Tag / Cheesecake

Aus dem Obstgarten Cheesecake Kuchen

Cremiger Ricotta-Käsekuchen mit Feigen und Honigtopping

Ein neuer letzter Sonntag im Monat heißt, ein neues „Bake Together – die Backüberraschung“ ist fällig! Mannomann, ist Euch eigentlich bewusst, dass in drei Monaten schon wieder Weihnachten ist? Ich habe mich noch nicht so richtig damit abgefunden, im Herbst angekommen zu sein und bald kann man die Weihnachtskugeln schon wieder aus dem Keller räumen 🙂

Was am Herbst so richtig schön ist, sind seine Früchte: Pflaumen, Äpfel, Birnen, Feigen, Nüsse… Ja, und da haben wir uns für diese Aktion ein ganz besonders feines Teilchen herausgepickt… Marc von Bake to the roots und ich kümmern uns um die Feigen!

Aus dem Obstgarten Cheesecake Törtchen

No bake Joghurt-Frischkäse-Limetten-Törtchen mit Melone

Der Sommer kommt noch mal so richtig dolle zurück, ist das nicht schön? Also ich mag das ja und – was für ein großes Glück! – Marc von Bake to the roots und ich haben uns für das August „Bake Together – die Backüberraschung“ das Thema „Melone“ überlegt: super passend und absolut perfekt für diese Temperaturen!!! Bei mir gibt es ein extrem leckeres und sommerliches no bake Joghurt-Frischkäse-Limetten-Törtchen mit Melone – schmeckt himmlisch leicht und Ihr braucht dafür nur den Kühlschrank!!!

All Time Classics Cheesecake

Klassischer cremiger Käsekuchen nach Papas Rezept

Lang, lang ist’s her, dass ich den Käsekuchen meines Vaters gegessen habe, denn mit diesem Rezept meines Vaters ging es mir so – wie mit vielen anderen Familienrezepten zuvor -, dass ich mich nicht herangetraut habe… daher musste ich hier fast sieben Jahre bloggen, bis ich dieses Rezept zum ersten Mal nachbacke und Euch zeige! Das mag sicher für den Einen oder Anderen von Euch komisch erscheinen, aber ich wollte ihn einfach so in Erinnerung behalten, wie ich ihn zuletzt von ihm gegessen hatte….. da ich früher wahnsinnig gerne in der Backstube war, weiß ich noch sehr gut, wie er seinen Käsekuchen zubereitete: er hatte einen riesigen Kupferkessel, in dem wurde die Käsemasse geschlagen und der Eischnee wurde von ihm anschließend ganz vorsichtig mit den Händen untergehoben, dann kam diese Masse in die vorbereiteten Springfomen…

Cheesecake Low Carb

Marmorierter Strawberry Cheesecake low carb – Erdbeer-Cheesecake

Dieses Rezept ist Low Carb und glutenfrei

Dass mir Cheesecake mehr als alles andere Gebäck sehr am Herzen liegt, ist hier ja hinreichend bekannt, genau wie die Tatsache, dass ich Erdbeeren sehr liebe. Nun ist es aber so, dass ich – obwohl es schon etliche Cheesecake/Erdbeer-Kombinationen hier gibt – immer mal wieder gerne etwas Neues ausprobiere und genau deswegen ist mein neues Rezept für einen köstlichen marmorierten Strawberry Cheesecake low carb – Erdbeer-Cheesecake ohne Backen entstanden. 

Cheesecake Kuchen Süßes für den Osterhasen

Rübli-Cheesecake mit Streuseln – Carrot-Cheesecake

Heute habe ich schon wieder einen Kuchen, den Ihr unbedingt nachbacken müsst…. dringend!!!! Meine neueste Kreation eines Rübli-Cheesecake mit Streuseln, das ist wieder so ein Kuchen, ich schwöre, von dem könnt Ihr die Finger nicht lassen! Also, vorausgesetzt, Ihr liebt – genau wie ich – Rüblikuchen, Cheesecake und Streusel, dann ist nämlich dieser wundervolle Kaffeekuchen die absolut perfekte Vereinigung von alldem… 

Clean Baking / Low Carb Rezepte Low Carb

Low Carb Käsekuchen ohne Boden mit Apfel

Dieses Rezept ist Low Carb und glutenfrei

Ihr Lieben! Ich wünsche Euch das weltallerbeste, schönste, glücklichste und zufriedenste Neue Jahr! Ich hoffe sehr, Ihr habt es gut angefangen und hattet eine schöne, gemütliche Zeit. Ich habe sowohl Weihnachten, meinen Geburtstag (ja, der ist zwischen den Jahren) und auch Silvester sehr schön, sehr ruhig und mit ganz viel schöner Familienzeit verbracht und mich gut für die anstehenden Aufgaben in 2019 stärken können… gerade bin ich wieder an einem Großprojekt, aber davon demnächst mehr 🙂

 

Cheesecake Schokoladiges

Death by Chocolate Cheesecake Schnitten

Und da ist es schon wieder: das letzte „Bake together – die Backüberraschung“ für dieses Jahr! Unglaublich, in vier Wochen ist Weihnachten, aber mir kommt es gar nicht so vor, wahrscheinlich durch diesen endlos langen Sommer… irgendwie bin ich überhaupt noch nicht auf der „Jahresend-Spur“, aber spätestens, wenn hier nächste Woche der Adventskranz aufgehängt wird, stellt sich das „Weihnachtsfeeling“ schon ein. 

Heute freue ich mich sehr, Euch das gemeinsame Thema für November von Marc von Bake to the roots und mir „Death by Chocolate“ vorzustellen. Wie Ihr wisst, backen wir beide einmal im Monat gemeinsam zu einem Thema, allerdings jeder für sich – 500 km weit entfernt – in seiner Küche, das Ergebnis präsentieren wir dann am letzten Sonntag des Monats auf unseren Blogs.

 

Cheesecake My American Bakery Sonntagssüß

Bananen-Schokokuchen mit Frischkäse-Kern und Streuseln

Hallo Ihr Lieben! In diesem Monat sind wir echt früh dran mit unserem „Bake Together – die Backüberraschung“, aber es ist tatsächlich schon wieder der letzte Sonntag des Monats! Und was gibt es diesmal Feines? BANANEN! Die hatten wir tatsächlich in den vergangenen zwei Jahren noch nicht im Programm und daher wird es mal allerhöchste Zeit. Ihr wisst schon Alle, was „Bake Together“ ist, oder? Einmal im Monat backen Marc von Bake to the roots und ich gemeinsam zu einem Thema, jeder allerdings in seiner Küche, mit diesem Beitrag hier überraschen wir uns gegenseitig und Euch mit dem Ergebnis…

Cheesecake My American Bakery Sonntagssüß

Zitronen-Cheesecake mit weißer Schokolade

WERBUNG

Bei diesen wundervoll sommerlichen Temperaturen steht mir ja sehr häufig der Sinn nach säuerlichen Genüssen: so mache ich mir beispielsweise generell Zitrone in mein Wasser, liebe meine Limetten Popsicles und esse mit wachsender Begeisterung tagtäglich meinen Zitronen-Quark! Ich finde einfach, bei Hitze gibt es kaum eine bessere Erfrischung. Außerdem tut dem Körper jederzeit so eine kleine Vitaminspritze in Form von Vitamin C gut.! Womit mir beim Thema wären: natürlich tut auch mein Zitronen-Cheesecake mit weißer Schokolade Eurem Körper super gut, denn er macht glüüüüüüücklich… ein paar Vitamine enthält er natürlich auch  🙂