Bread, Brunch and Breakfast Süßes für den Osterhasen

Walnuss-Brötchen aus Quark-Öl-Teig

Hallo Ihr Lieben! Steht Ihr auch auf Blitzrezepte, die wahnsinnig gut schmecken, aber wenig Arbeit und ganz viel Eindruck machen? Also ich schon…. und so ein Rezept möchte ich Euch heute verraten. Ich liebe ja Walnüsse, beispielsweise zum Apfelkuchen, zum Einfach-So-Essen, im Salat und eben auch in meinen Frühstücksbrötchen. Deshalb heute hier süße Walnuss-Brötchen für Euch! 

 

Diese Teilchen sind aus einem Rucki-Zucki-Quark-Öl-Teig gemacht und schmecken einfach himmlisch. Die kann man am Sonntagmorgen früh machen, wenn die Familie noch schläft und hat zum Frühstück tolle frische Brötchen.

Echten Suchtfaktor entwickeln die Walnuss-Brötchen dann, wenn sie noch mit einem Frischkäse bestrichen sind, der mit Ahornsirup aromatisiert wurde. Ich sage Euch gleich, Ihr könnt nicht mehr aufhören zu futtern! Hier also mein geniales Frühstücksbrötchen-Rezept, das selbstverständlich genau so auch mit Rosinen, Cranberries oder was immer Ihr mögt funktioniert.

Ach ja, die Brötchen schmecken übrigens immer: zum Frühstück, zur Teatime, zwischendurch…. schrecklich!

 

Blitzschnell gebacken: Walnuss-Brötchen aus Quark-Öl-Teig

 

Rezept für Walnuss-Brötchen

 

Zutaten für 10 – 12 Brötchen (je nach gewünschter Größe)

500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250 g Quark
100 ml Milch
100 ml Pflanzenöl
2 EL Ahornsirup
100 g gehackte Walnüsse

 

Schnelles Rezept für Walnuss-Brötchen aus Quark-Öl-Teig

 

 

Den Backofen auf 200 °C (180° C) vorheizen. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. 15 Minuten ziehen lassen, dann mit gut bemehlten Händen (der Teig ist etwas klebrig) 10 – 12 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Für ca. 20 Minuten backen und auskühlen lassen, bzw. lauwarm genießen.

Ihr seht hier auf den Fotos einen glatt gerührten Frischkäse, dem ich einfach etwas Ahornsirup zugefügt habe.

Solltet Ihr Walnüsse nicht mögen, könnt Ihr statt dessen Rosinen, Mandeln, Cranberries, getrocknete Aprikosen usw. usw. verwenden, dann allerdings den Ahornsirup weg lassen.

 

Schnelle Walnuss-Brötchen aus Quark-Öl-Teig

 

 

Walnuss-Brötchen aus Quark-Öl-Teig
Serves 12
Bewertung
Drucken
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
20 min
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
20 min
Zutaten
  1. Zutaten für 10 - 12 Brötchen (je nach gewünschter Größe)
  2. 500 g Mehl
  3. 1 Päckchen Backpulver
  4. 100 g Zucker
  5. 1 Päckchen Vanillezucker
  6. 250 g Quark
  7. 100 ml Milch
  8. 100 ml Pflanzenöl
  9. 2 EL Ahornsirup
  10. 100 g gehackte Walnüsse
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200 °C (180° C) vorheizen. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. 15 Minuten ziehen lassen, dann mit gut bemehlten Händen (der Teig ist etwas klebrig) 10 - 12 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Für ca. 20 Minuten backen und auskühlen lassen, bzw. lauwarm genießen.
  2. Ihr seht hier auf den Fotos einen glatt gerührten Frischkäse, dem ich einfach etwas Ahornsirup zugefügt habe.
  3. Solltet Ihr Walnüsse nicht mögen, könnt Ihr statt dessen Rosinen, Mandeln, Cranberries, getrocknete Aprikosen usw. usw. verwenden, dann allerdings den Ahornsirup weg lassen.
Zimtkeks und Apfeltarte https://zimtkeksundapfeltarte.com/

Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

Comments (10)

  • "Steht Ihr auch auf Blitzrezepte, die wahnsinnig gut schmecken, aber wenig Arbeit und ganz viel Eindruck machen?" ein großes JA zu alldem!! Deine Brötchen sehen einfach traumhaft aus! Danke für das tolle Rezept!! Liebe Grüße, Ann-Katrin

    Antworten
  • Aber immer gern!
    Schönen Sonntag und liebe Grüsse
    Andrea

    Antworten
  • Die Walnussbrötchen sehen echt lecker aus. Ich selber esse auch gerne Walnüsse. Deswegen gibt es meist bei uns auch ein Brot, wo diese Nüsse drin sind. Einfach traumhaft lecker. 🙂

    Antworten
  • Oh die sehen aber gut aus die Brötchen 🙂 ich steh total auf Walnussbrot…da finde ich die Idee diese mal als Brötchen zuzubereiten klasse! Und einfache Rezepte sind immer willkommen 🙂

    LG
    Sabrina

    Antworten
  • Hallo 🙂

    welches Mehl hast du dazu genommen? 405?

    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
    • Ja, liebe Nicole,
      ganz normales Weizenmehl
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Ohhhh…. Suchtfaktor!! Hab sie heute zum Frühstück gemacht. Sehr lecker.
    Nur eine Frage, bei dir glänzen die Brötchen so schön. Hast du sie glasiert?
    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
    • Liebe Nicole,
      ich habe sie mit etwas Ei abgestrichen (Eigelb vermischt mit Wasser), dann glänzen sie.k
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten

Write a comment