Bake Together Bread, Brunch and Breakfast

Buttrige Croissants selber backen

Im heutigen „Bake together – die Backüberraschung“ widmen wir uns einem allseits sehr beliebten, allerdings sehr selten selbst gebackenen wunderbaren Frühstücksgebäck, den buttrigen Croissants. Als Marc aka Bake to the roots und ich dieses Thema gewählt haben, ist mir kurz das Herz in die Hose gerutscht, da ich noch niemals Croissants gemacht habe. Hätte ich gewusst, dass es wirklich kein Hexenwerk ist, hätte ich mich nicht so angestellt 🙂

 

 

Das einzige, was man für gute, buttrige Croissants benötigt, ist Zeit, viel Zeit und auch ein klein wenig Übung im Backen. Ich würde dieses Rezept jetzt nicht unbedingt einem Backanfänger ans Herz legen!

Die sollte man sich auch nehmen, denn ansonsten geht das Ganze schief. Den Hefe-Teig macht man einen Tag zuvor, damit er gut durchgekühlt ist, dann geht der Rest, nämlich das Falten mit der Butter quasi ganz von selbst. Das heißt, wenn Ihr am Sonntagmorgen frische Croissants futtern wollt, macht Ihr den Hefeteig dafür bereits am Samstag Abend und steht am Sonntagmorgen seeeehr früh auf 🙂

Was unser Bake Together ist, wisst Ihr inzwischen, oder?

Einmal im Monat backen Marc und ich zu einem bestimmten Thema, das wir uns vorher gemeinsam überlegt haben. Allerdings jeder für sich in seiner Küche und die liegen mal eben 500 km auseinander. Mit dem Ergebnis überraschen wir uns gegenseitig und natürlich auch Euch… daher „die Backüberraschung“.

Wie das Ganze ursprünglich mal entstanden ist, könnt Ihr gerne hier nachlesen…

 

Rezept für Buttrige Croissants zum selber backen

 

Zutaten für buttrige Croissants

500 g Mehl

1/2 Würfel Hefe

1 Prise Salz

2 EL Zucker

250 g Milch

1 Ei

 

200 g Butter

1 Eigelb

2 EL Milch

 

 

buttrige Croissants ganz einfach selber backen

 

Zubereitung für buttrige Croissants

Das Mehl mit dem Zucker und Salz vermischen. Dann die Hefe in eine Mulde im Mehl hineinbröseln. Warme Milch zufügen, etwas Mehl darüber geben und stehen lassen. Dann noch das Ei dazu und den Teig für etwa 5 Minuten mit der Küchenmaschine kneten. Den Teig abdecken und bei Zimmertemperatur 1 Stunde gehen lassen. 

Anschließend den Teig auf die Arbeitsfläche geben, flach drücken, zu einem Rechteck formen und ausrollen. In Folie oder Backpapier einschlagen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Die Butter zum Tourieren der Croissants zunächst aus dem Kühlschrank nehmen, dass sie ein wenig temperiert, dann zwischen zwei Blättern Folie ca. 6 mm dick zu einem Quadrat ausrollen. Die entstandene Butterplatte zurück in den Kühlschrank legen, damit sie wieder etwas fester wird.

Es ist wichtig, das der Teig und die Butter beim Tourieren eine möglichst ähnliche Festigkeit aufweisen. So wird verhindert, dass die Butter beim Ausrollen auf den Seiten des Teiges rausgedrückt wird, wenn sie zu weich ist, oder in kleine Stücke reißt, das passiert, wenn sie zu hart ist. 

Daher solltet Ihr die Butter ca. 5 Minuten vor dem Teig aus dem Kühlschrank nehmen. 

Den Teig nun auch rechteckig ausrollen, so dass er doppelt so groß, wie das Butterquadrat ist, dann die Butter auf eine Seite legen, und mit der anderen Seite zudecken. An den Rändern verschließen. Nun rollt Ihr den Teig vorsichtig wieder rechteckig aus. 

Jetzt wird er eingeschlagen: zunächst ein Drittel des Teiges einschlagen, dann das andere Drittel des Teiges darüber legen. Jetzt habt Ihr wieder ein Rechteck. Nun wieder genauso verfahren: Das Rechteck der Länge nach vorsichtig ausrollen, von beiden Seiten falten und wieder ausrollen. 

Diese Prozedur muss genau vier Mal durchlaufen werden. Sollten Ihr zwischenzeitlich denken, dass der Teig zu warm ist, stellt ihn bitte für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Nach dem Falten für 2 Stunden kühlen. 

