Maple-Walnut-Cheesecake-Walnuss-Käsekuchen-mit-Ahornsirup
Bake Together Cheesecake

Walnuss Cheesecake mit Ahornsirup – Maple Walnut Cheesecake

Heute gibt es hier das letzte „Bake Together – die Backüberraschung“ für dieses Jahr. Marc von Bake to the roots und ich haben uns die Zutat „Ahornsirup“ als Gast herausgesucht. Damit begeben wir uns ein wenig auf „Vergangenheitsreise“ zu unserer Blaubeer-Tour vor vier Jahren, denn bei dieser Reise hatten wir auch eine wundervolle Ahornsirup-Farm in Nova Scotia besucht. Von mir bekommt Ihr zum Thema heute einen Walnuss Cheesecake mit Ahornsirup – Maple Walnut Cheesecake – und ich bin sehr gespannt, was Marc gezaubert hat!

 

Ihr wisst e bereits, jeden letzten Sonntag im Monat wird bei Marc und mir „zusammen“ gebacken und das klappt, auch wenn uns 500 Kilometer trennen, immer sehr gut! Ihr wisst ja, bei uns ist Telepathie im Spiel 🙂  Das Schöne an unserer gemeinsamen Aktion ist, nicht nur Ihr werdet vom Ergebnis überrascht, sondern auch wir beide. Es gibt nämlich immer nur einen Oberbegriff und damit verschwinden wir jeweils in unserer Küche und legen los (solltet Ihr die Entstehungsgeschichte von „Bake togehter“ nachlesen wollen, dann könnt Ihr das hier tun). 

 

Rezept Walnuss Cheesecake mit Ahornsirup - Maple Walnut Cheesecake

 

Zutaten Walnuss Cheesecake mit Ahornsirup – Maple Walnut Cheesecake

Zutaten für eine Form von 24 cm Durchmesser:

Boden:
150 g Vollkornkeks
50 g fein gemahlene Walnüsse
75 g geschmolzene Butter

Füllung:
600 g Frischkäse
400 g Schmand
100 g Zucker
100 ml Ahornsirup
1 TL Vanille-Paste
4 Eier
100 g grob gehackte Walnüsse
2 EL Speisestärke

Topping:

100 g Zucker
50 ml Ahornsirup
100 g Walnüsse grob gehackt

 

 

Walnuss Cheesecake mit Ahornsirup - Maple Walnut Cheesecake - einfaches Rezept

 

Zubereitung Walnuss Cheesecake mit Ahornsirup – Maple Walnut Cheesecake

Für den Boden die Walnüsse im Blitzhacker fein mahlen, die Vollkornkekse ebenfalls im Blitzhacker fein zerkleinern (das geht auch mit einem Frischhaltebeutel und dem Nudelholz). Butter schmelzen und mit den Walnüssen und Keksen verrühren. Nun auf den Boden der gefetteten Form geben und am Boden sowie leicht seitlich am Rand festdrücken (geht am besten mit einem Löffelrücken). In den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 150 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Jetzt für die Füllung die Walnüsse grob hacken. Alle Zutaten bis auf die Speisestärke und die Walnüsse mit dem Handrührer mindestens 3 Minuten sehr cremig rühren. Die Speisestärke dazu geben. Zuletzt die Walnüsse unterheben. Den Teig gleichmäßig auf dem gekühlten Boden verteilen.

Eine feuerfeste Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen und den Kuchen für 50 – 60 Minuten backen (es ist normal, wenn er noch etwas wabbelt). Backofentür leicht öffnen und den Kuchen so noch 30 Minuten ruhen lassen. Herausnehmen und komplett auskühlen lassen, dann erst in den Kühlschrank stellen.

Für das Topping den Zucker in einen großen Topf oder eine Pfanne geben und bei kleiner Temperatur schmelzen lassen. Achtung! Nicht rühren bis er geschmolzen ist! Nun den Ahornsirup zufügen und dann die gehackten Walnüsse dazu geben. Alles miteinander verrühren und so lange erhitzen, bis sich alles gut verbunden hat.

Die karamellisierten Walnüsse auf ein Backpapier schütten und breitflächig verteilen. Auskühlen lassen. Erst direkt vor dem Servieren auseinander brechen und als Deko auf dem Cheesecake verteilen.

 

Tipp: Den Cheesecake unbedingt mindestens 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, so dass er sein Aroma entfalten kann. 

 

Einfaches Rezept für Walnuss Cheesecake mit Ahornsirup – Maple Walnut Cheesecake

 

 

Rezept zum Drucken

Drucken

Walnuss Cheesecake mit Ahornsirup – Maple Walnut Cheesecake

Walnuss Cheesecake mit Ahornsirup – ganz einfach, super cremig und lecker

  • Author: Andrea
  • Zubereitungs-Zeit: 30
  • Cook Time: 50
  • Gesamtzeit: 1 hour 20 minutes
  • Category: Käsekuchen
  • Method: backen
  • Cuisine: amerikanisch

Zutaten

Scale

Für eine Form von 24 cm Durchmesser

Boden:
150 g Vollkornkeks
50 g fein gemahlene Walnüsse
75 g geschmolzene Butter

Füllung:
600 g Frischkäse
400 g Schmand
100 g Zucker
100 ml Ahornsirup
1 TL Vanille-Paste
4 Eier
100 g grob gehackte Walnüsse
2 EL Speisestärke

Topping:

100 g Zucker
50 ml Ahornsirup
100 g Walnüsse grob gehackt

Zubereitung

Für den Boden die Walnüsse im Blitzhacker fein mahlen, die Vollkornkekse ebenfalls im Blitzhacker fein zerkleinern (das geht auch mit einem Frischhaltebeutel und dem Nudelholz). Butter schmelzen und mit den Walnüssen und Keksen verrühren. Nun auf den Boden der gefetteten Form geben und am Boden sowie leicht seitlich am Rand festdrücken (geht am besten mit einem Löffelrücken). In den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 150 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Jetzt für die Füllung die Walnüsse grob hacken. Alle Zutaten bis auf die Speisestärke und die Walnüsse mit dem Handrührer mindestens 3 Minuten sehr cremig rühren. Die Speisestärke dazu geben. Zuletzt die Walnüsse unterheben. Den Teig gleichmäßig auf dem gekühlten Boden verteilen.

Eine feuerfeste Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen und den Kuchen für 50 – 60 Minuten backen (es ist normal, wenn er noch etwas wabbelt). Backofentür leicht öffnen und den Kuchen so noch 30 Minuten ruhen lassen. Herausnehmen und komplett auskühlen lassen, dann erst in den Kühlschrank stellen.

Für das Topping den Zucker in einen großen Topf oder eine Pfanne geben und bei kleiner Temperatur schmelzen lassen. Achtung! Nicht rühren bis er geschmolzen ist! Nun den Ahornsirup zufügen und dann die gehackten Walnüsse dazu geben. Alles miteinander verrühren und so lange erhitzen, bis sich alles gut verbunden hat.

Die karamellisierten Walnüsse auf ein Backpapier schütten und breitflächig verteilen. Auskühlen lassen. Erst direkt vor dem Servieren auseinander brechen und als Deko auf dem Cheesecake verteilen.

 

Tipp: Den Cheesecake unbedingt mindestens 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, so dass er sein Aroma entfalten kann. 

 

Ich wünsch′ Euch was!

Andrea

Write a comment

Recipe rating