In der Weihnachtsbäckerei Küchengeschenke

Lebkuchen-Tannenbäume – Zum Naschen und Verschenken!

Heute boomt es hier bei mir mal wieder… nach unserem famosen Pumkin-Boom im Oktober gibt es nun den ganzen Dezember über einen super genialen Adventskalender – also einen kompletten Monat Boom-Event – initiiert von Jana von Nom Noms Food und Nicole von Zuckerdeern.  Und Ihr könnt Euch vom 1. – 24. Dezember täglich weihnachtlich inspirieren lassen. Bei mir gibt es heute beispiesweise zauberhaften Lebkuchen-Tannenbäume – zum Naschen und Verschenken!

 

 

Diese super schnellen Lebkuchen werden einfach im Blech gebacken und dann geschnitten und dekoriert. Das geht super fix und durch das Backen auf dem Blech sind sie richtig lecker und saftig! Außerdem sehen sie natürlich hübsch aus und sind auch ein nettes Geschenk aus der Küche für die Nachbarin, die Freundin, den Lehrer und und und…..

 

 

Zutaten Lebkuchen-Tannenbäume – Zum Naschen und verschenken!

 

Für eine quadratische Brownie-Form von 23 x 23 cm: 

250 g Mehl

115 g Zucker

50 g brauner Zucker

1 gehäufter EL Kakao

1 TL Zimt

1 TL Lebkuchengewürz

1 Päckchen Backpulver

350 ml Milch

2 EL Rapsöl

 

Weißer Schokoguss

grüne Farbe (bei mir Wilton)*

 Sprinkles nach Belieben 

 

 

 

Zubereitung Lebkuchen-Tannenbäume – Zum Naschen und verschenken!

Für den schnellen weichen Lebkuchen eine Brownieform (23 x 23 cm) mit Backpapier auslegen und den Ofen auf ca. 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Mehl (gesiebt), den Zucker, den Kakao, den Zimt, das Lebkuchengewürz und das Backpulver in eine Rührschüssel geben und die Zutaten gründlich miteinander verrühren. Milch mit dem Öl unter Rühren hinzufügen.Alles nun so lange verrühren, bis alle Zutatenordentlich miteinander verbunden sind.

Den Teig auf das Backblech geben, glattstreichen und im Ofen ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Abkühlen lassen, dann in möglichst gleichmäßig große Dreiecke schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. 

Weiße Schokolade über Wasserbad schmelzen, grüne Lebensmittelfarbe hinzu fügen und mischen. Die Masse in einen festen Gefrierbeutel geben, eine winzige Öffnung schneiden und die Dreiecke damit verzieren. Sofort Sprinkles nach Belieben darauf geben. 

In einer luftdicht verschlossenen Dose aufbewahren oder aber in Zellophan-Beutel einzeln einpacken und verschenken. 

 

 

 

Hier findet Ihr die ganzen lieben Kollegen mit Ihren wunderbaren Rezepten: 

