Drucken

Einfach und schnell: Rosenkohl-Butternut-Salat mit Cranberries und Pekan-Nüssen

Scale

Zutaten

Vinaigrette

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 ° (175 °C Umluft) vorheizen. Rosenkohl putzen und Röschen halbieren. Butternut-Kürbis schälen, halbieren, entkernen und das Fleisch in gleichmäßig große Würfel schneiden. Beides separat in einer Schüssel jeweils mit zwei EL Olivenöl und ein wenig Salz mischen.
  2. Den Rosenkohl auf ein Backblech geben, gleichmäßig verteilen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Nach zehn Minuten Backzeit die Kürbiswürfel dazugeben und mit backen. Alles für ca. 25 – 30 Minuten im Ofen garen, bis die Röschen anfangen zu bräunen und der Kürbis bissfest ist.
  3. Inzwischen die Vinaigrette – am Besten in einem Schüttelbecher – zubereiten. Salz, Pfeffer und Muskat gebe ich erst zum fertigen Salat zum endgültigen abschmecken.
  4. Cranberries in eine passende Salatschüssel geben, Vinaigrette darüber gießen, beiseite stellen. Pekan-Nüsse (Walnüsse oder Pinienkerne funktionieren auch prima) grob hacken und in einer Pfanne leicht anrösten.
  5. Das fertige Gemüse mit der Cranberry-Vinaigrette mischen. Salat 15 Minuten durchziehen lassen, dann Nüsse zufügen, nochmals gut vermischen, endgültig abschmecken und lauwarm servieren.
  6. Tipp: Einige Scheiben Bacon auf ein Backblech geben und ganz kross rösten, auf einem Küchenkrepp entfetten. Dann grob zerbröselt über den Salat geben.

Nährwerte