Cremiger no bake Pistazien Cheesecake
Cheesecake und Käsekuchen Süßes für den Osterhasen

Cremiger Pistazien-Cheesecake ohne Backen

Es war mal wieder allerhöchste Zeit für einen Cheesecake, oder? Ich habe Euch heute einen unglaublich leckeren und cremigen Pistazien-Cheesecake ohne Backen mitgebracht. Dieser No-Bake-Cheesecake ist in wenigen Minuten zusammen gerührt und wird Euch ganz sicher gefallen. Der Geschmack ist grandios und er ist richtig schön cremig!

 

Mit diesem feinen Kuchen bin ich Teil der Aktion “Cheesecake-Boom” und Ihr werdet heute noch ganz viele weitere wunderbare Rezepte mit Käsekuchen oder Cheesecake bei lieben Kollegen finden. Schaut einfach weiter unten im Beitrag, da habe ich Euch die Leckerchen verlinkt! Geht doch einfach mal stöbern!

Übrigens: Wenn Ihr auf Pistazien steht, dann habe ich auch noch ein weiteres Exemplar auf Lager: einen cremigen Limetten-Ricotta-Pistazien-Cheesecake!

 

Cremiger Pistazien-Cheesecake ohne Backen einfaches Rezept

 

Zutaten cremiger Pistazien-Cheesecake ohne Backen

Zutaten für eine 24 cm Springform

Dieser Cheesecake ist mit gekaufter Pistaziencreme zubereitet. Ihr bekommt sie im gut geführten Supermarkt, könnt sie aber auch online erwerben. 

Boden:

200 g Vollkornkekse (ich nehme gerne Hobbits)

90 g Butter

Füllung: 

400 g Frischkäse

200 g Pistaziencreme

250 g Mascarpone

250 g süße Sahne geschlagen

evtl. 50 g Zucker (je nachdem, wie süß die Pistaziencreme ist)

6 Blatt Gelatine

Zitronensaft und Abrieb einer Bio-Zitrone

1 TL Abrieb einer Bio-Zitrone

evtl. noch 30 g gehackte Pistazien

Für die Deko-Tupfen (optional)

200 ml Sahne

200 g Magerquark

Zucker nach Belieben

Pistazien zum Bestreuen

 

 

 

Cremiger Pistazien-Cheesecake ohne Backen ganz einfach

 

Zubereitung cremiger Pistazien-Cheesecake ohne Backen

Die Springform am Boden mit Backpapier auslegen. 

Die Kekse in den Blitzhacker geben und fein mahlen. Die Butter schmelzen und mit den Kekskrümeln verrühren. Diese Masse nun auf dem Boden der Springform verteilen und fest drücken (ich mache das sehr gerne mit dem Löffelrücken oder dem Boden eines Glases).

 

Die Sahne in eine Schüssel geben und steif schlagen. In einer weiteren Schüssel Frischkäse und  Mascarpone mit der Pistaziencreme, Zitronensaft, Zitronenabrieb und evtl. Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt rühren. Gelatine einweichen, in der Mikrowelle oder einem Topf mit etwas flüssiger Sahne auflösen, zwei Löffel von der Frischkäsemasse unterrühren, dann die Gelantine-Masse unter die Pistazienmasse rühren. Zuletzt die geschlagene Sahne ganz vorsichtig unterheben (nach Belieben könnt Ihr noch 30 g gehackte Pistazien mit einrühren). Die Masse auf dem Boden verteilen und glatt streichen. 

Für mindestens 4 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen. 

Für die Deko die Sahne steif schlagen, nach Belieben zuckern und den Magerquark unterrühren. In einen Spritzbeutel füllen und den Zitronen-Cheesecake nach Belieben damit verzieren. Zuletzt noch gehackte Pistazien darüber geben.

 

 

Cremiger Pistazien-Cheesecake ohne Backen - super einfach und gelingsicheres Rezept

 

Kochhelden Balsamico-Birnen Käsekuchen

Nom Noms food Veganer Zitronen-Käsekuchen mit kandierten Zitronen-Scheiben

USA kulinarisch Cinnamon Roll Cheesecake

Ina Is(s)t Apple Pie Cheesecake

Möhreneck veganer Käsekuchen mit Himbeer-Sauce

1x umrühren bitte aka kochtopf Schwarzwälder Kirsch-Käsekuchen

Madame Dessert Himbeer Cheesecake mit Streuseln

 

 

Einfaches Rezept für cremiger no bake Pistazien-Cheesecake ohne Backen

Rezept zum Drucken

Drucken

Cremiger Pistazien-Cheesecake ohne Backen

No-Bake Cheesecake mit Pistaziencreme – einfacher und cremiger Pistazien-Cheesecake ohne Backen

  • Author: Andrea

Zutaten

Scale

Zutaten für eine 24 cm Springform

Boden:

  • 200 g Vollkornkekse (ich nehme gerne Hobbits)
  • 90 g Butter

Füllung: 

  • 400 g Frischkäse
  • 200 g Pistaziencreme
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g süße Sahne geschlagen
  • evtl. 50 g Zucker (je nachdem, wie süß die Pistaziencreme ist)
  • 6 Blatt Gelatine
  • Zitronensaft und Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 TL Abrieb einer Bio-Zitrone

Für die Deko-Tupfen (optional)

  • 200 ml Sahne
  • 200 g Magerquark
  • Zucker nach Belieben
  • Pistazien zum Bestreuen

Zubereitung

Die Springform am Boden mit Backpapier auslegen. 

Die Kekse in den Blitzhacker geben und fein mahlen. Die Butter schmelzen und mit den Kekskrümeln verrühren. Diese Masse nun auf dem Boden der Springform verteilen und fest drücken (ich mache das sehr gerne mit dem Löffelrücken oder dem Boden eines Glases).

 

Die Sahne in eine Schüssel geben und steif schlagen. In einer weiteren Schüssel Frischkäse und  Mascarpone mit der Pistaziencreme, Zitronensaft, Zitronenabrieb und evtl. Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt rühren. Gelatine einweichen, in der Mikrowelle oder einem Topf mit etwas flüssiger Sahne auflösen, zwei Löffel von der Frischkäsemasse unterrühren, dann die Gelantine-Masse unter die Pistazienmasse rühren. Zuletzt die geschlagene Sahne ganz vorsichtig unterheben. Die Masse auf dem Boden verteilen und glatt streichen. 

Für mindestens 4 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen. 

Für die Deko die Sahne steif schlagen, nach Belieben zuckern und den Magerquark unterrühren. In einen Spritzbeutel füllen und den Zitronen-Cheesecake nach Belieben damit verzieren. Zuletzt noch gehackte Pistazien darüber geben.

 

Und? Schon ausprobiert?

Dann markiert  @zimtkeksundapfeltarte auf Instagram, benutzt den Hashtag #zimtkeksundapfeltarte und zeigt mir unbedingt das Ergebnis, ich freue mich darüber immer riesig!

 

Hat es Euch geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept gefallen hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. 

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Tipps und Anregungen von Euch sind hier immer willkommen! Hinterlasst gerne einen Kommentar, damit alle anderen Leser sehen können, welche Ideen Euch zu meinem Rezept gekommen sind.

 

 

Ich wünsch’′ Euch was!

Andrea

 

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Falls Du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für Dich natürlich unverändert.

Kommentare (5)

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star