Drucken

Blitzschnell und lecker: Dreierlei Blätterteig Windräder mit Quarkcreme und Frucht

Ganz einfach und super schnell gemacht: Dreierlei Blätterteig Windräder mit Frucht und Quark

Zutaten

Scale

2 Pakete Blätterteig mit Butter von Tante Fanny

250 g Magerquark

1 TL Zitronenabrieb einer Bio-Zitrone

1 Eigelb

1EL Zucker

1 EL Speisestärke

Fruchtaufstrich Kirsche, Heidelbeere und Aprikose

Kirschen aus dem Glas

Blaubeeren aus dem Glas oder gefroren

Aprikosen aus der Dose

100 g Puderzucker

2 EL Zitronensaft

Zubereitung

Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vorheizen und Teig laut Packungsanleitung vorbereiten.

Den Magerquark mit Eigelb, Zucker, Zitrone und Speisestärke glatt rühren.

Die beiden Teigrollen aufrollen und jeweils in 8 gleichmäßig große Quadrate schneiden (auf dem Backpapier liegen lassen!), jedes Quadrat von der Ecke her ungefähr 5 cm zur Mitte hin einschneiden. 

In die Mitte jeweils 1 EL von der Quarkmasse, 1 TL Fruchtaufstrich und etwas von den Früchten geben (ich hatte jeweils drei Blaubeeren, drei Kirschen und eine halbe Aprikose. 

Dann immer eine Ecke zur Mitte hin einklappen und festdrücken, so das die Form eines Windrades entsteht. 

Im vorgeheizten Backofen für 15 bis 20 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen und nach Belieben mit Zitronen-Zuckerguss beträufeln. 

Gleich frisch genießen!

 

 

Notes

Tipp: Damit nicht zu viele Reste bleiben, nehme ich beispielsweise zur Zubereitung gerne Fruchtaufstriche, die ich ohnehin bereits für das Frühstück geöffnet habe und an Früchten das, was – wenn nicht tiefgefroren – dann in den nächsten Tagen im Frühstücksmüsli verschwinden kann.