Bread, Brunch and Breakfast Vegan süß

Veganes Nuss-Granola homemade

 

Dieses Rezept ist vegan und Kristallzucker-frei

Veganuary – eine schöne Gelegenheit, wieder einmal eine komplett Tierfreie Ernährung zu praktizieren… Wenn man sich erst einmal etwas eingefuchst hat, ist es gar nicht so schwierig. Falls Ihr auch gerade vegan unterwegs seid, dann könnt Ihr Euch hier bei mir und bei Marc von Bake to the roots inspirieren lassen, denn es gibt – genau wie im vergangenen Jahr – eine „Vegane Woche“ auf auf unseren Blogs. zu machen… Heute ist der Start mit einem Frühstück und da gibt es bei mir ein lecker und knuspriges veganes Nuss-Granola.

 

 

Da ich mich ja im vergangenen Jahr schon ausgiebig mit der veganen Thematik auseinander gesetzt habe, fiel es mir jetzt gar nicht so schwer, vegane Rezepte zu entwickeln. Außerdem macht es wirklich Spaß, bestehende Rezepte zu „veganisieren“. 

Ihr wollt wissen, was Euch diese Woche noch an Themen hier erwartet? Also, da wäre

Montag – Frühstück

Dienstag – Snack für Zwischendurch

Mittwoch – Suppe

Donnerstag – Hauptgericht 

Freitag – Cookies

Samstag – Dessert

Sonntag – Kuchen

 

Diese Woche wird – wie Ihr es ja bereits vom letzten Sonntag eines jeden Monats kennt – wieder als „Bake Together – die Backüberraschung“ durchgeführt. Heißt, Marc und ich backen/kochen miteinander, aber ohne jeweils zu wissen, was der Andere macht! Falls Ihr „Bake Together“ nicht kennt, dann könnt Ihr gerne hier einmal die Entstehungsgeschichte nachlesen!

 

 

 

Zutaten für veganes Nuss-Granola

 

Zutaten für ca. 10 Portionen:

120 g Dinkelflocken 

75 g Haselnüsse

75 g Walnüsse

75 g Mandeln

50 g Sonnenblumenkerne

50 g Sesamsaat

50 g Leinsamen

100 ml Ahornsirup

2 EL geschmolzenes Kokosöl

1 TL Zimt

1 Prise feines Meersalz

 

 

 

Zubereitung für veganes Nuss-Granola

Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Dinkelflocken in eine große Schüssel geben. Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln mit einem großen Messer grob hacken, mit allen anderen trockenen Zutaten in die Schüssel geben. Ebenfalls in die Schüssel geben.

Ahornsirup, Kokosöl, Zimt und Salz in einer kleinen Schüssel verrühren. Über der Flocken-Nussmischung verteilen und alles gut miteinander verrühren.

Auf dem Backblech ausbreiten und im vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten backen. Dabei immer wieder zwischendurch mischen und im Auge behalten, dass das Granola nicht zu dunkel wird.

Auf dem Blech komplett auskühlen lassen, dann in ein luftdicht verschließbares Glas füllen.

 

Tipp: Natürlich könnt Ihr bei Nüssen und Saaten variieren, so wie Ihr es mögt!

 

 

 

Rezept für veganes Nuss-Granola zum Drucken:

Drucken

Veganes Nuss-Granola homemade

Vegane, kristallzuckerfreies Granola mit Nüssen und Zimt. Leicht abwandelbar und super lecker!

  • Author: Andrea
Scale

Zutaten

Zutaten für ca. 10 Portionen:

120 g Dinkelflocken

75 g Haselnüsse

75 g Walnüsse

75 g Mandeln

50 g Sonnenblumenkerne

50 g Sesamsaat

50 g Leinsamen

100 ml Ahornsirup

2 EL geschmolzenes Kokosöl

1 TL Zimt

1 Prise feines Meersalz

Zubereitung

Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Dinkelflocken in eine große Schüssel geben. Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln mit einem großen Messer grob hacken, mit allen anderen trockenen Zutaten in die Schüssel geben. Ebenfalls in die Schüssel geben.

Ahornsirup, Kokosöl, Zimt und Salz in einer kleinen Schüssel verrühren. Über der Flocken-Nussmischung verteilen und alles gut miteinander verrühren.

Auf dem Backblech ausbreiten und im vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten backen. Dabei immer wieder zwischendurch mischen und im Auge behalten, dass das Granola nicht zu dunkel wird.

Auf dem Blech komplett auskühlen lassen, dann in ein luftdicht verschließbares Glas füllen.

 

Tipp: Natürlich könnt Ihr bei Nüssen und Saaten variieren, so wie Ihr es mögt!

 

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Write a comment