Aus dem Obstgarten Easy-Peasy-Rezept

Feiner Low Carb Himbeerkuchen mit leckeren Mandeln

Diese Rezept ist lowcarb und glutenfrei

Heute hole ich den Low-Carb-Mittwoch mal wieder aus der Schublade, weil ich tatsächlich einen ganz leckeren Kuchen gebacken habe, den ich Euch nicht vorenthalten möchte: meinen Low carb Himbeerkuchen mit Mandeln… ziemlich lecker, eh’ klar, sind ja meine Lieblingsbeerchen darauf und in der Kombination mit Mandeln wirklich fein!

 

Die Idee dazu kam mir, weil ich einen ziemlich leeren Kühlschrank mit einer Schüssel Himbeeren vorfand… Alle anderen Zutaten habe ich ohnehin immer im Haus, daher habe ich mal drauflos gerührt und das Ergebnis dieses Kuchens war so überzeugend, dass ich ihn gerne mit Euch teile. Meine Männer haben ihn in Nullkommanix weg gefuttert und Ihr werdet ihn sicher auch gerne essen, wenn Ihr Low-Carb mögt.  Ihr könntet ihn auch variieren, indem Ihr beispielsweise frische Aprikosen oder andere Beeren dazu verwenden, schmeckt bestimmt ebenso sommerlich lecker!   

 

Low Carb Himbeerkuchen mit Mandeln

 

 

Low Carb Himbeerkuchen mit Mandeln

250 g Himbeeren 
200 g Joghurt
2 EL weiches Kokosöl (40 g)
4 EL Erythrit

etwas Zitronenabrieb einer Bio-Zitrone
3 Eier
200 g gemahlene Mandeln 

50 g Mandelmehl 
1/2 Päckchen Backpulver
1 TL Vanille-Extrakt
1 Prise Salz

50 g Mandelplättchen

 

 

 

einfach gebacken: Low Carb Himbeerkuchen mit Mandeln

Backofen auf 170 °C (150 °C Umluft) vorheizen. Eine Springform von 22 – 24 cm gut ausfetten. 

Eigelb mit Erythrit in einer Schüssel schaumig aufschlagen. Joghurt und weiches Kokosöl anschließend mit verrühren.

Gemahlene Mandeln, Mandelmehl, Backpulver, Zitronen-Abrieb und Vanille-Extrakt hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren, Eiweiße mit dem Salz steif schlagen und ganz vorsichtig unter den Teig heben (bitte wirklich vorsichtig unterrühren, wenn Ihr nicht anschließend einen Stein als Kuchen haben wollt!). Die Teigmasse in die Springform geben und Teig in die Springform geben, die Himbeeren darauf verteilen und gleichmäßig mit Mandelblättchen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen für 40-45 Minuten backen. In der Form etwas abkühlen lassen, dann vorsichtig lösen und auf einem Gitter komplett auskühlen lassen. Mit Puder-Xucker bestäubt servieren. 

 

Lust auf etwas Herzhaftes? Dann schaut doch mal bei meinem Low Carb Eiweißbrot vorbei…

 

Low carb Himbeerkuchen mit Mandeln - ganz einfach backen

 

Low Carb Himbeer-Kuchen mit Mandeln
Serves 10
Bewertung
Drucken
Vorbereitungszeit
20 min
Kochzeit
45 min
Vorbereitungszeit
20 min
Kochzeit
45 min
Zutaten
  1. 250 g Himbeeren
  2. 200 g Joghurt
  3. 2 EL weiches Kokosöl (40 g)
  4. 4 EL Erythrit
  5. etwas Zitronenabrieb einer Bio-Zitrone
  6. 3 Eier
  7. 200 g gemahlene Mandeln
  8. 50 g Mandelmehl
  9. 1/2 Päckchen Backpulver
  10. 1 TL Vanille-Extrakt
  11. 1 Prise Salz
  12. 50 g Mandelplättchen
Zubereitung
  1. Backofen auf 170 °C (150 °C Umluft) vorheizen. Eine Springform von 22 - 24 cm gut ausfetten.
  2. Eigelb mit Erythrit in einer Schüssel schaumig aufschlagen. Joghurt und weiches Kokosöl anschließend mit verrühren.
  3. Gemahlene Mandeln, Mandelmehl, Backpulver, Zitronen-Abrieb und Vanille-Extrakt hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren, Eiweiße mit dem Salz steif schlagen und ganz vorsichtig unter den Teig heben (bitte wirklich vorsichtig unterrühren, wenn Ihr nicht anschließend einen Stein als Kuchen haben wollt!). Die Teigmasse in die Springform geben und Teig in die Springform geben, die Himbeeren darauf verteilen und gleichmäßig mit Mandelblättchen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen für 40-45 Minuten backen. In der Form etwas abkühlen lassen, dann vorsichtig lösen und auf einem Gitter komplett auskühlen lassen. Mit Puder-Xucker bestäubt servieren.
Zimtkeks und Apfeltarte https://zimtkeksundapfeltarte.com/

Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

 

 

 

 

Comments (6)

  • Der sieht aber lecker aus! Und dass er auch noch Low Carb ist, ist ein zusätzlicher Pluspunkt! 🙂

    Antworten
    • Danke liebe Jana, uns hat er gut geschmeckt und schön, dass er nicht gleich auf die Hüften wandert 🙂
      Liebe Grüße an Dich, Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea
    Es musste für eine Überraschung morgen von jetzt auf gleich (und natürlich nach Ladenschluss…) ein glutenfreier Kuchen her. Mit Schokolade gibt es ja viele Rezepte, aber irgendwie ist das bei den momentanen Temperaturen nicht so das Wahre… im Tiefkühler hatte ich noch 180 Gramm Rhabarber und im Kühlschrank ein paar Blaubeeren. Was soll ich sagen? Der Kuchen ist so schnell gemacht und riecht schon unglaublich lecker. Bin gespannt, wie er morgen ankommt.
    Als Nächstes muss ich dann unbedingt dein neustes Rezept backen, das tönt genial.
    Schöne Ferienzeit, liebste Grüsse aus der Schweiz, Sina

    Antworten
    • Liebe Sina,
      dann hoffe ich mal sehr, er hat Euch geschmeckt!
      Viel Freude weiterhin beim Backen, alles Liebe, Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea, ich habe schon viele deiner Rezepte ausprobiert und fand ausnahmslos alle herrlich! Nun würde ich gern den Himbeer-Mandel-Kuchen backen, möchte ihn aber mit Butter statt Kokosöl und mit Zucker statt Erythrit zubereiten. Um die Hüften sorgen wir uns später… Könntest du mir einen Hinweis bezüglich der Mengen geben? Liebe Grüße Karina

    Antworten
    • Liebe Karina,
      ich freue mich sehr über Deine netten Worte!
      Du kannst die Angaben einfach 1 : 1 ersetzen.
      Liebe Grüße und gutes Gelingen, Andrea

      Antworten

Write a comment