Gefüllte Marzipan-Orangen-Plätzchen mit Marmelade
Cookies In der Weihnachtsbäckerei Küchengeschenke

Gefüllte Marzipan-Orangen-Plätzchen

Was Weihnachtsgebäck anbelangt, bin ich ja ein ziemlich spießiger und langweiliger Typ: Ich brauche meine Vanille-Kipferl, Bethmännchen, natürlich das klassische Buttergebäck, Haselnussmakronen, Zimtsterne und Christstollen. Damit bin ich eigentlich vollauf zufrieden und sehr glücklich!  Genau so, wie zur Bescherung immer und immer wieder „Ihr Kinderlein kommet“ und „Süßer die Glocken nie klingen“ gesungen wird (sehr zum Leidwesen meiner Söhne 🙂 ). Heute gibts aber mal eine neue Komposition: gefüllte Marzipan-Orangen-Plätzchen.

 

Und die haben tatsächlich das Zeug dazu, in meine alljährliche Klassiker-Runde aufgenommen zu werden! Einerseits liebe ich Orangen bzw. Orangenmarmelade und Marzipan ist total mein Ding. Daher sind natürlich auch diese leckeren Plätzchen ganz meins und ich glaube, sie sind auch ganz nach der Nase meiner lieben Leser:innen. Daher hier mein Rezept für Euch!

 

 

Gefüllte Marzipan-Orangen-Plätzchen - einfaches Rezept

 

Zutaten für gefüllte Marzipan-Orangen-Plätzchen

250 g Mehl

50 g Speisestärke

125 g Feinstzucker

1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker

1 TL Orangenabrieb

1 Prise Salz

175 g kalte Butter

1 Ei

100 g Marzipan-Rohmasse

100 g gemahlene Mandeln

 

 

Füllung: Orangenmarmelade

 

Glasur:

2 – 3  EL Orangensaft

1 TL Orangenabrieb

150 g Puderzucker

 

Rezept für gefüllte Marzipan-Orangen-Plätzchen

 

 

 

Zutaten für gefüllte Marzipan-Orangen-Plätzchen

 

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und entweder mit der Küchenmaschine oder den Knethaken des Handrührers zu einem krümeligen Teig kneten. Schnell mit den Händen fertig kneten und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und mit Förmchen Eurer Wahl ausstechen. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen 12 – 15 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen, dann jeweils einen Keks mit Orangenmarmelade bestreichen und mit einem zweiten zusammen kleben. Den Guss zubereiten und die Plätzchen wahlweise mit dem Guss bestreichen oder einfach mit Puderzucker bestäuben. In einer luftdichten Keksdose aufbewahren. 

Diese Plätzchen schmecken besser, wenn man sie ein paar Tage durchziehen lässt!

 

Gefüllte Marzipan-Orangen-Plätzchen -gelingsicheres Rezept

 

 

 

Drucken

Einfach und schnell: Gefüllte Marzipan-Orangen-Plätzchen

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

5 from 1 review

Ganz einfache Ausstechplätzchen gefüllt mit Orangenmarmelade

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 125 g Feinszucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
  • 1 Tl Orangenabrieb
  • 1 Prise Salz
  • 175 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 100 g Marzipan-Rohmasse
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • Füllung: Orangen-Marmelade

Glasur

  • 34 EL Orangensaft
  • 1 TL Orangenabrieb
  • 150 g Puderzucker

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und entweder mit der Küchenmaschine oder den Knethaken des Handrührers zu einem krümeligen Teig kneten. Schnell mit den Händen fertig kneten und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und und mit Förmchen Eurer Wahl ausstechen. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen 12 – 15 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen, dann jeweils einen Keks mit Orangenmarmelade bestreichen und mit einem zweiten zusammen kleben. Den Guss zubereiten und die Plätzchen wahlweise mit dem Guss bestreichen oder einfach mit Puderzucker bestäuben. In einer luftdichten Keksdose aufbewahren.
  3. Diese Kekse schmecken besser, wenn man sie ein paar Tage durchziehen lässt!

 

Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

Kommentare (6)

  • Diese Plätzchen sind einfach der Knaller… Ich muss sie in jeder Saison mehrfach für meine Familie backen!
    Danke für das tolle Rezept!






    Antworten
  • Tolle, leckere Rezepte. Vielen Dank.

    Antworten
  • Im Rezept, das weiter oben steht, wurde auf das Mehl vergessen……..leider hab ich mich an dieses Rezept gehalten und die Kekse sind 1. nicht formbar gewesen und 2. dann am Blech zerronnen. Schade drum…..
    Bitte für alle anderen um Korrektur des Rezeptes!

    Antworten
    • Die Rezepte sind 1 : 1 die Gleichen…. Verstehe das gerade nicht!

      Antworten
  • Soll ich die Marzipanmasse einfrieren und dann raspeln für den Teig?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star