Drucken

Ricotta-Käsekuchen mit Feigen und Honig-Topping

5 from 1 reviews

Zutaten

Scale

Für eine Springform von 24 cm

  • 200 g Vollkornkekse
  • 80 g Butter

Füllung

  • 500 g Ricotta
  • 400 g Frischkäse
  • 200 g Schmand
  • 150 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 5 Eier
  • 1 EL Vanillepaste
  • Schale einer halben Bio-Orange
  • Saft einer Bio-Orange
  • 2 El Speisestärke
  • 10 Feigen
  • gehackte Pistazien
  • 100 ml Honig
  • 2 El Coitreau (oder Orangensaft)

Zubereitung

Für eine Springform 24 cm

  1. Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen. Die Kekse mit dem Blitzhacker fein hacken, Butter schmelzen und zu den Keksen geben. Vermischen, in die Form geben und mit einem Löffelrücken am Boden gleichmäßig festdrücken. Kalt stellen.
  2. Ricotta mit Frischkäse, Schmand und Zucker aufschlagen. Eier nach und nach zufügen, weiter schlagen. Vanille und Orangenschale zufügen. Speisestärke mit dem Orangensaft glatt rühren, zur Masse geben und unterrühren. Alles auf den Boden geben. Eine Schale mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen und den Käsekuchen hineingeben. Für mindestens 60 – 70 Minuten golden backen,  dann bei leicht geöffneter Backofentür abkühlen lassen. Aus dem Ofen nehmen, komplett auskühlen lassen. Kalt stellen.
  3. Vor dem Servieren den Honig erhitzen und mit Cointreau oder wahlweise dem Orangensaft glatt rühren. Feigen waschen, vierteln oder halbieren, auf dem Käsekuchen verteilen, mit Pistazien abstreuen und mit dem Honig beträufeln. Sofort servieren.