Cheesecake My American Bakery Sonntagssüß

Bananen-Schokokuchen mit Frischkäse-Kern und Streuseln

Hallo Ihr Lieben! In diesem Monat sind wir echt früh dran mit unserem “Bake Together – die Backüberraschung”, aber es ist tatsächlich schon wieder der letzte Sonntag des Monats! Und was gibt es diesmal Feines? BANANEN! Die hatten wir tatsächlich in den vergangenen zwei Jahren noch nicht im Programm und daher wird es mal allerhöchste Zeit. Ihr wisst schon Alle, was “Bake Together” ist, oder? Einmal im Monat backen Marc von Bake to the roots und ich gemeinsam zu einem Thema, jeder allerdings in seiner Küche, mit diesem Beitrag hier überraschen wir uns gegenseitig und Euch mit dem Ergebnis…

 

Warum wir das machen, könnt Ihr übrigens hier in diesem Beitrag nachlesen. Nun zum heutigen Thema und zu meinem Ergebnis: ich hatte eine Unmenge an Ideen: wollte einen Bananen-Pie machen, ein Maulwurfkuchen mit Bananen, ein Bananen-Cheesecake, irgendwie konnte ich mich gar nicht entscheiden. Dann kam mir zu Hilfe, dass ich hier ein paar braune Bananen herumliegen hatte, die unbedingt verarbeitet werden wollten, also wurden sie püriert und in diesem köstlichen Bananen-Schokokuchen mit Frischkäse-Kern und Streuseln verwurstet. Tja, was soll ich sagen, der Kuchen ist Hammer! Sowas von unglaublich lecker, saftig und fluffig, richtig gut! Außerdem stellt er ja irgendwie alle Schleckermäuler zufrieden, die, die Schokolade mögen, diejenigen, die auf Bananenkuchen stehen, die Streuselfans und alle, die auf Cheesecake stehen.

Also, worauf wartet Ihr noch? Ab in die Küche….

 

Super lecker: Bananen-Schokokuchen mit Frischkäse-Kern

 

Bananen-Schokokuchen mit Frischkäse-Kern

 

 

Streusel

50 g Haferflocken

75 g Mehl

75 g brauner Zucker

1/2 TL Zimt

75 g Butter

 

Kuchen

325 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

1/2 TL Natron

1 Prise Salz

1 TL Zimt

125 g weiche Butter

150 g Zucker

2 Eier

2 Bananen püriert

2 TL Vanille-Extrakt

200 g Schmand

75 g dunkle Schokolade fein gehackt

Frischkäse-Füllung

200 g Frischkäse

4 EL vom fertigen Kuchenteig

50 g Zucker

1 TL Vanille-Extrakt

1 Schokoladenguss (Vollmilch)

1 Handvoll Schokodrops zum Verzieren

  

Zutatenliste auf englisch

 

 

Bananen-Schokokuchen mit Frischkäse-Kern - super lecker mit Streuseln

 

Backofen auf 185 °C (160 °C Umluft) vorheizen. Eine Gugelhupfform von mindestens 3 l Inhalt gut fetten und beiseite stellen.

Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Knethaken krümelig kneten. In den Kühlschrank stellen.

Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, die Eier nach und nach zufügen, dann Schmand und Vanille-Extrakt einrühren. Restliche Zutaten zugeben und unterrühren. Etwas vom Teig für die Cheesecake-Masse abnehmen, dann erst die Schokolade unterheben.

Die Zutaten für die Cheesecakemasse miteinander verrühren.

Nun eine Hälfte des Teiges in die gefettete Gugl-Form geben, in der Mitte den Teig etwas vertiefen, dort hinein die Cheesecake-Masse geben. Den restlichen Teig drauf geben und danach die Streusel auf dem Kuchen verteilen.

Im vorgeheizten Backofen für 60 – 70 Minuten goldbraun backen, bitte Stäbchenprobe durchführen.

In der Form ein wenig abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen. Schokoladenguss schmelzen und auf dem Kuchen verteilen, mit einer Handvoll Schokodrops verzieren. Der Kuchen ist – im Kühlschrank aufbewahrt – für einige Tage haltbar.

Zutatenliste auf englisch

 

 

Noch mehr Lust auf Banane? Dann probiert mal mein Low Carb Bananenbrot, die gesunden Bananen-Pancakes oder meinen Bananen-Kokos-Kuchen mit Pekan-Nüssen

 

Bananenkuchen mit Schokolade, Streuseln und Frischkäse
Bewertung
Drucken
Zutaten
  1. Streusel
  2. 50 g Haferflocken
  3. 75 g Mehl
  4. 75 g brauner Zucker
  5. 1/2 TL Zimt
  6. 75 g Butter
  7. Kuchen
  8. 325 g Mehl
  9. 1 Päckchen Backpulver
  10. 1/2 TL Natron
  11. 1 Prise Salz
  12. 1 TL Zimt
  13. 125 g weiche Butter
  14. 150 g Zucker
  15. 2 Eier
  16. 2 Bananen püriert
  17. 2 TL Vanille-Extrakt
  18. 200 g Schmand
  19. 75 g dunkle Schokolade fein gehackt
  20. Frischkäse-Füllung
  21. 200 g Frischkäse
  22. 4 EL vom fertigen Kuchenteig
  23. 50 g Zucker
  24. 1 TL Vanille-Extrakt
  25. 1 Schokoladenguss (Vollmilch)
  26. 1 Handvoll Schokodrops zum Verzieren
Zubereitung
  1. Backofen auf 185 °C (160 °C Umluft) vorheizen. Eine Gugelhupfform von mindestens 3 l Inhalt gut fetten und beiseite stellen.
  2. Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Knethaken krümelig kneten. In den Kühlschrank stellen.
  3. Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, die Eier nach und nach zufügen, dann Schmand und Vanille-Extrakt einrühren. Restliche Zutaten zugeben und unterrühren. Etwas vom Teig für die Cheesecake-Masse abnehmen, dann erst die Schokolade unterheben.
  4. Die Zutaten für die Cheesecakemasse miteinander verrühren.
  5. Nun eine Hälfte des Teiges in die gefettete Gugl-Form geben, in der Mitte den Teig etwas vertiefen, dort hinein die Cheesecake-Masse geben. Den restlichen Teig drauf geben und danach die Streusel auf dem Kuchen verteilen.
  6. Im vorgeheizten Backofen für 60 - 70 Minuten goldbraun backen, bitte Stäbchenprobe durchführen.
  7. In der Form ein wenig abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen. Schokoladenguss schmelzen und auf dem Kuchen verteilen, mit einer Handvoll Schokodrops verzieren. Der Kuchen ist - im Kühlschrank aufbewahrt - für einige Tage haltbar.
Zimtkeks und Apfeltarte https://zimtkeksundapfeltarte.com/
Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

Comments (6)

  • Haferflocken in den Streuseln und Frischkäse im Teig?! Das klingt klasse!

    Antworten
    • Schmeckt auch echt fein.
      Danke Barbara!
      LG Andrea

      Antworten
  • Ist gerade im Ofen…..mit kleinen Abwandlungen (Vollkornmehl & Haselnüsse im Teig, Zimt aber nur an den Streuseln). Es duftet himmlisch…

    Antworten
    • Dann lasst es Euch schmecken 🙂

      Antworten
      • War superlecker, aber nächstes Mal kommt definitiv auch Zimt an den Bananenteig !! Und den gibt es auch definitiv wieder !! Vielen Dank für das Rezept….

        Antworten
        • Freut mich sehr!
          Danke für Dein Feedback
          liebe Grüße, Andrea

          Antworten

Write a comment