Tag / Caprese

Herzhaftes Backen In der Weihnachtsbäckerei

Tannenbaum-Zupfbrot mit Kräutern und Käsefüllung

Ich bin ja ein bekennender Freund von Snacks am Abend… ich brauche im Grunde genommen den ganzen Tag über nix, zwischendurch mal einen Apfel oder Joghurt, fertig! Abends aber, wenn dann meine Lieben zu Hause sind, dann liebe ich es, gemeinsam zu essen, zu plaudern, vielleicht einen Wein zu trinken und den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Für genau so einen Abend habe ich uns dieses ober leckere und sehr hübsche Tannenbaum-Zupfbrot mit Kräutern und Käsefüllung gebacken.

 

Tomaten-Flammkuchen
Herzhaftes Backen Pizza, Tartes & Quiches

Tomaten-Flammkuchen – Flammkuchen Caprese

Heute gibt es zur Abwechslung mal ein herzhaftes “Bake-Together – die Backüberraschung” hier auf dem Blog, denn das Thema, das Marc und ich uns gestellt haben, lautet “Tomaten”. Seit eineinhalb Jahren spielen wir nun schon unser Spielchen und backen jeweils jeder für sich und überraschen uns gegenseitig und auch Euch! Bei mir gibt es einen super köstlichen Tomaten-Flammkuchen oder Flammkuchen Caprese… der war so lecker, dass ich ihn unmittelbar nach dem Shooten komplett alleine weggefuttert habe. Glücklicherweise waren meine Männer alle nicht zu Hause 🙂

Ich bin sehr gespannt, was es bei Bake to the roots zu dem Thema geben wird! Ich könnte mir ja durchaus vorstellen, dass der liebe Marc ein Tarte oder Quiche gezaubert hat… mal schauen!

 

Herzhaftes Backen Pizza, Tartes & Quiches

Flatbread Caprese mit Basilikum-Vinaigrette

Leider sind die Sommerferien hier bei uns wieder vorbei! Ich bin ja eine von den Müttern, die sich gemeinsam mit ihren Kindern auf die Ferien freuen und auch dann traurig, wenn sie wieder vorüber sind! Ich glaube, damit gehöre ich zu den Ausnahmen, denn die meisten Muddis, die ich kenne, sind froh, wenn die “lieben Kleinen” dann zumindest vormittags mal wieder aus dem Haus sind. Ich genieße es einfach, mit meinen Kids gemeinsam einen Gang runter zu schalten, morgens länger zu schlafen und viel Zeit miteinander zu verbringen. Wenn man selbständig ist, hat das durchaus Vorteile 🙂