutaten
  1. 300 g Mehl
  2. 1 Päckchen Backpulver
  3. 75 g Zucker
  4. 1 Päckchen Vanille-Zucker
  5. 150 g Quark (Magerstufe)
  6. 50 ml Milch
  7. 100 ml Raps-Öl
Füllung
  1. 50 g brauner Zucker
  2. 50 g weiche Butter
  3. 1 TL Vanille-Extrakt
  4. 200 g frisch gemahlene Haselnüsse
  5. 2 EL Kakao
  6. 1 Eiweiß
  7. Zum Bestreichen
  8. 1 Eigelb
  9. 1 Handvoll gehackte Haselnüsse
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen.
  2. Quark, Milch und Öl mit dem Zucker und dem Vanillezucker gut mit dem Handmixer verrühren. Das Mehl und Backpulver dazugeben, und mit den Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Beiseite stellen.
  3. Für die Füllung das Eiweiß zu Schnee schlagen. In einer weiteren Schüssel Zucker und Butter schaumig rühren, dann Haselnüsse und Kakao unterheben, dabei nach und nach etwas Eischnee dazugeben. Die Füllung sollte locker und streichfähig sein. Nach Belieben noch etwas Zimt zufügen.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (ca. 40 x 60 cm) ausrollen. Die Nussmischung gleichmäßig darauf verteilen. Nun das Ganze von der Längsseite her aufrollen, in der Mitte teilen und die beiden Stränge jeweils bis zu Hälfte längs aufschneiden. Umeinander wickeln und die Enden jeweils fest drücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  5. Das Eigelb mit zwei EL Wasser mischen und den Zopf damit bestreichen. Nach Belieben eine Handvoll grob gehackte Haselnüsse darüber streuen und im vorgeheizten Backofen für 30 - 35 Minuten goldbraun ausbacken. Abkühlen lassen und genießen.
Notes
  1. Tipp: Je nach Konsistenz des Quarks ist der Teig perfekt oder auch etwas fester oder weicher. Sollt er zu fest sein, dann einfach noch ein klein wenig Milch zufügen, ist er zu weich, noch etwas mehr Mehl.
Zimtkeks und Apfeltarte https://zimtkeksundapfeltarte.com/

Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

Comments (2)

  • Can I replace quark with ricota cheese?

    Antworten
    • I think, that could work as well.
      LG Andrea

      Antworten

Write a comment