1. Dezember / Madame Dessert Saftige Lebkuchen vom Blech
2. Dezember / Experimente aus meiner Küche Christmas Cookie Bars
3. Dezember / Jankes*Soulfood Mandarinen-Biskuitrolle mit Spekulatius
4. Dezember / Zimtkeks und Apfeltarte Saftige Lebkuchen-Tannenbäume
5. Dezember / Meine Küchenschlacht bunte-weihnachtliche Zuckerstreusel-Haselnuss Amerikaner
6. Dezember / Nom Noms food Weiße Schokolade Käsekuchen mit Cranberries und Cranberry Spiegel | Cranberry White Chocolate Cheesecake
7. Dezember / Zimtblume Zimtkekse
8. Dezember / feiertaeglich Bratapfel-Marmelade – ein Geschenk aus der Küche
9. Dezember / Möhreneck veganer Spekulatius-Käsekuchen
10. Dezember | Tinastausendschön
11. Dezember / 1x umrühren bitte aka kochtopf Stollen Bar – Den Klassiker ganz einfach als Riegel backen – so geht’s!
12. Dezember / KüchenDeern Nougat Marzipan Blechkuchen
13. Dezember / herztopf Zartschmelzende Nougat Pralinen
14. Dezember / whatinaloves Vanille-Kipferl mit Matcha
15. Dezember / moey’s kitchen Zweierlei Schoko-Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt
16. Dezember / S-KücheQuick & Easy Spekulatius Crumble
17. Dezember / Louibakery Weihnachtliche Cupcakes mit Lebkuchen & Blutorange
18. Dezember / was eigenes Grießplätzchen mit Schokolade, Krokant und Hagelzucker
19. Dezember / Bake to the roots Apfel Cranberry Pie
20. Dezember / Der Kuchenbäcker Schoko Ricciarelli
21. Dezember / Ina Is(s)t Raffaello Creme Dessert im Glas
22. Dezember / SavoryLens Schokoladen-Spekulatius-Gugelhupf
23. Dezember | Holla die Kochfee
24. Dezember | Gaumenfreundin

 

 

Rezept zum Drucken für Lebkuchen-Tannenbäume

 

Drucken

Lebkuchen-Tannenbäume – Zum Naschen und Verschenken!

Super lecker und schön anzuschauen: meine Lebkuchen-Tannenbäume

  • Author: Andrea
  • Zubereitungs-Zeit: 20
  • Cook Time: 25 - 30
  • Gesamtzeit: 19 minute
  • Category: Weihnachten
  • Method: backen
  • Cuisine: Deutsch
Scale

Zutaten

Für eine quadratische Brownie-Form von 23 x 23 cm:

250 g Mehl

115 g Zucker

50 g brauner Zucker

1 gehäufter EL Kakao

1 TL Zimt

1 TL Lebkuchengewürz

1 Päckchen Backpulver

350 ml Milch

2 EL Rapsöl

Weißer Schokoguss

grüne Farbe (bei mir Wilton)*

Sprinkles nach Belieben

Zubereitung

Für den schnellen weichen Lebkuchen eine Brownieform (23 x 23 cm) mit Backpapier auslegen und den Ofen auf ca. 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Mehl (gesiebt), den Zucker, den Kakao, den Zimt, das Lebkuchengewürz und das Backpulver in eine Rührschüssel geben und die Zutaten gründlich miteinander verrühren. Milch mit dem Öl unter Rühren hinzufügen.Alles nun so lange verrühren, bis alle Zutatenordentlich miteinander verbunden sind.

 

Den Teig auf das Backblech geben, glattstreichen und im Ofen ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Abkühlen lassen, dann in möglichst gleichmäßig große Dreiecke schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. 

Weiße Schokolade über Wasserbad schmelzen, grüne Lebensmittelfarbe hinzu fügen und mischen. Die Masse in einen festen Gefrierbeutel geben, eine winzige Öffnung schneiden und die Dreiecke damit verzieren. Sofort Sprinkles nach Belieben darauf geben. 

In einer luftdicht verschlossenen Dose aufbewahren oder aber in Zellophan-Beutel einzeln einpacken und verschenken. 

 

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea 

Comments (4)

  • Das freut mich wirklich sehr!
    Danke für Dein Feedback!
    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
  • Hallo Andrea,

    ich habe diese Tannenbäume zu Weihnachten gemacht. Sie sahen wirklich hübsch aus und waren schnell gemacht. Besonders toll fand ich, dass der Kuchen so schön saftig war. Sehr lecker!

    Viele Grüße

    Simone

    Antworten
    • Liebe Simone,
      ich freue mich sehr ueber Dein Feedback!
      Tausend Dank
      Herzlichst, Andrea

      Antworten
  • Oh die sehen aber schön aus. Schmecken bestimmt auch gut.
    Das nächste Weihnachten kommt bestimmt. Die Idee werde ich mir mal merken.

    Liebe Grüße
    Heike

    Antworten

Write a comment