Kinder-Lieblingsessen Suppenkaspereien

Schnelle vegetarische, cremige Kartoffelsuppe – Mom’s cooking friday

So, der Cooking Friday ist jetzt auch im Jahr 2020 angekommen. Nachdem ich nach der ganzen Weihnachtskocherei erst einmal keine große Lust auf Küche – weder auf das Kochen noch das Backen  – große Lust hatte, bin ich jetzt wieder voller Elan dabei… so eine kleine Pause tut einfach gut! 

Und schon wieder habe ich einen Klassiker für Euch! Ihr müsst Alle denken, dass ich ausschließlich koche wie meine Omma, dabei gibt es hier sehr häufig Bowls oder Burger, indisch, thailändisch, mexikanisch oder whatever. Irgendwie finden aber derzeit immer die Klassiker den Weg vor die Linse, so wie heute die schnelle vegetarische, cremige Kartoffelsuppe und die ist echt ein Träumchen (finde ich… ).

 

 

Dieses Süppchen habt Ihr in kürzester Zeit auf dem Tisch und das Schöne daran: sie schmeckt in der vegetarischen Variante ganz wunderbar, ist aber natürlich auch die perfekte Suppe, um mit ein paar leckeren Frankfurter Würstchen getoppt zu werden. Das überlasse ich ganz Euch! Ich brauche keine Wurst darin, meine Männer sind natürlich Team „Frankfurter“. 

Jedenfalls ist dieses wundervoll einfache, gelingsichere und köstliche Süppchen perfekt für kalte Wintertage und sorgt für einen wunderbar warmen Bauch nach einem langen Spaziergang 🙂

Also ran an den Speck, bzw. die Kartoffeln und lecker Süppchen kochen – so bekommt man im übrigen auch ohne Problem ein wenig Gemüse in Gemüse-verachtende Menschen – probiert es aus!

 

Schnelle vegetarische, cremige Kartoffelsuppe - einfaches Rezept von ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Schnelle vegetarische, cremige Kartoffelsuppe

1 kg Kartoffeln

4 Stangen Staudensellerie

1 große Karotte

1 Stange Lauch

1 Zwiebel

1 kl. Knoblauchzehe

50 g Butter

750 ml Gemüsebrühe oder kräftige Rinderbrühe (die mag ich persönlich lieber)
Salz, frisch gemahlener Pfeffer, etwas abgeriebene Muskatnuss

200 g Crème fraîche (ich nehme die mit den Kräutern)

etwas gehackte Petersilie und ein paar Croutons zur Deko

 

 

 

Schnelle vegetarische, cremige Kartoffelsuppe - ganz einfach und gelingsicher

 

Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden, dann Stangensellerie putzen und ebenfalls in sehr kleine Stücke schneiden. Die Karotte schälen und würfeln und den Lauch in Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch jeweils schälen und fein würfeln. 
Die Butter in einen großen Topf geben und bei milder Hitze erwärmen, die Kartoffelwürfel zufügen und für ein paar Minuten unter Rühren anschwitzen. 
Sellerie, Karotten, Zwiebel und Knoblauch zugeben und weitere 2 Minuten unter Rühren dünsten.
Brühe angießen und zum Kochen bringen, Lauch zufügen und bei geschlossenem Deckel für 20-25 Minuten köcheln, bis die Kartoffeln weich sind.
Nun mit einem Pürierstab die Hälfte der Suppe pürieren (ich mache das direkt im Topf so pi mal Daumen 🙂 

Die Crème fraîche unterrühren und eventuell noch etwas Wasser/Brühe zufügen, wenn Euch die Suppe zu dick ist. Kräftig abschmecken mit Salz, Pfeffer und Muskat und dann sofort servieren, gerne mit ein paar Croutons uns etwas gehackter Petersilie.

…. und die Nicht-Vegetarier gönnen sich noch ein bis zwei Frankfurter Würstchen dazu!

 

Wenn Ihr noch mehr leckere Suppen sucht, dann schaut doch mal bei meiner Maronensuppe mit karamellisierten Nüssen oder bei der  vorbei Süßkartoffelsuppe vorbei.

 

Schnelle vegetarische, cremige Kartoffelsuppe - einfach, gelingsicher und wie von Oma

 

Schnelle vegetarische, cremige Kartoffelsuppe – Rezept zum Drucken

Drucken

Schnelle vegetarische, cremige Kartoffelsuppe – Mom’s cooking friday

Ganz einfaches und blitzschnelles Rezept für eine cremige vegetarische Kartoffelsuppe wie früher bei Oma 

  • Author: Andrea
Scale

Zutaten

1 kg Kartoffeln

4 Stangen Staudensellerie

1 große Karotte

1 Stange Lauch

1 Zwiebel

1 kl. Knoblauchzehe

50 g Butter

750 ml Gemüsebrühe oder kräftige Rinderbrühe (die mag ich persönlich lieber)
Salz, frisch gemahlener Pfeffer, etwas abgeriebene Muskatnuss

200 g Crème fraîche (ich nehme die mit den Kräutern)

etwas gehackte Petersilie und ein paar Croutons zur Deko

Zubereitung

Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden, dann Stangensellerie putzen und ebenfalls in sehr kleine Stücke schneiden. Die Karotte schälen und würfeln und den Lauch in Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch jeweils schälen und fein würfeln. 
Die Butter in einen großen Topf geben und bei milder Hitze erwärmen, die Kartoffelwürfel zufügen und für ein paar Minuten unter Rühren anschwitzen. 
Sellerie, Karotten, Zwiebel und Knoblauch zugeben und weitere 2 Minuten unter Rühren dünsten.
Brühe angießen und zum Kochen bringen, Lauch zufügen und bei geschlossenem Deckel für 20-25 Minuten köcheln, bis die Kartoffeln weich sind.
Nun mit einem Pürierstab die Hälfte der Suppe pürieren (ich mache das direkt im Topf so pi mal Daumen 🙂 

Die Crème fraîche unterrühren und eventuell noch etwas Wasser/Brühe zufügen, wenn Euch die Suppe zu dick ist. Kräftig abschmecken mit Salz, Pfeffer und Muskat und dann sofort servieren, gerne mit ein paar Croutons uns etwas gehackter Petersilie.

…. und die Nicht-Vegetarier gönnen sich noch ein bis zwei Frankfurter Würstchen dazu!

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Write a comment