Drucken

Vegane fudgy Brownies mit Pekannüssen und E-Book

Super lecker, weich und saftig: vegane Brownies mit Schokoladenchips und Pekannüssen. 

Scale

Zutaten

2 Leinsamen Eier (jeweils 1 EL geschroteter Leinsamen und 3 EL heißes Wasser)

250 g Zucker

150 g Mehl

60 g Backkakao

1 TL Backpulver

150 g weiche vegane Butter

1 TL Vanille-Paste

100 ml Pflanzenmilch

50 g Schokoladenchips

75 g Pekannüsse

Zubereitung

Zunächst müsst Ihr die Leinsamen-Eier zubereiten. Dafür Leinsamen mit heißem Wasser mischen und quellen lassen.

Den Ofen auf 170 ° C (150 ° C Umluft vorheizen). Backform (23 x 23 cm) mit Backpapier auskleiden.

Die weiche vegane Butter mit Zucker und Vanille cremig aufschlagen, dann Leinsamen-Eier unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch zum Teig geben. Zuletzt die Schokoladendrops unterheben.  Den Teig in die vorbereitete Form füllen, mit den Pekan-Nüssen belegen und in den vorgeheizten Backofen stellen. Für 30 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Herausnehmen, auskühlen lassen und schneiden. Bitte frisch verzehren.

Tipp: Natürlich könnt Ihr auch andere Nüsse nach Eurer Wahl nehmen. Walnüsse oder Haselnüsse schmecken auch toll.  Falls Ihr den Brownie höher mögt, nehmt einfach ein etwas kleinere Backform. 

Nährwerte