Hefegebäck Süßes Kleingebäck

Kleine Kaffee-Zimt-Küchlein

Es ist mal wieder an der Zeit, Euch ein schönes Buch vorzustellen. Ich habe hier nämlich noch einen Stapel an großartigen Back- und Kochbüchern liegen, die ich anlässlich der Buchmesse bekommen habe und Euch natürlich sehr gerne zeigen möchte. Den Anfang mache ich mit dem Buch „Süßes zum Kaffee“ aus dem Dorling Kindersley Verlag. 

Ein wunderschönes Buch, das vor allem Kaffeeliebhaber erfreuen sollte. Denn hier finden sich ganz viele Ideen, egal ob zum Frühstück, zur vormittäglichen Kaffeepause, zum Sonntagskaffee oder für zwischendurch. Mir gefällt insbesondere die hochwertige Aufmachung des Buches, das schöne Layout und die tollen Fotos laden wirklich zum Nachbacken ein! 80 abwechslungsreiche Rezepte für so leckere Schmankerl wie zum Beispiel Pekannuss-Plätzchen mit Cranberrys, Brownies mit Salzkaramell, Mandel-Pistaziekuchen oder Dulce-de-Leche-Cupcakes. Man kann sich wirklich kaum entscheiden, welche der Köstlichkeiten man zuerst in Angriff nimmt. 

Ich habe mir – wie könnte es anders sein – ein Rezept mit Zimt aus dem Buch ausgesucht, und zwar köstliche Kaffee-Zimt-Küchlein… feinster Hefeteig mit Zimt und Espresso. 

 

Kaffee-Zimt-Kuchen (1 von 6)

 

Kaffee-Zimt-Kuchen (6 von 6)

 

Zutaten kleine Kaffee-Zimt-Küchlein

Teig:

400 g Mehl

2 EL feiner Zucker

3 Eier

1/2 Tl Salz

2 TL Trockenhefe

80 ml lauwarme Milch

50 g Butter zerlassen

Füllung:

115 g weiche Butter

115 g brauner Zucker

1 EL gemahlener Zimt

1 1/2 EL frisch gebrühter Espresso

Glasur: 

40 g Butter

1 – 2 TL Espresso

140 g Puderzucker.

 

 

Kaffee-Zimt-Kuchen (2 von 6)

Zubereitung kleine Kaffee-Zimt-Küchlein

Für den Teig Mehl, Zucker, Salz und Hefe in eine große Schüssel sieben, mischen und in der Mitte eine Mulde bilden. Eier, Milch und Butter verrühren, die Mischung in die Mulde gießen und alles zu einem Teig verarbeiten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, bis er glatt und elastisch ist. In eine gefettete Schüssel legen, Teig mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen. 

Mulden eines Muffinblechs mit Backpapierquadraten auskleiden. Für die Füllung Butter, Zucker, Zimt und Espresso aufschlagen und zugedeckt 30 Minuten kühl stellen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und halbieren. Jede Hälfte auf 20 x 26 cm ausrollen, mit der Füllung bestreichen und von der Längsseite her aufrollen. Die Rollen in je neun Teile schneiden und in die Muffinmulden setzen. An einem warmen Ort noch 30 Minuten gehen lassen. 

Den Ofen auf 190 °C aufheizen. Die Küchlein im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen, bis sie goldbraun und aufgegangen sind und auf einem Gitter abkühlen lassen. Inzwischen für die Glasur und Espresso in einem Topf erhitzen. Puderzucker zufügen und die Mischung 3 Minuten rühren, bis sie glänzt  und leicht siedet. Die Küchlein damit überziehen und warm servieren.

 

Kaffee-Zimt-Kuchen (3 von 6)

 

 

Drucken

Kaffee-Zimt-Küchlein

Kleine Hefekuchen mit Zimt und Kaffeearoma

  • Zubereitungs-Zeit: 30
  • Cook Time: 15
  • Gesamtzeit: 120

Zutaten

Scale

Teig

  • 400 g Mehl
  • 2 EL feiner Zucker
  • 1/2 Tl Salz
  • 2 TL Trockenhefe
  • 3 Eier
  • 80 ml lauwarme Milch
  • 50 g Butter zerlassen

Füllung

  • 115 g weiche Butter
  • 115 g brauner Zucker
  • 1 EL gemahlener Zimt
  • 1 1/2 EL frisch gebrühter Espresso

Glasur

  • 40 g Butter
  • 12 TL Espresso
  • 140 g Puderzucker

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Zucker, Salz und Hefe in eine große Schüssel sieben, mischen und in der Mitte eine Mulde bilden. Eier, Milch und Butter verrühren, die Mischung in die Mulde gießen und alles zu einem Teig verarbeiten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, bis er glatt und elastisch ist. In eine gefettete Schüssel legen, Teig mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen.
  2. Mulden eines Muffinblechs mit Backpapierquadraten auskleiden. Fü die Füllung Butter, Zucker, Zimt und Espresso aufschlagen und zugedeckt 30 Minuten kühl stellen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und halbieren. Jede Hälfte auf 20 x 26 cm ausrollen, mit der Füllung bestreichen und von der Längsseite her aufrollen. Die Rollen in je neun Teile schneiden und in die Muffinmulden setzen. An einem warmen Ort noch 30 Minuten gehen lassen. 
  3. Den Ofen auf 190 °C aufheizen. Die Küchlein im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen, bis sie goldbraun und aufgegangen sind und auf einem Gitter abkühlen lassen. Inzwischen für die Glasur und Espresso in einem Topf erhitzen. Puderzucker zufügen und die Mischung 3 Minuten rühren, bis sie glänzt und leicht siedet. Die Küchlein damit überziehen und warm servieren.

 

Kaffee-Zimt-Kuchen (4 von 6)

Kaffee-Zimt-Kuchen (5 von 6)

 

Übrigens findet sich in dem Buch auch noch eine kurze Einführung, wie man den perfekten Kaffee kocht und Tipps, welches Gebäck am besten zu welchem Kaffee passt!

 

Ich wünsch’ Euch was!

Andrea

 

 

 

Kommentare (4)

  • Mhmmm. sieht das alles so lecker aus. Da weiß ich gar nicht was ich zuerst probieren soll.
    Liebe Grüße Annerose

    Antworten
    • Am besten immer eins nach dem Anderen 🙂
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Hallo,
    habe diese Küchlein heute gebacken. Im Rezept fehlen die Eier.Zum Glück habe ich mir aber schon das Buch gekauft und konnte somit nochmal nachlesen. 🙂
    Die Gehzeit musste ich um einiges verlängern. Sie sind auch sehr süß. Aber das ist ja Geschmacksache.

    Liebe Grüße Diana

    Antworten
    • Danke für den Hinweis mit den Eiern 🙂
      Ich mache auch meistens weniger Zucker in Rezepte, aber wie Du sagst, das ist Geschmackssache
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star