Dann Backofen auf 220 °c vorheizen

Teig aus dem Ofen nehmen, in ein großes Rechteck von ca. 25 x 70 cm ausrollen und Dreiecke daraus schneiden. Diese von der langen Seite her aufrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Für 15 Minuten gehen lassen, dann Eigelb mit Milch verquirlen und die Croissants damit bestreichen. In den vorgeheizten Backofen geben, für 10 Minuten bei 220 °c backen, dann die Temperatur auf 190 °C herunterdrehen und weitere 10 bis 15 Minuten fertig backen.

 

 

Drucken

Buttrige Croissants selber backen

Rezept für buttrige Croissants wie in Frankreich – ganz einfach zu Hause selber backen! Man braucht nur etwas Übung und etwas Zeit!

  • Author: Andrea
  • Zubereitungs-Zeit: 2 Stunden plus Gehzeit
  • Cook Time: 25
  • Gesamtzeit: 20 minute
  • Category: Frühstück
  • Method: backen
  • Cuisine: Französisch

Zutaten

Scale

500 g Mehl

1/2 Würfel Hefe

1 Prise Salz

2 EL Zucker

250 g Milch

1 Ei

200 g Butter

1 Eigelb

2 EL Milch

Zubereitung

Das Mehl mit dem Zucker und Salz vermischen. Dann die Hefe in eine Mulde im Mehl hineinbröseln. Warme Milch zufügen, etwas Mehl darüber geben und stehen lassen. Dann noch das Ei dazu und den Teig für etwa 5 Minuten mit der Küchenmaschine kneten. Den Teig abdecken und bei Zimmertemperatur 1 Stunde gehen lassen. 

Anschließend den Teig auf die Arbeitsfläche geben, flach drücken, zu einem Rechteck formen und ausrollen. In Folie oder Backpapier einschlagen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Die Butter zum Tourieren der Croissants zunächst aus dem Kühlschrank nehmen, dass sie ein wenig temperiert, dann zwischen zwei Blättern Folie ca. 6 mm dick zu einem Quadrat ausrollen. Die entstandene Butterplatte zurück in den Kühlschrank legen, damit sie wieder etwas fester wird.

Es ist wichtig, das der Teig und die Butter beim Tourieren eine möglichst ähnliche Festigkeit aufweisen. So wird verhindert, dass die Butter beim Ausrollen auf den Seiten des Teiges rausgedrückt wird, wenn sie zu weich ist, oder in kleine Stücke reißt, das passiert, wenn sie zu hart ist. 

Daher solltet Ihr die Butter ca. 5 Minuten vor dem Teig aus dem Kühlschrank nehmen. 

Den Teig nun auch rechteckig ausrollen, so dass er doppelt so groß, wie das Butterquadrat ist, dann die Butter auf eine Seite legen, und mit der anderen Seite zudecken. An den Rändern verschließen. Nun rollt Ihr den Teig vorsichtig wieder rechteckig aus. 

Jetzt wird er eingeschlagen: zunächst ein Drittel des Teiges einschlagen, dann das andere Drittel des Teiges darüber legen. Jetzt habt Ihr wieder ein Rechteck. Nun wieder genauso verfahren: Das Rechteck der Länge nach vorsichtig ausrollen, von beiden Seiten falten und wieder ausrollen. 

Diese Prozedur muss genau vier Mal durchlaufen werden. Sollten Ihr zwischenzeitlich denken, dass der Teig zu warm ist, stellt ihn bitte für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Nach dem Falten für 2 Stunden kühlen. 

Dann Backofen auf 220 °c vorheizen

Teig aus dem Ofen nehmen, in ein großes Rechteck von ca. 25 x 70 cm ausrollen und Dreiecke daraus schneiden. Diese von der langen Seite her aufrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Für 15 Minuten gehen lassen, dann Eigelb mit Milch verquirlen und die Croissants damit bestreichen. In den vorgeheizten Backofen geben, für 10 Minuten bei 220 °c backen, dann die Temperatur auf 190 °C herunterdrehen und weitere 10 bis 15 Minuten fertig backen.

Keywords: Croissants, Croissant, Hörnchen, Frühstück, selber backen, Rezept,

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (2)

  • MEIIIII da muas i mi mal drüber trauen,,,,freu,,,freu

    wünsch da no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    Antworten

Write a comment

Recipe rating