Drucken

Die beste Pizzasauce – ganz einfaches Rezept

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

5 from 1 review

Ganz einfach und gelingsicher: die beste Pizzasauce zum Selberkochen

Zutaten

Scale

Menge für ca. 6 runde Pizzen á 30 cm:

2 EL Olivenöl

2 Knoblauchzehen

1/2 Zwiebel

800 g ganze Tomaten aus der Dose (ich empfehle San Marzano-Tomaten)

3 El Tomatenmark

frisch gemahlener Pfeffer nach Belieben

ein paar Chiliflocken nach Belieben

1 EL Zucker

Salz

1 EL getrockneter Oregano

eine Handvoll Basilikumblätter, grob gehackt

Zubereitung

Den Knoblauch schälen und fein hacken, die Zwiebel ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen, Knoblauch und Zwiebel hineingeben und glasig anbraten. Nun die Tomaten hinzugeben und mit einem Stampfer zerdrücken.

Alle weiteren Zutaten hinzufügen und die Masse unter gelegentlichem Rühren etwa 20 – 30 Minuten köcheln lassen, bis die Pizzasauce schön eingekocht und dicklich ist. Sollte sie noch zu grob sein, könnt Ihr gerne auch ein wenig mit dem Pürierstab durchziehen. 

Die Pizzasauce kann selbstverständlich sofort verwendet werden, oder aber in einem dicht verschlossenen Glas oder einer entsprechenden Schüssel bis zu einer Woche im Kühlschrank gelagert werden.